Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Malte Jansen - FDZ-Leitung

Dr. Malte Jansen

FDZ-Leitung

Dr. Malte Jansen - FDZ-Leitung
Sitz:Hannoversche Straße 19, 10115 Berlin, Raum 13
Postadresse:Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093.46525
Fax: (030) 2093.46599
E-Mail:

malte.jansen@iqb.hu-berlin.de

 

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 01/2017 Wissenschaftliche Leitung des Forschungsdatenzentrums (FDZ) am IQB
seit 04/2016 Fellow im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER, gefördert durch BMBF und Jacobs Foundation; www.ciderweb.org)
10/2014-12/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) im Projekt „BERLIN-Studie“ am Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung (DIPF, Dienstort Berlin)
12/2014 Promotion im Fach Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin (summa cum laude)
02/2011-09/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Evaluation der Standards in den Naturwissenschaften für die Sekundarstufe I“ (ESNaS) am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)

07/2010-01/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vollzeit) im Modellprojekt „Offene Hochschule“ , Institut für Performance Management, Leuphana Universität Lüneburg
10/2004-04/2010 Diplom in Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (1,1)

   Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier: CV

 

Arbeits-und Forschungsschwerpunkte

  • Struktur, Messung und Domänenspezifität von schulischer Motivation (insbesondere Selbstkonzept und Interesse)
  • Abgrenzung und Differenzierung verschiedener motivationaler Konstrukte
  • Dimensionale Vergleichsprozesse und ihre Effekte auf schulische Motivation und Bildungsentscheidungen
  • Rolle kultureller Werthaltungen und kultureller Bindung für die schulische Adaption von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungshintergrund
  • Modellierung von sozialem Einfluss und sozialer Selektion mit Netzwerkmodellen
  • „Open Science" und Sekundärdatennutzung in der empirischen Bildungsforschung

 

Ausgewählte Publikationen

  • Jansen, M., Schroeders, U., Lüdtke, O., & Marsh, H.W. (2019). The Dimensional Structure of Students’ Self-Concept and Interest in Science Depends on Course Composition. Learning and Instruction, 60, 20-28. doi: 10.1016/j.learninstruc.2018.11.001
  • Jansen, M., Lüdtke, O., & Schroeders, U. (2016). Evidence for a positive relation between interest and achievement: Examining between-person and within-person variation in five domains. Contemporary Educational Psychology, 46, 116–127. doi: 10.1016/j.cedpsych.2016.05.004
  • Jansen, M., Schroeders, U., Lüdtke, O., & Marsh, H. W. (2015). Contrast and assimilation effects of dimensional comparisons in five subjects: An extension of the I/E model. Journal of Educational Psychology, 107, 1086–1101. doi: 10.1037/edu0000021
  • Jansen, M., Scherer, R., & Schroeders, U. (2015). Students' Self-Concept and Self-Efficacy in the Sciences: Differential Relations to Antecedents and Educational Outcomes. Contemporary Educational Psychology, 41, 13–24. doi: 10.1016/j.cedpsych.2014.11.002
  • Jansen, M., Schroeders, U., & Lüdtke, O. (2014). The Academic Self-Concept in Science: Multidimensionality, Relations to Achievement Measures, and Gender Differences. Learning and Individual Differences, 30, 11–21. doi: 10.1016/j.lindif.2013.12.003

    Ein vollständiges Publikations- und Vortragsverzeichnis finden Sie hier.

SEll