Lehrveranstaltungen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Leitung des IQB bieten regelmäßig Lehrveranstaltungen an, insbesondere in Studiengängen der Erziehungswissenschaft, der Psychologie und des Lehramts.

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

 

Diagnostik und Evaluation (54157)

  • Dr. Petra Stanat
  • 2 SWS
  • VL Di 10-12 wöchentlich
  • HE 1, 1.06 P. Stanat
  • Sprechzeiten: n.V.

Die Vorlesung vermittelt, basierend auf statistischen und testtheoretischen Konzepten, grundlegende Kenntnisse schulbezogener Diagnostik.

 

Schule und Unterricht erforschen (ISS und Gymnasium) (54333)

  • Dr. Birgit Heppt
  • 2 SWS
  • S Fr 14-16 Uhr bzw. einzelne Sitzungen 14-18 Uhr (c.t.)
  • wechselnde Orte
  • Sprechzeiten: n.V.

Gruppe 5: Sprachliche Bildung in Schule und Unterricht quantitativ erforschen

Das Lehr- und Lernforschungsprojekt (LFP) richtet sich an Studierende, die sich gerne quantitativ-empirisch mit dem Themenschwerpunkt "Sprachliche Bildung in Schule und Unterricht" auseinandersetzen möchten. Der Fokus liegt dabei auf aktuellen Herausforderungen an Bildungsforschung und Bildungspraxis, wie sie etwa die Erfassung und Förderung fach- und bildungssprachlicher Kompetenzen oder der Umgang mit migrationsbezogener Mehrsprachigkeit darstellen. In Abstimmung mit der Schule und der Seminargruppe werden hierzu Fragestellungen entwickelt und Befragungen oder Beobachtungen von Lehrkräften und/oder Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Als Erhebungsinstrumente dienen Kategoriensysteme, die zur Durchführung quantitativer Beobachtungen geeignet sind, standardisierte Fragebögen und/oder Testaufgaben. Die Datenanalyse erfolgt mittels statistischer Analysesoftware (z.B. Excel, SPSS). Alle Projektaufgaben, die an der Schule durchgeführt werden müssen, sind in der Vor- und Nachbereitungszeit des LFP zu realisieren. Anschließend werden die Ergebnisse in Form einer Posterpräsentation vorgestellt. In einer abschließenden Sitzung sollen Möglichkeiten der Implementation der erzielten Forschungsergebnisse in Schule und Unterricht diskutiert werden. Für die Teilnahme an dieser Gruppe wird empfohlen, die Vorlesung "Quantitative Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung" (Prof. Pant)  zu besuchen.

 

Schule und Unterricht erforschen (ISS und Gymnasium) (54333)

  • Dr. Birgit Heppt
  • 2 SWS
  • S Fr 16-18 Uhr bzw. einzelne Sitzungen 14-18 Uhr (c.t.)
  • wechselnde Orte
  • Sprechzeiten: n.V.

Gruppe 6: Quantitativ Forschen in Schule und Klassenzimmer

Das Lehr- und Lernforschungsprojekt (LFP) richtet sich an Studierende, die sich für die quantitativ-empirische Erforschung von Schule und Unterricht interessieren. In Abstimmung mit der Schule und der Seminargruppe entwickeln die Studierenden zunächst eine eigene Fragestellung zu einem frei wählbaren Thema der empirischen Lehr- und Lernforschung und führen anschließend Befragungen oder Beobachtungen von Lehrkräften und/oder Schülerinnen und Schülern durch. Als Erhebungsinstrumente dienen Kategoriensysteme, die zur Durchführung quantitativer Beobachtungen geeignet sind, standardisierte Fragebögen und/oder Testaufgaben. Die Datenanalyse erfolgt mittels statistischer Analysesoftware (z.B. Excel, SPSS). Alle Projektaufgaben, die an der Schule durchgeführt werden müssen, sind in der Vor- und Nachbereitungszeit des LFP zu realisieren. Anschließend werden die Ergebnisse in Form einer Posterpräsentation vorgestellt. In einer abschließenden Sitzung sollen Möglichkeiten der Implementation der erzielten Forschungsergebnisse in Schule und Unterricht diskutiert werden. Für die Teilnahme an dieser Gruppe wird empfohlen, die Vorlesung "Quantitative Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung" (Prof. Pant) zu besuchen.

 

 

 

LJo/SHe