Publikationen des IQB

Eine Suchfunktion ist verfügbar, wenn Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

 

2017

  • Böhme, K. & Schipolowski, S. (2017). IQB-Bildungstrend 2015 in der Sekundarstufe I. In ISQ – Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg (Hrsg.), ISQ-Bericht zur Schulqualität 2016. Qualitätssicherungsverfahren, Prozess- und Ergebnisqualität an Schulen in Berlin und Brandenburg (S. 65–71). Berlin: Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg.  
  • Böhme, K., Heppt, B. & Stanat, P. (2017). Zentrale Befunde des Bildungsmonitorings zu zuwanderungsbezogenen Disparitäten und Ansatzpunkte für sprachliche Fördermaßnahmen. In M. Becker-Mrotzek & H.-J. Roth (Hrsg.), Sprachliche Bildung – Grundlagen und Handlungsfelder (S. 187–210). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Heppt, B., & Haag, N. (2017). Inclusive literacy education and reading assessment for language-minority students and students with special educational needs in German elementary schools. In M. Milton (Ed.), Inclusive principles and practices in literacy education (pp. 69-86). Bingley: Emerald.   link
  • Böhme, K., Schipolowski, S., Canz, T., Krelle, M. & Bremerich-Vos, A. (2017). Kompetenzstufenmodelle im Bereich Schreiben. In M. Becker-Mrotzek, J. Grabowski & T. Steinhoff (Hrsg.), Forschungshandbuch empirische Schreibdidaktik (S. 55–74). Münster: Waxmann.  
  • Heitmann, P., Hecht, M., Scherer, R. & Schwanewedel, J. (2017). “Learning Science Is About Facts and Language Learning Is About Being Discursive”—An Empirical Investigation of Students' Disciplinary Beliefs in the Context of Argumentation. Frontiers in Psychology, 8(946).   link
  • Henschel, S. & Roick, T. (2017). Relationships of mathematics performance, control and value beliefs with cognitive and affective math anxiety. Learning and Individual Differences, 55, 97–107.   link
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2017). Wird sprachlicher Förderbedarf in der Grundschule sicher erkannt? Zur Klassifikationsgüte von diagnostischen Entscheidungen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 31(2), 137–147.   link
  • Hoffmann, L., Böhme, K. & Stanat, P. (2017). Mit welchen diagnostischen Verfahren wird in Grundschulen Sprachförderbedarf festgestellt? Frühe Bildung, 6(3), 116–123.   link
  • Kampa, N., Hinz, H., Haag, N., & Köller, O. (2017). Standardbezogene Kompetenzen im Fach Mathematik am Ende der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 3, 1-21.   link
  • Kiemer, K., Haag, N., Müller, K., & Ehmke, T. (2017). Einfluss sozialer und zuwanderungsbezogener
    Disparitäten, sowie der Klassenkomposition auf die Veränderung der mathematischen Kompetenz von der neunten zur zehnten Klassenstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20, 125-149.   link
  • Lehner, M. C., Heine, J.-H., Sälzer, C., Reiss, K., Haag, N., & Heinze, A. (2017). Veränderung der mathematischen Kompetenz von der neunten zur zehnten Klassenstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20, 7-36.   link
  • Meier, C., Roick, T., Henschel, S., Brüggemann, J., Frederking, V., Rieder, A., Gerner, V., & Stanat, P. (2017). An extended model of literary literacy. In D. Leutner, J. Fleischer, J. Grünkorn, & E. Klieme (Eds.), Competence assessment in education: Research, models, and instruments (pp. 55-74). New York: Springer.   link
  • Meyermann, A., Bambey, D., Jansen, M., Mauer, R., Ebel, T., Eisentraut, M., Harzenetter, K., Kuhl, P.,  Neuendorf, C., Pegelow, L., Porzelt, M.,  Rittberger, M., Schwager, T., Stanat, P. & Trixa, J. (2017). Der Verbund Forschungsdaten Bildung ‒ Eine Forschungsdateninfrastruktur für die empirische Bildungsforschung. RatSWD Working Paper 266/2017. Berlin Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten.   link
  • Nagy, G., Haag, N., Oliver, L., & Köller, O. (2017). Längsschnittskalierung der Tests zur Überprüfung des Erreichens der Bildungsstandards der Sekundarstufe I im PISA-Längsschnitt 2012/2013. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20, 259-286.   link
  • Sachse, K. A. & Haag, N. (2017). Standard Errors for National Trends in International Large-Scale Assessments in the Case of Cross-National Differential Item Functioning. Applied Measurement in Education, 30(2), 102–116.   link
  • Schiepe-Tiska, A., Rönnebeck, S., Heitmann, P., Schöps, K., Prenzel, M. & Nagy, G. (2017). Die Veränderung der naturwissenschaftlichen Kompetenz von der 9. zur 10. Klasse bei PISA und den Bildungsstandards unter Berücksichtigung geschlechts- und schulartspezifischer Unterschiede sowie der Zusammensetzung der Schülerschaft. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(2), 151–176.   link
  • Schipolowski, S. & Stanat, P. (2017). IQB-Bildungstrend 2015: Ziele der Studie und Ergebnisse für Baden-Württemberg. VBE Magazin, 2017(5), 6–9.  
  • Schipolowski, S., Böhme, K. & Stanat, P. (2017). Der IQB-Bildungstrend 2015 in Bayern. Erreichen von Bildungsstandards der KMK in den Fächern Deutsch und Englisch in der 9. Jahrgangsstufe. SchulVerwaltung Bayern, 2017(5), 132–135.  
  • Stanat, P. (2017). Die Noten hängen vom Elternhaus ab. Kinder mit Migrationshintergrund schneiden in der Schule im Schnitt schlechter ab. Tagesspiegel, 19.08.2017, 4.  
  • Tesch, B., von Hammerstein, X., Stanat, P. & Rossa, H. (Hrsg.). (2017). Bildungsstandards aktuell: Englisch/Französisch in der Sekundarstufe II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage (Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh, Winklers).   link
  • Wellnitz, N., Hecht, M., Heitmann, P., Kauertz, A., Mayer, J., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (2017). Modellierung des Kompetenzteilbereichs naturwissenschaftliche Untersuchungen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 1–29.   link
  • Ziepprecht, K., Schwanewedel, J., Heitmann, P., Jansen, M., Fischer, H. E., Kauertz, A., Kobow, I., Mayer, J., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (2017). Modellierung naturwissenschaftlicher Kommunikationskompetenz – ein fächerübergreifendes Modell zur Evaluation der Bildungsstandards. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 1–13.   link

2016

  • Akukwe, B. & Schroeders, U. (2016). Socio-economic, cultural, social, and cognitive aspects of family background and the biology competency of ninth-graders in Germany. Learning and Individual Differences, 45, 185–192.   link
  • Böhme, K. & Hoffmann, L. (2016). Mittelwerte und Streuungen der im Fach Deutsch erreichten Kompetenzen. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 335–358). Münster: Waxmann.   link
  • Böhme, K. & Schipolowski, S. (2016). Fachspezifische Beschreibung der untersuchten Kompetenzen. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 20–35). Münster: Waxmann.   link
  • Böhme, K., Schipolowski, S. & Stanat, P. (2016). Hinweise zur Interpretation der Ergebnisse. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 331–334). Münster: Waxmann.   link
  • Böhme, K., Sebald, S., Weirich, S. & Stanat, P. (2016). Geschlechtsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 377–407). Münster: Waxmann.   link
  • Becker-Mrotzek, M., Böhme, K., Bulut, N., Hunger, S., Jost, J., Mörs, M., Possmayer, M., Schipolowski, S. & Stanat, P. (2016). Integrierte Kompetenzstufenmodelle im Fach Deutsch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 47–70). Münster: Waxmann.   link
  • Burmeister, P., Pant, H. A., Sachse, K. A., Frenzel, J. & Schipolowski, S. (2016). Integrierte Kompetenzstufenmodelle im Fach Englisch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 71–84). Münster: Waxmann.   link
  • Edele, A., Schotte, K. & Stanat, P. (2016). Assessment of Immigrant Students’ Listening Comprehension in Their First Languages (L1) Russian and Turkish in Grade 9: Test Construction and Validation. In H.-P. Blossfeld, J. Maurice, M. Bayer & J. Skopek (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys: The Example of the National Educational Panel Study (S. 441–464). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.   link
  • Gresch, C., Strietholt, R., Kanders, M. & Solga, H. (2016). Reading-Aloud Versus Self-Administered Student Questionnaires: An Experiment on Data Quality. In H.-P. Blossfeld, J. Maurice, M. Bayer & J. Skopek (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys: The Example of the National Educational Panel Study (S. 561–578). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.  
  • Haag, N. & Sachse, K. A. (2016). Auswertung, Trendschätzung und Ergebnisdarstellung. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 120–126). Münster: Waxmann.   link
  • Haag, N., Böhme, K., Rjosk, C. & Stanat, P. (2016). Zuwanderungsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 431–479). Münster: Waxmann.   link
  • Heitmann, P. & Kremer, K. (2016). Geht die Kompetenzorientierung in deutschen Lehrplänen zu Lasten von Lerninhalten? Kontra. Begegnung, 37(2), 25.  
  • Henschel, S., Meier, C. & Roick, T. (2016). Effects of two types of task instructions on literary text comprehension and motivational and affective factors. Learning and Instruction, 44, 11-21.   link
  • Heppt, B., Henschel, S. & Haag, N. (2016). Everyday and academic language comprehension: Investigating their relationships with school success and challenges for language minority learners. Learning and Individual Differences. Advance online publication.   link
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2016). Kompetenzstufenbesetzungen im Fach Deutsch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 131–153). Münster: Waxmann.   link
  • Hoffmann, L. & Richter, D. (2016). Aspekte der Aus- und Fortbildung von Deutsch- und Englischlehrkräften. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 481–508). Münster: Waxmann.   link
  • Kampa, N. & Köller, O. (2016). German National Proficiency Scales in Biology: Internal Structure, Relations to General Cognitive Abilities and Verbal Skills. Science Education.   link
  • Kampa, N., Neumann, I., Heitmann, P. & Kremer, K. (2016). Epistemological beliefs in science—a person-centered approach to investigate high school students' profiles. Contemporary Educational Psychology, 46, 81-93.   link
  • Kempert, S., Edele, A., Rauch, D., Wolf, K., Paetsch, J., Darsow, A., Maluch, J. T. & Stanat, P. (2016). Die Rolle der Sprache für zuwanderungsbezogene Ungleichheiten im Bildungserfolg. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf: Mechanismen, Befunde, Debatten (S. 157–241). Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Kempert, S., Götz, R., Blatter, K., Tibken, C., Artelt, C., Schneider, W. & Stanat, P. (2016). Training Early Literacy Related Skills: To Which Degree Does a Musical Training Contribute to Phonological Awareness Development? Frontiers in Psychology, 7(1803).   link
  • Kocaj, A., Haag, N., Weirich, S., Kuhl, P., Pant, H. A. & Stanat, P. (2016). Aspekte der Testgüte bei der Erfassung schulischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. In H. Moser & B. Lütje-Klose (Hrsg.), Zeitschrift für Pädagogik –62. Beiheft „Schulische Inklusion“ (S. 212–234). Weinheim: Beltz/Juventa.  
  • Kuhl, P., Haag, N., Federlein, F., Weirich, S., & Schipolowski, S. (2016). Soziale Disparitäten. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski, & N. Haag (HRsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 409–429). Münster: Waxmann.  
  • Lenski, A. E., Hecht, M., Penk, C., Milles, F., Mezger, M., Heitmann, P., Stanat, P. & Pant, H. A. (2016). IQB-Ländervergleich 2012. Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.   link
  • Lorenz, G., Gentrup, S., Kristen, C., Stanat, P. & Kogan, I. (2016). Stereotypes Among Teachers? A Study of Systematic Bias in Teacher Expectations. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 68(1), 89-111.   link
  • Maluch, J. T., Neumann, M. & Kempert, S. (2016). Bilingualism as a resource for foreign language learning of language minority students? Empirical evidence from a longitudinal study during primary and secondary school in Germany. Learning and Individual Differences, 51, 111–118.   link
  • Marx, A., Heppt, B. & Henschel, S. (2016). Listening comprehension of academic and everyday language in first language and second language students. Applied Psycholinguistics, 1–30.   link
  • Paetsch, J., Radmann, S., Felbrich, A., Lehmann, R. & Stanat, P. (2016). Sprachkompetenz als Prädiktor mathematischer Kompetenzentwicklung von Kindern deutscher und nicht-deutscher Familiensprache. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 48(1), 27-41.   link
  • Pant, H. A., Böhme, K., Stanat, P., Schipolowski, S. & Köller, O. (2016). Die Entwicklung integrierter Kompetenzstufenmodelle. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 37–46). Münster: Waxmann.   link
  • Piezunka, A., Gresch, C., Sälzer, C. & Kroth, A. J. (2016). Identifizierung von Schülerinnen und Schülern nach Vorgaben der UN-BRK in bundesweiten Erhebungen: Sonderpädagogischer Förderbedarf, sonderpädagogische Förderung oder besondere Unterstützung? In V. Moser & B. Lütje-Klose (Hrsg.), Schulische Inklusion. 62. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 190–211). Weinheim: Beltz/Juventa.  
  • Rauch, D., Mang, J., Härtig, H., & Haag, N. (2016). Naturwissenschaftliche Kompetenz von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungshintergrund. . In K. Reiss, C. Sälzer, A. Schiepe-Tiska, E. Klieme, & O. Köller (Hrsg.), PISA 2015. Eine Studie zwischen Kontinuität und Innovation (S. 317-347). Münster: Waxmann.  
  • Sachse, K. A. & Schipolowski, S. (2016). Kompetenzstufenbesetzungen im Fach Englisch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 154–170). Münster: Waxmann.   link
  • Sachse, K. A., Haag, N. & Weirich, S. (2016). Testdesign und Auswertung des IQB-Bildungstrends 2015: Technische Grundlagen. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 509–525). Münster: Waxmann.   link
  • Sachse, K. A., Roppelt, A., & Haag, N. (2016). A Comparison of Linking Methods for Estimating National Trends in International Comparative Large-Scale Assessments in the Presence of Cross-National DIF. Journal of Educational Measurement, 53(2), 152-171.   link
  • Schipolowski, S. & Böhme, K. (2016). Assessment of writing ability in secondary education: comparison of analytic and holistic scoring systems for use in large-scale assessments. L1 – Educational Studies in Language and Literature, 16, 1–22.   link
  • Schipolowski, S. & Sachse, K. A. (2016). Mittelwerte und Streuungen der im Fach Englisch erreichten Kompetenzen. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 359–375). Münster: Waxmann.  
  • Schipolowski, S., Haag, N. & Böhme, K. (2016). Anlage und Durchführung. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 95–119). Münster: Waxmann.   link
  • Schipolowski, S., Stanat, P., Böhme, K., Haag, N., Sachse, K. A., Hoffmann, L., Sebald, S. & Federlein, F. (2016). Der Blick in die Länder. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 171–329). Münster: Waxmann.   link
  • Schipolowski, S., Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2016). Sprachliche Fähigkeiten und Intelligenz. In J. Kilian, B. Brouër & D. Lüttenberg (Hrsg.), Handbuch Sprache in der Bildung (S. 523–543). Berlin: Walter de Gruyter.  
  • Schröter, P. & Schroeder, S. (2016). Exploring early language detection in balanced bilingual children: The impact of language-specificity on cross-linguistic nonword recognition. International Journal of Bilingualism. Published Online.   link
  • Schroeders, U., Schipolowski, S., Zettler, I., Golle, J. & Wilhelm, O. (2016). Do the smart get smarter? Development of fluid and crystallized intelligence in 3rd grade. Intelligence, 59, 84–95.   link
  • Stanat, P. & Pant, H. A. (2016). Die IQB-Bildungstrends als zentrales Element des Bildungsmonitorings in Deutschland. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 13–19). Münster: Waxmann.   link
  • Stanat, P. & Schipolowski, S. (2016). Hinweise zur Interpretation der Ergebnisse. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 127–130). Münster: Waxmann.   link
  • Stanat, P. (2016). Sprachkompetenz stärken (Gastkommentar). Erziehung & Wissenschaft, 01/2016, 2.  
  • Stanat, P. (2016). Zuwanderungshintergrund und Schulerfolg. Forschungsstand und offene Fragen. schulmanagement, 3(2016), 11–13.   link
  • Stanat, P., Böhme, K., Schipolowski, S. & Haag, N. (2016). Zusammenfassung und Einordnung der Befunde. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 527–544). Münster: Waxmann.   link
  • Stanat, P., Böhme, K., Schipolowski, S. & Haag, N. (Hrsg.). (2016). IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich. Münster: Waxmann.   link
  • Stanat, P., Becker-Mrotzek, M., Blum, W. & Tesch, B. (2016). Vergleichbarkeit in der Vielfalt. Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz für die Allgemeine Hochschulreife. In J. Kramer, M. Neumann & U. Trautwein (Hrsg.), Abitur und Matura im Wandel: Historische Entwicklungslinien, aktuelle Reformen und ihre Effekte (S. 29-58). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.  
  • Stanat, P., Bergann, S. & Taraszow, T. (2016). Geschlechtsbezogene Disparitäten im deutschen Bildungswesen. In R. Tippelt & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (S. 1–18). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.  
  • Wäckerle, M., Rjosk, C. & Holm, D. (2016). Kompetenzstufenmodelle für den Mittleren Schulabschluss im Fach Englisch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 85–94). Münster: Waxmann.   link
  • Weirich, S., Hecht, M., Penk, C., Roppelt, A. & Böhme, K. (2016). Item Position Effects Are Moderated by Changes in Test-Taking Effort. Applied Psychological Measurement.   link
  • Wolf, K. M., Schroeders, U. & Kriegbaum, K. (2016). Metaanalyse zur Wirksamkeit einer Förderung der phonologischen Bewusstheit in der deutschen Sprache. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 30(1), 9-33.   link

2015

  • Beck, L. & Kreutzwald, A. (2015). Diagnostische Ergebnisse bilden die Grundlage effektiver Aufgaben- und Lernprozessgestaltung – am Beispiel der Leseflüssigkeit. SEMINAR: Aufgaben. Im Leistungskontext. In Schule und Lehrerausbildung. 48. Seminartag Berlin (II), 21(1), 19–36.  
  • Becker, B. & Gresch, C. (2015). Bildungsaspirationen in Familien mit Migrationshintergrund. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf (S. 73-115). Wiesbaden: Springer VS.   link
  • Becker-Mrotzek, M., Kämper-van den Boogaart, M., Köster, J., Stanat, P. & Gippner, G. (Hrsg.). (2015). Bildungsstandards aktuell: Deutsch in der Sekundarstufe II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage (Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh, Winklers).  
  • Blum, W., Vogel, S., Drüke-Noe, C. & Roppelt, A. (Hrsg.). (2015). Bildungsstandards aktuell: Mathematik in der Sekundarstufe II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage (Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh, Winklers).  
  • Dragon, N., Berendes, K., Weinert, S., Heppt, B., & Stanat, P. (2015). Ignorieren Grundschulkinder Konnektoren? — Untersuchung einer bildungssprachlichen Komponente. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(4), 803-825.   link
  • Edele, A. & Stanat, P. (2016). The Role of First-Language Listening Comprehension in Second-Language Reading Comprehension. Journal of Educational Psychology, 108(2), 84–110.   link
  • Edele, A., Schotte, K. & Stanat, P. (2015). Listening Comprehension Tests of Immigrant Students’ First Languages (L1) Russian and Turkish in Grade 9: Extended Report of Test Construction and Validation (NEPS Working Paper No. 57). Bamberg.   link
  • Edele, A., Seuring, J., Kristen, C. & Stanat, P. (2015). Why bother with testing? The validity of immigrants’ self-assessed language proficiency. Social Science Research, 52, 99-123.   link
  • Fornol, S., Heppt, B., Sutter, S., Hartinger, A., Rank, A. & Wildemann, A. (2015). Entwicklung und Erfassung bildungssprachlicher Merkmale: Forschungserkenntnisse und Perspektiven. In K. Liebers, B. Landwehr, A. Marquardt & K. Schlotter (Hrsg.), Lernprozessbegleitung und adaptives Lernen in der Grundschule : Forschungsbezogene Beiträge (S. 157-168). Wiesbaden: Springer.  
  • Gresch, C. & Piezunka, A. (2015). Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischer Förderung (im Bereich „Lernen“) an Regelschulen. In P. Kuhl, P. Stanat, B. Lütje-Klose, C. Gresch, H. A. Pant & M. Prenzel (Hrsg.), Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen (S. 181–220). Wiesbaden: Springer VS.  
  • Gresch, C. (2015). Ethnische Ungleichheit in der Grundschule. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf (S. 475-515). Wiesbaden: Springer VS.   link
  • Härtig, H., Heitmann, P. & Retelsdorf, J. (2015). Analyses of the tasks for evaluating the educational standards in physics – Differentiation between written language proficiency and content knowledge. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(4), 763-779.  
  • Haag, N., Heppt, B., Roppelt, A. & Stanat, P. (2015). Linguistic simplification of mathematics items: effects for language minority students in Germany. European Journal of Psychology of Education, 30(2), 145–167.   link
  • Haag, N., Roppelt, A. & Heppt, B. (2015). Effects of mathematics items' language demands for language minority students: Do they differ between grades? Learning and Individual Differences, 42, 70-76.   link
  • Hartmann, S., Upmeier zu Belzen, A., Krüger, D. & Pant, H. A. (2015). Scientific Reasoning in Higher Education. Constructing and Evaluating the Criterion-Related Validity of an Assessment of Preservice Science Teachers’ Competencies. Zeitschrift für Psychologie, 223(1), 47–53.   link
  • Hecht, M., Weirich, S., Siegle, T. & Frey, A. (2015). Effects of design properties on parameter estimation in large-scale assessments. Educational and Psychological Measurement (Advance online publication).   link
  • Heitmann, P. (2015). Bewerten Sie schon oder entscheiden Sie noch? Anregungen zur Analyse von Schülerurteilen zum Kompetenzbereich Bewertung. SEMINAR: Aufgaben. Im Leistungskontext. In Schule und Lehrerausbildung. 48. Seminartag Berlin (II), 21(1), 66–72.  
  • Heppt, B., Haag, N., Böhme, K. & Stanat, P. (2015). The role of academic-language features for reading comprehension of language-minority students and students from low-SES families. Reading Research Quarterly, 50(1), 61–82.   link
  • Katzenbach, M. (2015). Unterstützung der Lehrkräfte bei der individuellen Förderung – Anregungen aus einem neuseeländischen Projekt (zuerst veröffentlich in: Schulverwaltung Nordrhein-Westfalen, 22(7–8), 194–197). Schulverwaltung Niedersachsen, 26(4/2015), 103–107.  
  • Katzenbach, M. (2015). Von der Aufgabe zur Kompetenz oder von der Kompetenz zur Aufgabe? SEMINAR: Aufgaben. Im Leistungskontext. In Schule und Lehrerausbildung. 48. Seminartag Berlin (II), 21(1), 52–65.  
  • Kempert, S., Tibken, C., Götz, R., Blatter, K., Stanat, P., Schneider, W. & Artelt, C. (2015). Die Entwicklung schriftsprachlicher Vorläufertechniken. Wie wirkt sich ein Training musikalischer Fähigkeiten aus? In A. Redder, J. Naumann & R. Tracy (Hrsg.), Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung – Ergebnisse (S. 155–176). Münster: Waxmann.  
  • Kleickmann, T., Richter, D., Kunter, M., Elsner, J., Besser, M., Krauss, S., Cheo, M. & Baumert, J. (2015). Content knowledge and pedagogical content knowledge in Taiwanese and German mathematics teachers. Teaching and Teacher Education, 46, 115–126.   link
  • Kocaj, A., Kuhl, P., Rjosk, C., Jansen, M., Stanat, P. & Pant, H. A. (2015). Der Zusammenhang zwischen Beschulungsart, Klassenkomposition und schulischen Kompetenzen von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. In P. Kuhl, P. Stanat, B. Lütje-Klose, C. Gresch, H. A. Pant & M. Prenzel (Hrsg.), Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen (S. 335–370). Wiesbaden: Springer VS.  
  • Kohrs, C. (2015). Mit "BiSS" für eine bessere sprachliche Förderung". Die Grundschulzeitschrift, 288.289, 6–9.  
  • Kuhl, P., Stanat, P., Lütje-Klose, B., Gresch, C., Pant, H. A. & Prenzel, M. (Hrsg.). (2015). Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen. Wiesbaden: Springer VS.   link
  • Lenski, A., Richter, D. & Pant, H.A. (2015). Kompetenzorientierung im Unterricht aus der Perspektive von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Pädagogik, 61(5), 712–737.   link
  • Leucht, M., Retelsdorf, J., Pant, H. A., Möller, J. & Köller, O. (2015). Effekte der Gymnasialprofilzugehörigkeit auf Leistungsentwicklungen im Fach Englisch. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 29(2), 77-88.   link
  • Maluch, J. T., Kempert, S., Neumann, M. & Stanat, P. (2015). The effect of speaking a minority language at home on foreign language learning. Learning and Instruction, 36, 76-85.   link
  • Paetsch, J., Felbrich, A. & Stanat, P. (2015). Der Zusammenhang von sprachlichen und mathematischen Kompetenzen bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 29(1), 19-29.   link
  • Pant, H. A. & Stanat, P. (2015). Wie kommt man zu guten Testaufgaben? Die Konstruktion von Aufgaben und Tests für die Ländervergleiche des IQB. SEMINAR: Aufgaben. Im Leistungskontext. In Schule und Lehrerausbildung. 48. Seminartag Berlin (II), 21(1), 5–18.  
  • Pant, H. A., Stanat, P., Hecht, M., Heitmann, P., Jansen, M., Lenski, A. E., Penk, C., Pöhlmann, C., Roppelt, A., Schroeders, U. & Siegle, T. (2015). IQB-Ländervergleich Mathematik und Naturwissenschaften 2012 (IQB-LV 2012). Datensatz. Version: 1: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.   link
  • Penk, C. & Schipolowski, S. (2015). Is it all about value? Bringing back the expectancy component to the assessment of test-taking motivation. Learning and Individual Differences, 42, 27-35.   link
  • Rjosk, C., Richter, D., Hochweber, J., Lüdtke, O. & Stanat, P. (2015). Classroom composition and language minority students’ motivation in language lessons. Journal of Educational Psychology, 107(4), 1171-1185.   link
  • Roick, T. & Henschel, S. (2015). Strategie zur Validierung von Kompetenzstrukturmodellen. In U. Riegel, S. Schubert, G. Siebert-Ott & K. Macha (Hrsg.), Kompetenzmodellierung und Kompetenzmessung in den Fachdidaktiken (S. 11–28). Münster: Waxmann.  
  • Schauber, S., Hecht, M., Nouns, Z., Kuhlmey, A. & Dettmer, S. (2015). The role of environmental and individual characteristics in the development of student achievement: a comparison between a traditional and a problem-based-learning curriculum. Advances in Health Sciences Education, 1-20.   link
  • Schroeders, U., Schipolowski, S. & Böhme, K. (2015). Typical intellectual engagement and achievement in math and the sciences in secondary education. Learning and Individual Differences, 43, 31-38.   link
  • Schroeders, U., Schipolowski, S. & Wilhelm, O. (2015). Age-related changes in the mean and covariance structure of fluid and crystallized intelligence in childhood and adolescence. Intelligence, 48(0), 15-29.   link
  • Schuth, E., Heppt, B., Köhne, J., Weinert, S. & Stanat, P. (2015). Die Erfassung schulisch relevanter Sprachkompetenzen bei Grundschulkindern. Entwicklung eines Testinstruments. In A. Redder, J. Naumann & R. Tracy (Hrsg.), Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung – Ergebnisse (S. 93–112). Münster: Waxmann.  
  • Stanat, P. & Edele, A. (2015). Language Proficiency and the Integration of Immigrant Students in the Education System. In M. Buchmann, R. A. Scott & S. M. Kosslyn (Hrsg.), Emerging Trends in the Social and Behavioral Sciences: John Wiley & Sons, Inc..  
  • Wolf, K. M., Roick, T., Wendt, W. & Stanat, P. (2015). Beobachtungsbogen, Sprachscreening und informelle Beurteilung. Frühe Bildung, 4(2), 93-101.   link

2014

  • Jansen, M., Schroeders, U., Lüdtke, O. & Pant, H. A. (2014). Interdisziplinäre Beschulung und die Struktur des akademischen Selbstkonzepts in den naturwissenschaftlichen Fächern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 28(1), 43–50.

      link
  • Böhme, K. & Hoffmann, L. (2014). Sprachstandsdiagnostik bei mehrsprachigen Grundschulkindern – Empirische Befunde zum Einsatz diagnostischer Verfahren in Deutschland. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht – Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache, 19(2), 20–39.   link
  • Böhme, K., Richter, D., Weirich, S., Haag, N., Wendt, H., Bos, W., Pant, H. A. & Stanat, P. (2014). Messen wir dasselbe? Zur Vergleichbarkeit des IQB-Ländervergleichs 2011 mit den internationalen Studien IGLU und TIMSS 2011. Unterrichtswissenschaft, 42(4), 342–365.   link
  • Bach, A., Wurster, S., Thillmann, K., Pant, H. A. & Thiel, F. (2014). Vergleichsarbeiten und schulische Personalentwicklung – Ausmaß und Voraussetzungen der Datennutzung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 61–84.   link
  • Behrens, U., Bremerich-Vos, A., Krelle, M., Böhme, K. & Hunger, S. (Hrsg.). (2014). Bildungsstandards für die Sekundarstufe I: Deutsch konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor.   link
  • Behrens, U., Vohr, A. & Weirich, S. (2014). Ein Beobachtungs- und Bewertungsraster für mündliche Seminarpräsentationen in der Lehramtsausbildung. In E. Grundler & C. Spiegel (Hrsg.), Konzeptionen des Mündlichen. Wissenschaftliche Perspektiven und didaktische Konsequenzen (S. 186–209). Bern: hep Verlag.  
  • Brunner, M., Stanat, P. & Pant, H. A. (2014). Diagnostik und Evaluation. In T. Seidel & A. Krapp (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 483–515). Weinheim: Beltz.  
  • Gärtner, H., Wurster, S. & Pant, H. A. (2014). The effect of school inspections on school improvement. School Effectiveness and School Improvement: An International Journal of Research, Policy and Practice, 25, 489–508.   link
  • Hecht, M., Weirich, S., Siegle, T. & Frey, A. (2014). Modeling booklet effects for nonequivalent group designs in large-scale assessment. Educational and Psychological Measurement. Advance online publication.   link
  • Heitmann, P., Hecht, M., Schwanewedel, J. & Schipolowski, S. (2014). Students’ argumentative writing skills in science and first-language education: Commonalities and differences. International Journal of Science Education, 36(18), 3148–3170.   link
  • Henschel, S. & Schaffner, E. (2014). Differenzielle Zusammenhänge zwischen Komponenten der Lesemotivation und dem Verständnis literarischer bzw. expositorischer Texte. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 16(2), 112–126.   link
  • Henschel, S., Stanat, P., Becker-Mrotzek, M., Hasselhorn, M. & Roth, H.-J. (2014). Evaluationskonzept der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“. Verfügbar unter http://www.biss-sprachbildung.de/pdf/Evaluationskonzept.pdf.   link
  • Heppt, B., Stanat, P., Dragon, N. & Weinert, S. (2014). Bildungssprachliche Anforderungen und Hörverstehen bei Kindern mit deutscher und nicht-deutscher Familiensprache. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 28(3), 139–149.   link
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2014). Rezension zu: Neugebauer, Uwe & Becker-Mrotzek, Michael (2013), Die Qualität von Sprachstandserverfahren im Elementarbereich - Eine Analyse und Bewertung. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht – Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache, 19(2), 202–205.   link
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2014). Wie gut können Grundschullehrkräfte die Schwierigkeit von Deutsch- und Mathematikaufgaben beurteilen? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 13(1), 42–55.   link
  • Jansen, M., Schroeders, U. & Lüdtke, O. (2014). Academic self-concept in science: Multidimensionality, relations to achievement measures, and gender differences. Learning and Individual Differences, 30(1), 11–21.   link
  • Katzenbach, M. (2014). Unterstützung der Lehrkräfte bei der individuellen Förderung – Anregungen aus einem neuseeländischen Projekt. Schulverwaltung Bayern, 11, 295-299. (zuerst veröffentlicht in Schulverwaltung Nordrhein-Westfalen, 7-8/2011, 194–197)  
  • Katzenbach, M. (2014). Unterstützung der Lehrkräfte bei der individuellen Förderung – Anregungen aus einem neuseeländischen Projekt. Schulverwaltung Baden-Württemberg, 2, 57–61. (zuerst veröffentlicht in Schulverwaltung Nordrhein-Westfalen, 7-8/2011, 194–197)   link
  • Katzenbach, M., Bicker, U., Cramer, J., Leufer, N. & Knipping, C. (2014). Vielfalt wahrnehmen durch diagnostische Interviews 1 - Interview und neuseeländisches Lernentwicklungsmodell Numeracy. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (S. 599–602). Münster: WTM-Verlag.   link
  • Katzenbach, M., Bicker, U., Knobel, H., Krauth, B. & Leufer, N. (2014). Wie hast du das gerechnet? - Erste Erfahrungen mit einem neuseeländischen Interviewverfahren. In T. Bohl (Hrsg.), Jahresheft XXXII/2014 aller pädagogischen Zeitschriften des Friedrich Verlags (S. 86–90). Seelze: Friedrich Verlag.   link
  • Kempert, S. & Hardy, I. (2014). Children’s scientific reasoning in the context of bilingualism. International Journal of Bilingualism. Published Online.   link
  • Kleinknecht, M., Ottinger, S. & Richter, D. (2014). Aufgabenanalyse erlernen – Empirische Forschung zum Einsatz eines allgemeindidaktischen Kategoriensystems in der Lehrerfortbildung. In M. Pfitzner (Hrsg.), Aufgabenkultur im Sportunterricht (S. 137–158). Wiesbaden: Springer.   link
  • Klusmann, U. & Richter, D. (2014). Beanspruchungserleben von Lehrkräften und Schülerleistung: Eine Analyse des IQB-Ländervergleichs in der Primarstufe. Zeitschrift für Pädagogik, 60(2), 202–224.  
  • Kocaj, A., Kuhl, P., Kroth, A. J., Pant, H. A. & Stanat, P. (2014). Wo lernen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf besser? Ein Vergleich schulischer Kompetenzen zwischen Regel- und Förderschulen in der Primarstufe. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 66(2), 165–191.   link
  • Kuhl, P., Kocaj, A., Stanat, P. & Pant, H. A. (2014). Profitieren Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf vom gemeinsamen Unterricht? Schulmanagement, 45(6), 22-25.  
  • Leufer, N., Cramer, J., Katzenbach, M. & Bicker, U. (2014). Formative Beurteilung mit diagnostischen Interviews – Erfahrungen aus der Nutzung neuseeländischer Instrumente in verschiedenen Phasen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 32(3), 429–443.  
  • Limbird, C., Maluch, J. T., Rjosk, C., Stanat, P., & Merkens, H. (2014). Differential growth patterns in emerging reading skills of Turkish–German bilingual and German monolingual primary school students. Reading and Writing, 27,  945-968.
      link
  • Marx, A., Wolf, K. M., Paetsch, J., Darsow, A. & Felbrich, A. (2014). Förderung von Teilfertigkeiten der Lesekompetenz bei Kindern mit Zuwanderungshintergrund. In R. Valtin & I. Tarelli (Hrsg.), Lesekompetenz nachhaltig stärken: Evidenzbasierte Maßnahmen und Programme (S. 206–224). Berlin: DGLS.  
  • Neugebauer, U., Becker-Mrotzek, M. & Stanat, P. (2014). Ermittlung von Sprachförderbedarf bei Kindern im Elementarbereich aus pädagogisch-psychologischer Sicht. Recht der Jugend und des Bildungswesens, 61(1), 100-110.  
  • Paetsch, J., Wolf, K. M., Stanat, P. & Darsow, A. (2014). Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderband Herkunft und Bildungserfolg von der Vorschule bis zur Universität: Forschungsstand und Interventionsmöglichkeiten aus interdisziplinärer Perspektive, 17(2), 315–347.  
  • Pant, H. A. (2014). Aufbereitung von Evidenz für bildungspolitische und pädagogische Entscheidungen: Metaanalysen in der Bildungsforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(4), 79–99.   link
  • Penk, C., Pöhlmann, C. & Roppelt, A. (2014). The role of test-taking motivation for students’ performance in low-stakes assessments: An investigation of school-track-specific differences. Large-scale Assessments in Education, 2(5).   link
  • Pöhlmann, C., Pant, H. A., Frenzel, J., Roppelt, A. & Köller, O. (2014). Auswirkungen einer Intervention auf die Auseinandersetzung und Arbeit mit Bildungsstandards bei Mathematik-Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 113–133.   link
  • Richter, D. & Böhme, K. (2014). Vergleichsarbeiten im Fokus: Welche Funktionen erfüllt der Test aus Sicht von Lehrkräften? Schulmanagement, 45(2), 12–14.  
  • Richter, D., Böhme, K., Bastian-Wurzel, J., Pant, H. A. & Stanat, P. (2014). IQB-Ländervergleich 2011: Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. download 
  • Richter, D., Böhme, K., Becker, M., Pant, H. A. & Stanat, P. (2014). Überzeugungen von Lehrkräften zu den Funktionen von Vergleichsarbeiten: Zusammenhänge zu Veränderungen im Unterricht und den Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Pädagogik, 60(2), 225–244.  
  • Richter, D., Kunter, M., Klusmann, U., Lüdtke, O. & Baumert, J. (2014). Professional development across the teaching career: Teachers' uptake of formal and informal learning opportunities. In S. Krolak-Schwerdt, S. Glock & M. Böhmer (Hrsg.), Teachers' professional development: Assessment, training, and learning (S. 97–121). Rotterdam: Sense Publishers.  
  • Richter, D., Pant, H.A. & Stanat, P. (2014). Früh übt sich. Charta 2020: Das Bildungsmagazin des Stifterverbands, 24–26.   link
  • Richter, D., Stanat, P. & Pant, H. A. (2014). Die Rolle der Lehrkraft für die Unterrichtsqualität und den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik, 60(2), 181–183.  
  • Rjosk, C., Richter, D., Hochweber, J., Lüdtke, O., Klieme, E. & Stanat, P. (2014). Socioeconomic and language minority classroom composition and individual reading achievement: The mediating role of instructional quality. Learning and Instruction, 32, 63–72.   link
  • Schipolowski, S., Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2014). Pitfalls and Challenges in Constructing Short Forms of Cognitive Ability Measures. Journal of Individual Differences, 35(4), 190-200.   link
  • Schipolowski, S., Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2014). On the nature of crystallized intelligence: the relationship between verbal ability and factual knowledge. Intelligence, 46, 156–168.   link
  • Schipolowski, S., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kovaleva, A., Kemper, C. J. & Rammstedt, B. (2014). Eine kurze Skala zur Messung kristalliner Intelligenz. Die Kurzskala gc des Berliner Tests zur Erfassung Fluider und Kristallliner Intelligenz (BEFKI GC-K). GESIS Working Papers 2014 (29). Köln: GESIS.  
  • Schroeders, U., Robitzsch, A. & Schipolowski, S. (2014). A Comparison of Different Psychometric Approaches to Modeling Testlet Structures: An Example with C-Tests. Journal of Educational Measurement, 51(4), 400-418.   link
  • Stanat, P. & Edele, A. (2014). Migration und soziale Ungleichheit. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Emprische Bildungsforschung: Gegenstandsbereiche (2 Aufl., S. 181–192). Opladen: VS Verlag.  
  • Stanat, P. & Pant, H. A. (2014). Hat PISA die Schulen besser gemacht? In B. Spinath (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung: Aktuelle Themen der Bildungspraxis und Bildungsforschung (S. 21–37). Berlin: Springer.   link
  • Thiel, F., Cortina, K. S. & Pant, H. A. (2014). Steuerung im Bildungssystem im internationalen Vergleich. In R. Fatke & J. Oelkers (Hrsg.), Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Gegenwart (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 60) (S. 123–138). Weinheim: Beltz.   link
  • Thiel, F., Hannover, B. & Pant, H. A. (2014). Nutzung und Effekte zentraler Abschlussprüfungen und standardbasierter Schulleistungstests als Instrumente der Neuen Steuerung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 3–6.  
  • Vock, M., Penk, C. & Köller, O. (2014). Wer überspringt eine Schulklasse? Befunde zum Klassenüberspringen in Deutschland. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 61(3), 153–164.   link
  • Weirich, S., Haag, N., Hecht, M., Böhme, K., Siegle, T. & Lüdtke, O. (2014). Nested multiple imputation in large-scale assessments. Large-scale Assessments in Education, 2:9.   link
  • Weirich, S., Hecht, M. & Böhme, K. (2014). Modeling Item Position Effects Using Generalized Linear Mixed Models. Applied Psychological Measurement.   link
  • Wilhelm, O., Schroeders, U. & Schipolowski, S. (2014). Berliner Test zur Erfassung fluider und kristalliner Intelligenz für die 8. bis 10. Jahrgangsstufe (BEFKI 8-10). Göttingen: Hogrefe.  
  • Wurster, S. & Bach, A. (2014). Wie werden die Ergebnisse aus Evaluationen in Schulen genutzt? b:sl Beruf: Schulleitung. Das Fachmagazin für Schulleitungen in Deutschland, 3, 28–29.  
  • Wurster, S., Richter, D., Schliesing, A. & Pant, H. A. (2014). Nutzung unterschiedlicher Evaluationsdaten an Berliner und Brandenburger Schulen. Rezeption und Nutzung von Ergebnissen aus Schulinspektion, Vergleichsarbeiten und interner Evaluation im Vergleich. In C. Fischer (Hrsg.), Damit Unterricht gelingt. Von der Qualitätsanalyse zur Qualitätsentwicklung (S. 53–84). Münster: Waxmann.  
  • van den Ham, A.-K., Nissen, A., Ehmke, T., Sälzer, C. & Roppelt, A. (2014). Mathematische Kompetenz in PISA, IQB-Ländervergleich und NEPS - Drei Studien, gleiches Konstrukt? Unterrichtswissenschaft, 42(4), 321-341.  

2013

  • Böhme, K., Felbrich, A., Weirich, S. & Stanat, P. (2013). Sprachliche Kompetenzen von Schülern mit Zuwanderungshintergrund am Ender der 4. Jahrgangsstufe. Die Deutsche Schule, 105, 128–143.  
  • Berendes, K., Dragon, N., Weinert, S., Heppt, B. & Stanat, P. (2013). Hürde Bildungssprache? Eine Annäherung an das Konzept "Bildungssprache" unter Einbezug aktueller empirischer Forschungsergebnisse. In A. Redder & S. Weinert (Hrsg.), Sprachförderung und Sprachdiagnostik. Interdisziplinäre Perspektiven. 1 (S. 17–41). Münster: Waxmann.  
  • Bergann, S. & Kroth, A. J. (2013). Geschlechts- und migrationsbezogene Disparitäten im Hochschulzugang. In J. Asdonk, P. Bornkessel & S. U. Kuhnen (Hrsg.), Von der Schule zur Hochschule: Analysen, Konzeptionen und Gestaltungsperspektiven des Übergangs (S. 279–291). Münster: Waxmann.  
  • Blatter, K., Faust, V., Jäger, D., Schöppe, D., Artelt, C., Schneider, W.et al. (2013). Vorschulische Förderung der phonologischen Bewusstheit und der Buchstaben-Laut-Zuordnung: Profitieren auch Kinder nichtdeutscher Herkunftssprache? In A. Redder & S. Weinert (Hrsg.), Sprachförderung und Sprachdiagnostik - interdisziplinäre Perspektiven. 1 (S. 218–238). Münster: Waxmann.  
  • Blum, W., Roppelt, A. & Müller, M. (2013). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Mathematik. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 61–73). Münster: Waxmann.   link
  • Böhme, K. & Richter, D. (2013). Der IQB-Ländervergleich 2011. schulmanagement, 44(3), 30–34.  
  • Edele, A., Dziobek, I. & Keller, M. (2013). Explaining altruistic sharing in the dictator game: The role of affective empathy, cognitive empathy and justice sensitivity. Learning and Individual Differences, 24, 96–102.   link
  • Edele, A., Stanat, P., Radmann, S. & Segeritz, M. (2013). Kulturelle Identität und Lesekompetenz von Jugendlichen aus zugewanderten Familien. In N. Jude & E. Klieme (Hrsg.), PISA 2009 – Impulse für die Schul- und Unterrichtsforschung. 59. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 84–110). Weinheim: Beltz.  
  • Ehmke, T., Klieme, E. & Stanat, P. (2013). Veränderungen der Lesekompetenz von PISA 2000 nach PISA 2009. Die Rolle von Unterschieden in den Bildungswegen und der Zusammensetzung der Schülerschaft. In N. Jude & E. Klieme (Hrsg.), PISA 2009 – Impulse für die Schul- und Unterrichtsforschung. 59. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 132–150). Weinheim: Berltz.  
  • Haag, N., Heppt, B., Stanat, P., Kuhl, P. & Pant, H. A. (2013). Second language learners’ performance in mathematics: Disentangling the effects of academic language features. Learning and Instruction, 28, 24–34.   link
  • Hecht, M., Roppelt, A. & Siegle, T. (2013). Testdesign und Auswertung des Ländervergleichs. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 391–402). Münster: Waxmann.  
  • Heitmann, P. & Tiemann, R. (2013). Erdbeeren im Winter? Bewertungskompetenz empirisch erfassen und beschreiben. In D. Höttecke, J. Menthe, I. Eilks & C. Hößle (Hrsg.), Handeln in Zeiten des Klimawandels - Bewerten Lernen als Bildungsaufgabe (S. 183–202). Münster: Waxmann.  
  • Henschel, S., Roick, T., Brunner, M. & Stanat, P. (2013). Leseselbstkonzept und Textart: Lassen sich literarisches und faktuales Leseselbstkonzept trennen? Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 27(3), 181–191.   link
  • Hoffmann, L. & Kuhl, P. (2013). Rezension zu: F. Schott & S. A. Ghanbari (Hrsg.): Bildungsstandards, Kompetenzdiagnostik und kompetenzorientierter Unterricht zur Qualitätssicherung des Bildungswesens. Eine problemorientierte Einführung in die theoretischen Grundlagen. Zeitschrift für Pädagogik, 59(1), 156–160.  
  • Jansen, M., Schroeders, U. & Stanat, P. (2013). Motivationale Schülermerkmale in Mathematik und den Naturwissenschaften. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 347–366). Münster: Waxmann.  
  • Jude, N., Hartig, J., Schipolowski, S., Böhme, K. & Stanat, P. (2013). Definition und Messung von Lesekompetenz. PISA und die Bildungsstandards. In N. Jude & E. Klieme (Hrsg.), PISA 2009 – Impulse für die Schul- und Unterrichtsforschung. 59. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 200–228). Weinheim: Beltz.  
  • Kauertz, A., Fischer, H. E. & Jansen, M. (2013). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Physik. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 92–99). Münster: Waxmann.  
  • Kleickmann, T., Richter, D., Kunter, M., Elsner, J., Besser, M., Krauss, S. & Baumert, J.  (2013). Pedagogical content knowledge and content knowledge of mathematics teachers: The role of structural differences in teacher education. Journal of Teacher Education, 64, 90–106.   link
  • Kroth, A. J. (2013). The effects of college costs and financial aid in Germany. Why are students sensitive to college costs in a low-cost/ high-aid system. In H.-D. Meyer, E. P. St. John, M. Chankseliani & L. Uribe (Hrsg.), Globalization and Social Justice: Comparative Studies of Access to Higher Education (S. 153–171). New York: AMS Press.  
  • Kuhl, P., Felbrich, A., Richter, D., Stanat, P. & Pant, H. A. (2013). Die Jahrgangsmischung auf dem Prüfstand: Effekte jahrgangsübergreifenden Lernens auf Kompetenzen und sozio-emotionales Wohlbefinden von Grundschülerinnen und Grundschülern. In A. Schulze & R. Becker (Hrsg.), Bildungskontexte. Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen (S. 299–324). Wiesbaden: VS Verlag.   link
  • Kuhl, P., Siegle, T. & Lenski, A. E. (2013). Soziale Disparitäten. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 275–296). Münster: Waxmann.   link
  • Kunter, M., Kleickmann, T., Klusmann, U. & Richter, D. (2013). The development of teachers' professional competence. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann & M. Neubrand (Hrsg.), Cognitive activation in the mathematics classroom and professional competence of teachers: Results from the COACTIV project (S. 63–77). New York: Springer.  
  • Kunter, M., Klusmann, U., Baumert, J., Richter, D., Voss, T. & Hachfeld, A. (2013). Professional competence of teachers: Effects on instructional quality and student development. Journal of Educational Psychology, 105(3), 805–820.   link
  • Kühnen, U., Hannover, B., Pöhlmann, C. & Roeder, U.-R. (2013). How self-construal affects dispositionalism in attributions. Situated Social Cognition, 31, 238-260.  
  • Leucht, M., Prieß-Buchheit, J., Pant, H. A. & Köller, O. (2013). Sometimes less is more: Educational effectiveness of English as a foreign language instruction in German classrooms. School Effectiveness and School Improvement, 24(4), 435–451.   link
  • Mayer, J., Wellnitz, N., Klebba, N. & Kampa, N. (2013). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Biologie. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 74–82). Münster: Waxmann.  
  • McElvany, N. & Rjosk, C. (2013). Wann kann Kompetenzdiagnostik negative Auswirkungen haben? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16 (Sonderheft 1: Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen), 65–70.  
  • Meyer, H.-D., St. John, E. P., Jalava, M., Kroth, A. J. & Somers, P. (2013). Fairness in Access to Higher Education: Towards a Global Public Debate? In H.-D. Meyer, E. P. St. John, M. Chankseliani & L. Uribe (Hrsg.), Globalization and Social Justice: Comparative Studies of Access to Higher Education (S. 277–289). New York: AMS Press.  
  • Müller-Hartmann, A., Schocker, M. & Pant, H. A. (Hrsg.) (2013). Kompetenzentwicklung in der Sek. I: Lernaufgaben Englisch aus der Praxis. Braunschweig: Diesterweg.

     
  • Pant, H. A. & Stanat, P. (2013). Qualitätssicherung durch kompetenzorientierte Bildungsstandards im allgemeinbildenden Schulsystem. BWP, 42(2), 6–10.  
  • Pant, H. A. (2013). Wer hat einen Nutzen von Kompetenzmodellen? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16 (Sonderheft 1: Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen), 71-79.  
  • Pant, H. A., Böhme, K. & Köller, O. (2013). Das Kompetenzkonzept der Bildungsstandards und die Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 53–60). Münster: Waxmann.  
  • Pant, H. A., Stanat, P., Pöhlmann, C., Roppelt, A., Schroeders, U. & Siegle, T. (2013). Der IQB-Ländervergleich 2012: Zusammenfassung und Einordnung der Befunde. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 403–414). Münster: Waxmann.   link
  • Pant, H. A., Stanat, P., Pöhlmann, C. & Böhme, K. (2013). Die Bildungsstandards im allgemeinbildenden Schulsystem. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 13–22). Münster: Waxmann.  
  • Pant, H. A., Stanat, P., Pöhlmann, C., Hecht, M., Jansen, M., Kampa, N.et al. (2013). Der Blick in die Länder. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 159–248). Münster: Waxmann.  
  • Pant, H. A., Stanat, P., Schroeders, U., Roppelt, A., Siegle, T. & Pöhlmann, C. (Hrsg.). (2013). IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I. Münster: Waxmann.  
  • Pöhlmann, C., Haag, N. & Stanat, P. (2013). Zuwanderungsbezogene Disparitäten. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 297–330). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D. & Klein, R. (2013). Lehrerfortbildung im Ländervergleich: Ergebnisse einer Lehrkräftebefragung. Schulverwaltung Baden-Württemberg, 22(1), 2–4.  
  • Richter, D. (2013). Professional development across the teaching career. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann & M. Neubrand (Hrsg.), Cognitive activation in the mathematics classroom and professional competence of teachers: Results from the COACTIV project (S. 333–342). New York: Springer.  
  • Richter, D., Engelbert, M., Weirich, S. & Pant, H. A. (2013). Differentielle Teilnahme an Lehrerfortbildung und deren Zusammenhang zu professionsbezogenen Merkmalen von Lehrkräften. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 27(3), 193–207.  
  • Richter, D., Kuhl, P., Haag, N. & Pant, H. A. (2013). Aspekte der Aus- und Fortbildung von Mathematik- und Naturwissenschaftslehrkräften im Ländervergleich. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 367–390). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D., Kunter, M., Lüdtke, O., Klusmann, U., Anders, Y. & Baumert, J. (2013). How different mentoring approaches affect beginning teachers' development in the first years of practice. Teaching and Teacher Education, 36, 166–177.  
  • Roppelt, A., Blum, W. & Pöhlmann, C. (2013). Beschreibung der untersuchten mathematischen Kompetenzen. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 23–37). Münster: Waxmann.  
  • Roppelt, A., Penk, C., Pöhlmann, C. & Pietsch, E. (2013). Der Ländervergleich im Fach Mathematik. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 123–138). Münster: Waxmann.  
  • Schauber, S. K., Hecht, M., Nouns, Z. M. & Dettmer, S. (2013). On the role of biomedical knowledge in the acquisition of clinical knowledge. Medical Education, 47, 1223–1235.  
  • Schipolowski, S., Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2013). BEFKI GC-K. Berliner Test zur Erfassung fluider und kristalliner Intelligenz – GC-Kurzskala. In C. J. Kemper, E. Brähler & M. Zenger (Hrsg.), Psychologische und sozialwissenschaftliche Kurzskalen – Standardisierte Erhebungsinstrumente für Wissenschaft und Praxis (S. 30–34). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.  
  • Schipolowski, S., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kovaleva, A., Kemper, C. J. & Rammstedt, B. (2013). BEFKI GC-K: Eine Kurzskala zur Messung kristalliner Intelligenz. methoden, daten, analysen, 7, 153–181.  
  • Schroeders, U., Bucholtz, N., Formazin, M. & Wilhelm, O. (2013). Modality specificity of comprehension abilities in sciences. European Journal of Psychological Assessment, 29(1), 3–11.  
  • Schroeders, U., Hecht, M., Heitmann, P., Jansen, M., Kampa, N., Klebba, N.et al. (2013). Der Ländervergleich in naturwissenschaftlichen Fächern. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 141–158). Münster: Waxmann.  
  • Schroeders, U., Penk, C., Jansen, M. & Pant, H. A. (2013). Geschlechtsbezogene Disparitäten. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 249–274). Münster: Waxmann.  
  • Schroeders, U., Siegle, T., Weirich, S. & Pant, H. A. (2013). Der Einfluss von Kontext- und Schülermerkmalen auf die naturwissenschaftlichen Kompetenzen. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 331–346). Münster: Waxmann.  
  • Schöppe, D., Blatter, K., Faust, V., Jäger, V., Stanat, P., Artelt, C.et al. (2013). Effekte eines Trainings der phonologischen Bewusstheit bei Vorschulkindern mit unterschiedlichem Sprachhintergrund. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 27(4), 241–254.  
  • Segerer, R., Marx, A., Stanat, P., Schneider, W., Roick, T. & Marx, P. (2013). Determinanten der Lesekompetenz bei Jugendlichen nichtdeutscher Herkunftssprache: Zur Bedeutung der Spracherwerbsreihenfolge im Falle von Mehrsprachigkeit. In N. Jude & E. Klieme (Hrsg.), PISA 2009 – Impulse für die Schul- und Unterrichtsforschung. 59. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 111–131). Weinheim: Beltz.  
  • Segeritz, M. & Pant, H. A. (2013). Do they feel the same way about math? Testing measurement invariance of the PISA “Students’ Approaches to Learning” instrument across immigrant groups within Germany. Educational and Psychological Measurement, 73(4), 601–630.  
  • Siegle, T., Schroeders, U. & Roppelt, A. (2013). Anlage und Durchführung des Ländervergleichs. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 101–122). Münster: Waxmann.  
  • Stanat, P. & Felbrich, A. (2013). Sprachförderung als Voraussetzung für die Sicherung von Mindeststandards im Bildungssystem: Ansatzpunkte und Herausforderungen. In D. Deißner (Hrsg.), Chancen bilden. Wege zu einer gerechteren Bildung – ein internationaler Erfahrungsaustausch (S. 79–100). Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Stanat, P. & Lüdtke, O. (2013). International large-scale assessment studies of student achievement. In J. Hattie & E. M. Anderman (Hrsg.), International guide to student achievement (S. 481–483). New York: Routledge.  
  • Stanat, P., Pant, H. A., Richter, D., Pöhlmann, C. & Kuhl, P. (2013). Was kann das IQB leisten? In S. Lin-Klitzing, D.-S. Di Fuccia & G. Müller-Frerich (Hrsg.), Zur Vermessung von Schule (S. 125–152). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
  • Sumfleth, E., Klebba, N., Kauertz, A., Mayer, J., Fischer, H. E., Walpuski, M.et al. (2013). Das Kompetenzstrukturmodell in den naturwissenschaftlichen Fächern. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 38–41). Münster: Waxmann.  
  • Taraszow, T., Borghs, M. & Laouris, Y. (2013). SMS or Apps? A Comparison Using SWOT Analysis. In W. Kinuthia & S. Marshall (Hrsg.), On the Move. Mobile Learning for Development (S. 43–68). Charlotte: Information Age Publishing.  
  • Tiffin-Richards, S. P., Pant, H. A. & Köller, O. (2013). Setting Standards for English Foreign Language Assessment: Methodology, Validation, and a Degree of Arbitrariness. Educational Measurement: Issues and Practice, 32(2), 15–25.  
  • Walpuski, M., Sumfleht, E. & Pant, H. A. (2013). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Chemie. In H. A. Pant, P. Stanat, U. Schroeders, A. Roppelt, T. Siegle & C. Pöhlmann (Hrsg.), IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I (S. 83–91). Münster: Waxmann.  
  • Wurster, S. & Gärtner, H. (2013). Erfassung von Bildungsprozessen im Rahmen von Schulinspektion und deren potenzieller Nutzen für die empirische Bildungsforschung. Unterrichtswissenschaft, 41(3), 216–234.  
  • Wurster, S. & Gärtner, H. (2013). Schulen im Umgang mit Schulinspektion und deren Ergebnissen. Zeitschrift für Pädagogik, 59(3), 425–445.  
  • Wurster, S., Richter, D., Schliesing, A. & Pant, H. A. (2013). Nutzung unterschiedlicher Evaluationsdaten an Berliner und Brandenburger Schulen. Rezeption und Nutzung von Ergebnissen aus Schulinspektion, Vergleichsarbeiten und interner Evaluation im Vergleich. Die Deutsche Schule, 12. Beiheft, 19–50.  

2012

  • Bremerich-Vos, A., Böhme, K., Krelle, M., Weirich, S. & Köller, O. (2012). Kompetenzstufenmodelle im Fach Deutsch. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 56–71). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K. & Bremerich-Vos, A. (2012). Beschreibung der im Fach Deutsch untersuchten Kompetenzen. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 19–33). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K. & Haag, N. (2012). Zusammenfassung zentraler Ergebnisse des Ländervergleichs in den Fächern Deutsch und Mathematik. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 128). Münster: Waxmann.
     
  • Böhme, K. & Roppelt, A. (2012). Geschlechtsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 173–190). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K. & Weirich, S. (2012). Der Ländervergleich im Fach Deutsch. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 103-116). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Richter, D., Stanat, P., Pant, H. A. & Köller, O. (2012). Die länderübergreifenden Bildungsstandards in Deutschland. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik: Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2011 (S. 11–18). Münster: Waxmann.  
  • Darsow, A., Paetsch, J. & Felbrich, A. (2012). Konzeption und Umsetzung der fachbezogenen Sprachförderung im BeFo-Projekt. In S. Jeuk & J. Schäfer (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Aneignung, Förderung, Unterricht (S. 215-234). Freiburg i. Br.: Fillibach.  
  • Darsow, A., Paetsch, J., Stanat, P. & Felbrich, A. (2012). Ansätze der Zweitsprachförderung: Eine Systematisierung. Unterrichtswissenschaft, 40, 64-82.
     
  • Edele, A., Schotte, K., Hecht, M. & Stanat, P. (2012). Listening comprehension tests of immigrant students’ first languages (L1) Russian and Turkish in grade 9: Scaling procedure and results (NEPS Working Paper No. 13). Bamberg: Otto-Friedrich-Universität.  
  • Ehlert, A., Schroeders, U. & Fritz, A. (2012). Kritik am Diskrepanzkriterium in der Diagnostik von Legasthenie und Dyskalkulie. Lernen und Lernstörungen, 1(3), 169-184.  
  • Felbrich, A., Darsow, A., Paetsch, J. & Stanat, P. (2012). Die BeFo-Interventionsstudie - Sprachsystematische und fachbezogene Sprachförderung in der Grundschule. In F. H. Hellmich, F. Hoya & S. Förster (Hrsg.), Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule. Bilanz und Perspektiven (Jahrbuch Grundschulforschung) (S. 211-215). Wiesbaden: VS-Verlag.  
  • Felbrich, A., Kaiser, G. & Schmotz, C. (2012). The cultural dimension of beliefs: An investigation of future primary teachers’ epistemological beliefs concerning the nature of mathematics in 15 countries. ZDM – The International Journal on Mathematics Education, 44, 355-366.  
  • Felbrich, A., Stanat, P., Paetsch, J. & Darsow, A. (2012). Das Erkenntnispotenzial experimenteller Studien zur Untersuchung der Wirksamkeit von Sprachfördermaßnahmen. In B. Ahrenholz (Hrsg.), Einblicke in die Zweitspracherwerbsforschung und ihre methodischen Verfahren (S. 145-172). Berlin: De Gruyter Mouton.  
  • Haag, N. & Roppelt, A. (2012). Der Ländervergleich im Fach Mathematik. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 117-127). Münster: Waxmann.  
  • Haag, N., Böhme, K. & Stanat, P. (2012). Zuwanderungsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 209–236). Münster: Waxmann.  
  • Hannover, B. & Pöhlmann, C. (2012). Selbstkonzept. In K. H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (S. 182). Bad Heilbrunn: Klinkhardt-Verlag.  
  • Heitmann, P. & Tiemann, R. (2012). Diagnose von Bewertungskompetenz im Rahmen von Problemlöseprozessen. In S. Bernholt (Hrsg.), Konzepte fachdidaktischer Strukturierung für den Unterricht (S. 328–330). Berlin, Münster: LIT Verlag.  
  • Heitmann, P. (2012). Bewertungskompetenz im Rahmen naturwissenschaftlicher Problemlöseprozesse. Modellierung und Diagnose der Kompetenzen Bewertung und analytisches Problemlösen für das Fach Chemie. Berlin: Logos.  
  • Helbig, M., Baier, T. & Kroth, A. J. (2012). Die Auswirkung von Studiengebühren auf die Studierneigung in Deutschland. Evidenz aus einem natürlichen Experiment auf Basis der HIS –Studienberechtigtenbefragung. Zeitschrift für Soziologie, 41, 227–246.  
  • Heppt, B., Dragon, N., Berendes, K., Stanat, P. & Weinert, S. (2012). Beherrschung von Bildungssprache bei Kindern im Grundschulalter. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 3, 349-356.  
  • Hoffmann, L. & Sturzbecher, D. (2012). Soziale Schulqualität, Schulverweigerung und Schülerverkehr. In D. Sturzbecher, A. Kleeberg-Niepage & L. Hoffmann (Hrsg.), Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierung ostdeutscher Jugendlicher. (S. 189-214). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.  
  • Jäger, D., Faust, V., Blatter, K., Schöppe, D., Artelt, C., Schneider, W.et al. (2012). Kompensatorische Förderung am Beispiel eines vorschulischen Trainings der phonologischen Bewusstheit. Frühe Bildung, 1(4), 202–209.  
  • Köller, O., Reiss, K., Stanat, P. & Pant, H. A. (2012). Diagnostik Standard-basierter mathematischer Kompetenzen im Primarbereich: Ein Überblick. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59(3), 163-176.   link
  • Kuhl, P. & Hannover, B. (2012). Differentielle Benotungen von Mädchen und Jungen? Der Einfluss der von der Lehrkraft eingeschätzten Kompetenz zum selbstgesteuerten Lernen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 44(3), 153–162.  
  • Köller, O., Leucht, M. & Pant, H. A. (2012). Effekte bilingualer Unterrichtsangebote auf die Englischleistungen in der Sekundarstufe I. Unterrichtswissenschaft, 40(4), 334–350.  
  • König, J., Kaiser, G. & Felbrich, A. (2012). Spiegelt sich pädagogisches Wissen in den Kompetenzselbsteinschätzungen angehender Lehrkräfte? Zum Zusammenhang von Wissen und Überzeugungen am Ende der Lehrerausbildung. Zeitschrift für Pädagogik, 58(4), 476–491.  
  • Lehmann, R. H., Hunger, S., Ivanov, S. & Gänsfuß, R. (2012). LAU 11. Aspekte der Lernausgangslage und der Lernentwicklung – Klassenstufe 11. Ergebnisse einer längsschnittlichen Untersuchung in Hamburg. In Behörde für Schule und Berufsbildung (Hrsg.), LAU – Aspekte der Lernausgangslage und der Lernentwicklung. Klassenstufen 11 und 13 (S. 9-150). Münster: Waxmann.  
  • Leucht, M., Tiffin-Richards, S. P., Vock, M., Pant, H. A. & Köller, O. (2012). Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften in der ersten Fremdsprache Englisch. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 44(4), 163–177.   link
  • Marx, A. & Roick, T. (2012). Prädiktoren des Hörverstehens bei Jugendlichen deutscher und Jugendlichen nichtdeutscher Herkunftssprache. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 26(2), 121-134.  
  • Marx, A. & Stanat, P. (2012). Reading comprehension of immigrant students in Germany: research evidence on determinants and target points for intervention. Reading and Writing: An Interdisciplinary Journal, 25(8), 1929-1945.  
  • Musiat, P., Hoffmann, L. & Schmidt, U. (2012). Personalised computerised feedback in e-mental health. Journal of Mental Health, 21(4), 346–354.  
  • Neugebauer, B., Grotjahn, R. & Tesch, B. (2012). Zeitbegrenzung in Lesetests. Auswirkungen auf das Testkonstrukt, testmethodische Konsequenzen und didaktisches Potential am Beispiel der VERA-8-Leseaufgaben im Fach Französisch. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 23(2), 195–241.  
  • Pant, H. A. (2012). Kompetenzmessung und Schulforschung – eine notwendige Verbindung. DIPF informiert, 17, 18–20.  
  • Pant, H. A., Böhme, K. & Köller, O. (2012). Das Kompetenzkonzept der Bildungsstandards und die Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 49–55). Münster: Waxmann.  
  • Popescu, I. & Neugebauer, B. (2012). Testung und Evaluierung des Leseverstehens unter besonderer Berücksichtigung methodischer Kompetenzen. Fremdsprachen Lehren und Lernen, 41(1), 87–101.  
  • Reiss, K., Roppelt, A., Haag, N., Pant, H. A. & Köller, O. (2012). Kompetenzstufenmodelle im Fach Mathematik. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 72–82). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D., Engelbert, M., Böhme, K., Haag, N., Hannighofer, J., Reimers, H., Roppelt, A., Weirich, S. Pant, H.A. & Stanat, P. (2012). Anlage und Durchführung des Ländervergleichs. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 85-102). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D., Kuhl, P. & Pant, H. A. (2012). Soziale Disparitäten des Kompetenzerwerbs. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2011 (S. 191-207). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D., Kuhl, P., Reimers, H. & Pant, H. A. (2012). Aspekte der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften in der Primarstufe. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2011 (S. 237-250). Münster: Waxmann.  
  • Roppelt, A. & Reiss, K. (2012). Beschreibung der im Fach Mathematik untersuchten Kompetenzen. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 34–43). Münster: Waxmann.  
  • Rösch, H., Rotter, D. & Darsow, A. (2012). FoF und FoM: Konzeption der sprachsystematischen und fachbezogenen Zweitsprachförderung im BeFo-Projekt. In B. Ahrenholz (Hrsg.), Sprachstand erheben - Spracherwerb erforschen (S. 173-186). Stuttgart: Fillibach bei Klett.  
  • Sachse, K. A., Kretschmann, J., Kocaj, A., Köller, O., Knigge, M. & Tesch, B. (2016). IQB-Ländervergleich 2008/2009 - Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente: Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.   link
  • Schöppe, D., Blatter, K., Faust, V., Jäger, D., Artelt, C., Schneider, W.et al. (2012). Phonologische Sprachförderung bei Vorschulkindern deutscher und nichtdeutscher Herkunftssprache. In J. Heide, T. Fritzsche, C. B. Meyer & S. Ott (Hrsg.), Spektrum Patholinguistik (Bd. 5, S. 123–128). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.  
  • Segerer, R., Marx, A. & Marx, P. (2012). Unlösbare Items im KFT 4-12+R. Diagnostica, 58, 45-50.  
  • Stanat, P., Becker, M., Baumert, J., Lüdtke, O. & Eckhardt, A. G. (2012). Improving second language skills of immigrant students: A field trial study evaluating the effects of a summer learning program. Learning and Instruction, 22(3), 159–170.  
  • Stanat, P., Pant, H. A., Böhme, K. & Richter, D. (Hrsg.). (2012). Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ergebnisse des IQB-Ländervergleichs 2011. Münster: Waxmann.   link
  • Stanat, P., Pant, H. A., Richter, D. & Böhme, K. (2012). IQB-Ländervergleich 2011: Zusammenfassung und Einordnung der Befunde. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 291–300). Münster: Waxmann.  
  • Stanat, P., Pant, H. A., Richter, D., Böhme, K., Engelbert, M., Haag, N.et al. (2012). Der Blick in die Länder. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 131–172). Münster: Waxmann.  
  • Stanat, P., Weirich, S. & Radmann, S. (2012). Sprach- und Leseförderung. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 251-276). Münster: Waxmann.  
  • Sturzbecher, D., Kleeberg-Niepage, A. & Hoffmann, L. (Hrsg.). (2012). Aufschwung Ost? Lebenssituation und Wertorientierung ostdeutscher Jugendlicher. Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Tesch, B. (2012). Sprachendidaktische Innovations- und Transferforschung. Ein Forschungsbereich mit Zukunftspotenzial. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 23, 77-98.  
  • Vock, M., Köller, O. & Nagy, G. (2012). Vocational interests of intellectually gifted and high achieving young adults. British Journal of Educational Psychology, 83, 305–328.  
  • Weirich, S., Haag, N. & Roppelt, A. (2012). Testdesign und Auswertung des Ländervergleichs: Technische Grundlagen. In P. Stanat, H. A. Pant, K. Böhme & D. Richter (Hrsg.), Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Mathematik (S. 277-290). Münster: Waxmann.  
  • Wellnitz, N., Fischer, H. E., Kauertz, A., Mayer, J., Neumann, I., Pant, H. A. et al. (2012). Evaluation der Bildungsstandards – eine fächerübergreifende Testkonzeption für den Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 18(2), 261–291.  
  • Winkelmann, H., Robitzsch, A., Stanat, P. & Köller, O. (2012). Mathematische Kompetenzen in der Grundschule. Struktur, Validierung und Zusammenspiel mit allgemeinen kognitiven Fähigkeiten. Diagnostica, 58(1), 15–30.  
  • Wäckerle, M., Tesch, B. & Rjosk, C. (2012). Kompetenzorientierte Lernaufgaben für die gymnasiale Oberstufe. Konzeption, Innovation, Erprobung. In M. Bär, A. Bonnet, H. Decke-Cornill, A. Grünewald & A. Hu (Hrsg.), Globalisierung – Migration – Fremdsprachenunterricht. Dokumentation zum 24 Kongress für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) Hamburg, 28. September – 1. Oktober 2011 (S. 369–381). Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren.  

2011

  • Back, M. D., Penke, L., Schmukle, S. C., Sachse, K., Borkenau, P. & Asendorpf, J. B. (2011). Why mate choices are not as reciprocal as we assume: The role of personality, flirting, and physical attractiveness. European Journal of Personality, 25, 120-132.  
  • Brandt, S. & Reimers, H. (2011). Lassen sich starke und schwache Schulen eindeutig unterscheiden, wenn man eine Rangordnung gemäß von Inspektionsdaten bildet? In S. Müller, M. Pietsch & W. Bos (Hrsg.), Schulinspektion in Deutschland. Eine Zwischenbilanz aus empirischer Sicht (S. 79-95). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K. & Mallwitz, M. (2011). Qualitätsmonitoring im Rahmen des Ländervergleichs in der Primarstufe 2011. IQB: Arbeitsbericht.  
  • Edele, A. & Stanat, P. (2011). PISA’s potential for analyses of immigrant students’ educational success: The German case. In M. A. Pereyra, H.-G. Kotthoff & R. Cowen (Hrsg.), PISA under examination: Changing knowledge, changing tests, and changing schools (S. 185-206). Rotterdam: Sense Publishers.  
  • Eksner, J. & Stanat, P. (2011). Effects of ethnically segregated learning settings in the United States and Germany. In K. S. Gallagher, R. Goodyear, D. J. Brewer & R. Rueda (Hrsg.), Introduction to Urban Education (S. 311–327). New York: Routledge.  
  • Emmrich, R., Kuhl, P. & Vogt, A. (2011). Vergleichsarbeiten. In P. Lohauß, K. Rehkämper, U. Rockmann & W. Wendt (Hrsg.), Bildung in Berlin und Brandenburg 2010. Ein indikatorengestützter Bericht zur Bildung im Lebenslauf (S. 225–236). Berlin: Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg und Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.  
  • Felbrich, A. & Stanat, P. (2011). Kinder mit Migrationshintergrund. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 191-194). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
  • Formazin, M., Schroeders, U., Köller, O., Wilhelm, O. & Westmeyer, H. (2011). Studierendenauswahl im Fach Psychologie. Testentwicklung und Validitätsbefunde. Psychologische Rundschau, 62(4), 221–236.  
  • Freund, A. M., Kourilova, S. & Kuhl, P. (2011). Stronger evidence for own-age effects in memory for older as compared to younger adults. Memory, 19(5), 429–448.  
  • Gaertner, H. & Pant, H. A. (2011). How valid are school inspections? Problems and strategies for validating processes and results. Studies in Educational Evaluation, 37(2–3), 85-93.   link
  • Groeneveld, I., Knigge, M. & Robitzsch, A. (2011). Soziale Disparitäten und Schutzfaktoren bei Schülerinnen und Schülern in der Primarstufe. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58(4), 268–279.  
  • Gärtner, H. & Pant, H. A. (2011). Validierungsstrategien für Verfahren und Ergebnisse von Schulinspektion. In S. Müller, M. Pietsch & W. Bos (Hrsg.), Schulinspektion in Deutschland. Eine Zwischenbilanz in empirischer Sicht (S. 9–32). Münster: Waxmann.  
  • Hannighofer, J., van den Heuvel-Panhuizen, M., Weirich, S. & Robitzsch, A. (2011). Revealing German primary school students’ achievement in measurement. ZDM – The International Journal on Mathematics Education, 43(5), 651–665.  
  • Heitmann, P. & Tiemann, R. (2011). Aspekte von Bewertungskompetenz im naturwissenschaftlichen Unterricht: Die Qual der Wahl zwischen Käse und Analogkäse. CHEMKON, 18(3), 129–133.  
  • Heitmann, P. & Tiemann, R. (2011). Bewertungskompetenz von Zehntklässlern im Fach Chemie. Betrachtung von Kriterien und Argumenten am Beispiel Pestizideinsatz. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht (MNU), 64(4), 238–243.  
  • Heitmann, P., Schmidt, F. & Tiemann, R. (2011). Kriterien im Bewertungsprozess - eine qualitative Analyse. In D. Höttecke (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie (S. 297–299). Berlin, Münster: LIT-Verlag.  
  • Hülür, G., Wilhelm, O. & Robitzsch, A. (2011). Intelligence dedifferentation in early childhood. Journal of Individual Differences, 32, 170–179.  
  • Hülür, G., Wilhelm, O. & Robitzsch, A. (2011). Multivariate Veränderungsmodelle für Schulnoten und Schülerleistungen in Deutsch und Mathematik. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 43(4), 173–185.  
  • Hülür, G., Wilhelm, O. & Schipolowski, S. (2011). Prediction of self-reported knowledge with over-claiming, fluid and crystallized intelligence and typical intellectual engagement. Learning and Individual Differences, 21, 742-746.  
  • Kampa, N., Kunter, M., Maaz, K. & Baumert, J. (2011). Die soziale Herkunft von Mathematik-Lehrkräften in Deutschland: Eine empirische Studie zum Zusammenhang mit Berufsausübung und berufsbezogenen Überzeugungen bei Sekundarstufenlehrkräften. Zeitschrift für Pädagogik, 57(1), 70–92.  
  • Knigge, M., Groeneveld, I., Stanat, P. & Pant, H. A. (2011). PISA, PIRLS, and more – the Research Data Centre at the Institute for Educational Progress (FDZ-IQB). Schmollers Jahrbuch, 131, 521-528.  
  • Kristen, C., Edele, A., Kalter, F., Kogan, I., Schulz, B., Stanat, P. & Will, G. (2011). The education of migrants and their children across the life course. In H.-P. Blossfeld, H.-G. Roßbach & J. von Maurice (Hrsg.), Education as a lifelong process – The German National Educational Panel Study (NEPS) (Bd. 14, S. 121-137): Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft.  
  • Kuhl, P., Lenkeit, J., Wendt, W. & Pant, H. A. (2011). Die Kontextuierung von Leistungswerten bei Vergleichs- und Prüfungsarbeiten: Verschiedene Wege, die Zusammensetzung der Schülerschaft in den Rückmeldungen an Schulen und die Schulinspektion zu berücksichtigen. In S. Müller, M. Pietsch & W. Bos (Hrsg.), Schulinspektionen in Deutschland - eine erste empirische Zwischenbilanz (S. 237-259). Münster: Waxmann.  
  • Kunter, M., Kleickmann, T., Klusmann, U. & Richter, D. (2011). Die Entwicklung professioneller Kompetenz von Lehrkräften. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften: Ergebnisse aus dem Forschungsprogramm COACTIV (S. 55-68). Münster: Waxmann.  
  • Lenski, A. (2011). Rezension zu: Spiel, C., Schober, B., Wagner, P., Reimann, R. (Hrsg.): Bildungspsychologie. Göttingen: Hogrefe (2010). Zeitschrift für Pädagogik, 3, 441-443.  
  • Leupold, E. & Porsch, R. (2011). Von der Rezeption zur Handlungskompetenz: Bildungsstandards und ihre Konsequenzen für unterrichtliches Handeln. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 22(1), 85–111.  
  • Lintorf, K., McElvany, N., Rjosk, C., Schroeder, S., Baumert, J., Schnotz, W., Horz, H. & Ullrich, M. (2011). Zuverlässigkeit von Lehrerurteilen - Reliabilität verschiedener Urteilsmaße bei Einschätzung von Aufgabenschwierigkeiten. Unterrichtswissenschaft, 39(2), 102-120.  
  • Marx, A. & Sauer, M. (2011). Lerneffekte von Gedenkstättenbesuchen im Kontext des Geschichtsunterrichts. Eine quantitative Studie am Beispiel der KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Moringen. In B. Pampel (Hrsg.), Erschrecken – Mitgefühl – Distanz. Empirische Befunde über Schülerinnen und Schüler in Gedenkstätten und zeitgenössischen Ausstellungen (S. 115-146). Leipzig: Leipziger Universitäts-Verlag.  
  • Meißner, F.-J., Tesch, B. & Vazquez, G. (2011). Interkomprehension und Kompetenzförderung mit Blick auf die Konstruktion von Lehrwerken (nicht nur) für den Spanischunterricht. In F.-J. Meißner & U. Krämer (Hrsg.), Spanischunterricht gestalten. Wege zu Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität (S. 81-122). Seelze: Friedrich Verlag.  
  • Neugebauer, B., Kampa, N. & Köller, O. (2011). How significant are test conditions? Cadmo, 19, 99–112.  
  • Pant, H. A. (2011). Bildungsstandards und Vergleichsarbeiten als Instrumente der Qualitätssicherung im Bildungswesen. In Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.), Schulentwicklung zwischen Autonomie und Kontrolle (S. 38–40). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.  
  • Pant, H. A., Emmrich, R., Kuhl, P. & Harych, P. (2011). Leistungsüberprüfung durch Schulleistungsstudien und Vergleichsarbeiten. In H. U. Grunder, K. Kansteiner-Schänzlin & H. Moser (Hrsg.), Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer. (Bd. Band 4, S. 123-141). Baltmannsweiler: Schneider.  
  • Porsch, R. (2011). Texte verfassen im Französischunterricht am Gymnasium in der Sekundarstufe I: Eine Auswertung von Daten aus standardisierten Fragebögen. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 16(2), 50–65.  
  • Richter, D. (2011). Lernen im Beruf. In M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss & M. Neubrand (Hrsg.), Professionelle Kompetenz von Lehrkräften: Ergebnisse aus dem Forschungsprogramm COACTIV (S. 55-68). Münster: Waxmann.  
  • Richter, D., Kunter, M., Klusmann, U., Lüdtke, O. & Baumert, J. (2011). Professional development across the teaching career: Teachers' uptake of formal and informal learning opportunities. Teaching and Teacher Education, 27, 116-126.  
  • Richter, D., Kunter, M., Klusmann, U., Lüdtke, O. & Baumert, J. (2011). Soziale Unterstützung beim Berufseinstieg im Lehramt: Eine empirische Untersuchung zur Bedeutung von Mentoren und Mitreferendaren. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 14, 35-59.  
  • Rjosk, C., McElvany, N., Anders, Y. & Becker, M. (2011). Diagnostische Fähigkeiten bei der Einschätzung der basalen Lesefähigkeit ihrer Schülerinnen und Schüler. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58, 92-105.  
  • Rösch, H. & Stanat, P. (2011). Bedeutung und Form (BeFo): Formfokussierte und bedeutungsfokussierte Förderung in Deutsch als Zweitsprache. . In N. Hahn & T. Roelcke (Hrsg.), Grenzen überwinden mit Deutsch. Beiträge der 37. Jahrestagung DaF an der PH Freiburg (MatDaF Bd. 85) (S. 149-161). Göttingen: Universitätsverlag.  
  • Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2011). Computer usage questionnaire: Structure, correlates, and gender differences. Computers in Human Behavior, 27, 899-904.  
  • Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2011). Equivalence of reading and listening comprehension across test media. Educational and Psychological Measurement, 71(5), 849–869.  
  • Stanat, P. & Edele, A. (2011). Soziale Ungleichheit im Bildungswesen – Migration. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Lehrbuch Empirische Bildungsforschung (S. 181-192). Opladen: VA Verlag.  
  • Stanat, P., Pant, H. A. & Richter, D. (2011). Educational research continues coming to LIFE: The Institute for Educational Quality Improvement (IQB) as a new LIFE member. LIFE newsletter, 5, 9–12.  
  • Tesch, B. (2011). Sind Fehler für die Bewertung out? Pro-Position. Fremdsprachen lehren und lernen, 40, 134.  
  • Vock, M., Preckel, F. & Holling, H. (2011). Mental abilities and school achievement: A test of mediation hypothesis. Intelligence, 39(5), 357–369.  
  • Weirich, S., Hoffman, F., Meißner, L., Heinz, A. & Bengner, T. (2011). Sex influence on face recognition memory moderated by presentation duration and re-encoding. Neuropsychology, 25, 806-813.  
  • Wolf, K. M., Felbrich, A., Stanat, P. & Wendt, W. (2011). Evaluation der kompensatorischen Sprachförderung in Brandenburger Kindertagesstätten. Empirische Pädagogik, 25(4), 423–438.  
  • Wolf, K. M., Stanat, P. & Wendt, W. (2011). EkoS – Evaluation der kompensatorischen Sprachförderung: Abschlussbericht. Berlin: AB Empirische Bildungsforschung an der Freien Universität.  

2010

  • Allemann-Ghionda, C., Stanat, P., Göbel, K. & Röhner, C. (2010). Migration, Identität, Sprache und Bildungserfolg. 55. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik. 7–16.
     
  • Artelt, C. & Stanat, P. (2010). Leistungen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich – Die PISA Studie. In C. Spiel (Hrsg.), Bildungspsychologie (S. 352-356). Göttingen: Hogrefe.  
  • Benzing, M., Nikolova, R. & Hunger, S. (2010). Standardisierte Schulleistungstests. Individuelle Diagnosemöglichkeit und Unterstützung zur Unterrichtsentwicklung. Hamburg macht Schule. Zeitschrift für Hamburger Lehrkräfte und Elternräte, 3, 22.  
  • Bergann, S., Stanat, P. & Ittel, A. (2010). Die Bremer Ostercamps – Analysen zur Wirksamkeit einer Maßnahme zur Förderung versetzungsgefährdeter Schülerinnen und Schüler. Empirische Pädagogik, 24(3), 201–223.  
  • Bremerich-Vos, A., Behrens, U., Böhme, K., Krelle, M., Neumann, D., Robitzsch, A.et al. (2010). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Deutsch. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich. Überprüfung der Bildungsstandards in den Fächern Deutsch und erste Fremdsprache in der neunten Jahrgangsstufe (S. 37–50). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K. & Köller, O. (2010). Kompetenzstufenmodelle für den mittleren Schulabschluss - Einleitung. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 33–34). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Leucht, M., Schipolowski, S., Porsch, R., Knigge, M. & Köller, O. (2010). Anlage und Durchführung des Ländervergleichs. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 65–85). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Neumann, D. & Schipolowski, S. (2010). Beschreibung der im Ländervergleich im Fach Deutsch untersuchten Kompetenzen. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 19–24). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Robitzsch, A. & Busè, A.-K. (2010). Zur Abgrenzung des Hörverstehens gegenüber dem Leseverstehen mit Hilfe schwierigkeitsbestimmender Merkmale bei der Entwicklung von Textaufgaben. In V. Bernius & M. Imhof (Hrsg.), Zuhörkompetenz in Unterricht und Schule (S. 81–104). Münster: Waxmann.  
  • Böhme, K., Tiffin-Richards, S. P., Schipolowski, S. & Leucht, M. (2010). Migrationsbedingte Disparitäten bei sprachlichen Kompetenzen. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 203-224). Münster: Waxmann.  
  • Grotjahn, R. & Tesch, B. (2010). Messung der Hörverstehenskompetenz im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 125-150). Münster: Waxmann.  
  • Grotjahn, R. & Tesch, B. (2010). Messung der Leseverstehenskompetenz im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 91-124). Münster: Waxmann.  
  • Hachfeld, A., Anders, Y., Schroeder, S., Stanat, P. & Kunter, M. (2010). Does immigration background matter? How teachers’ predictions of students’ performance relate to student background. International Journal of Educational Research, 49(2), 78–91.  
  • Harsch, C. & Tiffin-Richards, S. P. (2010). Setting Standards in line with the Common European Framework of Reference. In C. Harsch, H. A. Pant & O. Köller (Hrsg.), Calibrating Standards-based Assessment Tasks for English as a First Foreign Language. Standard-setting Procedures in Germany (S. 9-38). Münster: Waxmann.  
  • Harsch, C., Pant, H. A. & Köller, O. (Hrsg.). (2010). Calibrating standards-based assessment tasks for English as a first foreign language. Standard-setting procedures in Germany  (Bd. 2). Münster: Waxmann.  
  • Hildebrandt, A., Herzmann, G., Sommer, W. & Wilhelm, O. (2010). Structural invariance and age-related performance differences in face cognition. Psychology and Aging, 25(4), 794–810.  
  • IQB & FU-Berlin. (2010). Bildungsstandards: Kompetenzen überprüfen und fördern. Französisch. Sekundarstufe I. Hör- und Leseverstehen. Handreichung. Berlin: Cornelsen.  
  • Köller, O. & Pant, H. A. (2010). Die Rolle von Bildungsstandards in einem System der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung. In B. Schaal & F. Huber (Hrsg.), Qualitätssicherung im Bildungswesen (S. 56–69). Münster: Waxmann.  
  • Klieme, E., Artelt, C., Hartig, J., Jude, N., Köller, O., Prenzel, M., Schneider, W. & Stanat, P. (Hrsg.). (2010). PISA 2009. Bilanz nach einem Jahrzehnt. Münster: Waxmann.  
  • Knigge, M. & Köller, O. (2010). Effekte der sozialen Zusammensetzung der Schülerschaft. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 227–244). Münster: Waxmann.  
  • Knigge, M. & Leucht, M. (2010). Soziale Disparitäten im Spracherwerb. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 185–202). Münster: Waxmann.  
  • Kunina, O., Matthes, F., Wilhelm, O. & Rupp, A. A. (2010). Kognitive Diagnosemodelle: Theoretisches Potential und methodische Probleme. Zeitschrift für Pädagogik, 56(Beiheft), 75–85.  
  • Köller, O. (2010). Politische und inhaltliche Rahmenbedingungen bei der Setzung von Kompetenzstufen. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 35–36). Münster: Waxmann.  
  • Köller, O., Knigge, M. & Tesch, B. (Hrsg.). (2010). Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich. Münster: Waxmann.  
  • Köller, O., Knigge, M., Schipolowski, S., Leucht, M., Tiffin-Richards, S. P., Porsch, R., Tesch, B., Vock, M., Böhme, K., Frenzel, J. & Andrade, J. (2010). Der Blick in die Länder. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 107-176). Münster: Waxmann.  
  • Leucht, M. & Schipolowski, S. (2010). Die sprachlichen Kompetenzen in den Ländern: Zusammenfassung. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 105). Münster: Waxmann.  
  • Leucht, M., Frenzel, J. & Pöhlmann, C. (2010). Der Ländervergleich im Fach Englisch. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 97-104). Münster: Waxmann.  
  • Leucht, M., Retelsdorf, J., Möller, J. & Köller, O. (2010). Zur Dimensionalität rezeptiver Kompetenzen im Fach Englisch. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 24(2), 123–138.  
  • Lüdtke, O., Robitzsch, A., Köller, O. & Winkelmann, H. (2010). Kausale Effekte in der Empirischen Bildungsforschung. Ein Vergleich verschiedener Ansätze zur Schätzung des Effekts des Einschulungsalters. In W. Bos, E. Klieme & O. Köller (Hrsg.), Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Festschrift für Jürgen Baumert (S. 257–284). Münster: Waxmann.  
  • Meißner, F.-J. & Tesch, B. (2010). Kompetenzorientierter Spanischunterricht. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion (S. 14-27). Stuttgart: Klett.  
  • Meißner, F.-J. & Tesch, B. (Hrsg.). (2010). Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion. Stuttgart: Klett.  
  • Molz, G., Schulze, R., Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2010). TBS-TK Rezension: „Wechsler Intelligenztest für Erwachsene WIE. Deutschsprachige Bearbeitung und Adaptation des WAIS-III von David Wechsler“. Psychologische Rundschau, 61, 229-230.  
  • Möller, J., Zaunbauer, A. C. M. & Leucht, M. (2010). Fremdsprachenlernen. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (Bd. 4, S. 219–225). Weinheim: Beltz.  
  • Naumann, J., Artelt, C., Schneider, W. & Stanat, P. (2010). Lesekompetenz von PISA 2000 bis PISA 2009. In E. Klieme, C. Artelt, J. Hartig, N. Jude, O. Köller, M. Prenzel, W. Schneider & P. Stanat (Hrsg.), PISA 2009. Bilanz nach einem Jahrzehnt (S. 23-65). Münster: Waxmann.  
  • Paetsch, J., Wolf, K. M. & Stanat, P. (2010). Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien. [unveröffentlichte Expertise für den Expertenrat „Herkunft und Bildungserfolg“ im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg]. Berlin: AB Empirische Bildungsforschung, Freie Universität.  
  • Pant, H. A., Tiffin-Richards, S. P. & Köller, O. (2010). Standard-Setting für Kompetenztests im Large-Scale-Assessment. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 56, 175-188.  
  • Porsch, R. & Köller, O. (2010). Erste empirische Befunde der Pilotierungsstudie im Fach Französisch (Sekundarstufe I). In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 209–243). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R. & Köller, O. (2010). Standardbasiertes Testen von Schreibkompetenzen im Fach Englisch. In W. Bos, E. Klieme & O. Köller (Hrsg.), Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Festschrift für Jürgen Baumert (S. 85–104). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R. & Robitzsch, A. (2010). Umgang mit nicht bearbeiteten Textproduktionsaufgaben – Konsequenzen bei der Anwendung von Multi-Facetten-Raschmodellen. In B. Schwarz, P. Nenninger & R. S. Jäger (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Forschung - nachhaltige Bildung. Beiträge zur 5. DGfE-Sektionstagung „Empirische Bildungsforschung“. Erziehungswissenschaft (Bd. 28, S. 305–312). Landau: Empirische Pädagogik.  
  • Porsch, R. & Tesch, B. (2010). Beschreibung der in der ersten Fremdsprache (Englisch/Französisch) untersuchten Kompetenzen. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 25-28). Münster Waxmann.  
  • Porsch, R. & Tesch, B. (2010). Messung der Schreibkompetenz im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 151-176). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R. (2010). Schreibkompetenzvermittlung im Englischunterricht in der Sekundarstufe I. Empirische Analysen zu Leistungen, Einstellungen, Unterrichtsmethoden und Zusammenhängen von Leistungen in der Mutter- und Fremdsprache (Bd. 25). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R. (2010). Die Erprobung eines Kodierschemas zur Messung der Schreibkompetenz im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 267–286). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R. (2010). Schreibkompetenzvermittlung im Englischunterricht – Eine bundesweite Umfrage unter Lehrkräften und Schülern der Sekundarstufe I. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 21(1), 53–77.  
  • Porsch, R., Grotjahn, R. & Tesch, B. (2010). Hörverstehen und Hör-Sehverstehen in der Fremdsprache – unterschiedliche Konstrukte? Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 21(2), 143–189.  
  • Porsch, R., Tesch, B. & Köller, O. (2010). Die Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen zum Lese- und Hörverstehen im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 244-267). Münster: Waxmann.  
  • Porsch, R., Tesch, B. & Köller, O. (Hrsg.). (2010). Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I. Münster: Waxmann.  
  • Preckel, F. & Vock, M. (2010). Intelligenzdiagnostik. In E. Walther, F. Preckel & S. Mecklenbräuker (Hrsg.), Befragung von Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 15 Jahren (S. 99–132). Göttingen: Hogrefe.  
  • Pöhlmann, C., Neumann, D., Tesch, B. & Köller, O. (2010). Die Bildungsstandards im allgemeinbildenden Schulsystem. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 13-18). Münster: Waxmann.  
  • Pöhlmann, C., Pant, H. A. & Köller, O. (2010). Bildungsstandards. In T. Hascher & B. Schmitz (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Interventionsforschung (S. 225-234). Weinheim: Juventa.  
  • Richter, D., Kunter, M., Anders, Y., Klusmann, U., Lüdtke, O. & Baumert, J. (2010). Inhalte und Prädiktoren beruflicher Fortbildung von Mathematiklehrkräften. Empirische Pädagogik, 24, 151-168.  
  • Roick, T., Stanat, P., Dickhäuser, O., Frederking, V., Meier, C. & Steinhauer, L. (2010). Strukturelle und kriteriale Validität der literarästhetischen Urteilskompetenz. Projekt literarästhetische Urteilskompetenz. In E. Klieme, D. Leutner & M. Kenk (Hrsg.), Kompetenzmodellierung. Zwischenbilanz des DFG-Schwerpunktprogramms und Perspektiven des Forschungsansatzes. 56. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 165-174). Weinheim: Beltz.  
  • Rupp, A. A. & Porsch, R. (2010). Standard-setting item pool. In C. Harsch, H. A. Pant & O. Köller (Hrsg.), Calibrating standards-based assessment tasks for English as a first foreign language. Standard-setting procedures in Germany (Bd. 2, S. 37–54). Münster: Waxmann.  
  • Schipolowski, S. & Böhme, K. (2010). Der Ländervergleich im Fach Deutsch. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 87-96). Münster: Waxmann.  
  • Schroeder, L.-F. & Tesch, B. (2010). Descubrir Avila. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion. Stuttgart: Klett.  
  • Schroeder, L.-F. & Tesch, B. (2010). Kompetenzaufgaben zum Leseverstehen. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion (S. 184-193). Stuttgart: Klett.  
  • Schroeder, L.-F. & Tesch, B. (2010). Vacaciones en la Horcajada. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion. Stuttgart: Klett.  
  • Schroeders, U. & Wilhelm, O. (2010). Testing reasoning ability with handheld computers, notebooks, and paper and pencil. European Journal of Psychological Assessment, 26(4), 284–292.  
  • Schroeders, U., Wilhelm, O. & Bucholtz, N. (2010). Reading, listening, and viewing comprehension in English as a foreign language: One or more constructs? Intelligence, 38, 562-573.  
  • Schroeders, U., Wilhelm, O. & Schipolowski, S. (2010). Internet-based ability testing: Problems and opportunities. In S. D. Gosling & J. A. Johnson (Hrsg.), Advanced methods for behavioral research on the Internet (S. 131-148). Washington, DC: American Psychological Association.  
  • Segeritz, M., Stanat, P. & Walter, O. (2010). Muster des schulischen Erfolgs von Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund. In C. P. Allemann-Ghionda, P. Stanat, K. Göbel & C. Röhner (Hrsg.), Migration, Identität, Sprache und Bildungserfolg. 55. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 165-186).  
  • Segeritz, M., Walter, O. & Stanat, P. (2010). Muster des schulischen Erfolgs von jugendlichen Migranten in Deutschland: Evidenz für segmentierte Assimilation? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 62(1), 113–138.  
  • Stanat, P. & Pant, H. A. (2010). Externe Leistungsfeststellungen in deutschen Schulen. Potenziale und Risiken der testgestützten Qualitätssicherung. Pädagogik, 62(11), 40–45.  
  • Stanat, P. & Pant, H. A. (2010). Externe Leistungsfeststellungen in deutschen Schulen. Potenziale und Risiken der testgestützten Qualitätssicherung. Pädagogik, 62(10), 40-45.  
  • Stanat, P., Rauch, D. & Segeritz, M. (2010). Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. In E. Klieme, C. Artelt, J. Hartig, N. Jude, O. Köller, M. Prenzel, W. Schneider & P. Stanat (Hrsg.), PISA 2009. Bilanz nach einem Jahrzehnt (S. 200-230). Münster: Waxmann.  
  • Stanat, P., Schwippert, K. & Gröhlich, C. (2010). Der Einfluss des Migrantenanteils in Schulklassen auf den Kompetenzerwerb: Längsschnittliche Überprüfung eines umstrittenen Effekts. In C. P. Allemann-Ghionda, P. Stanat, K. Göbel & C. Röhner (Hrsg.), Migration, Identität, Sprache und Bildungserfolg. 55. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 147-164).  
  • Stanat, P., Segeritz, M. & Christensen, G. (2010). Schulbezogene Motivation und Aspiration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. In W. Bos, E. Klieme & O. Köller (Hrsg.), Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Festschrift für Jürgen Baumert (S. 31-57). Münster: Waxmann.  
  • Tesch, B. & Grotjahn, R. (2010). Messung der fremdsprachlichen Sprechkompetenz im Fach Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 177-205). Münster: Waxmann.  
  • Tesch, B. (2010). Kompetenzorientierte Lernaufgaben im Fremdsprachenunterricht. Konzeptionelle Grundlagen und eine rekonstruktive Fallstudie zur Unterrichtspraxis (Französisch). Frankfurt a. M.: Peter Lang.  
  • Tesch, B. (2010). Ablauf und Organisation der Testentwicklung am IQB im Projekt Französisch. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 75-81). Münster: Waxmann.  
  • Tesch, B. (2010). Aufgabenorientierung: Übungsaufgaben, Testaufgaben und Lernaufgaben. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion (S. 57-71). Stuttgart: Klett.  
  • Tesch, B. (2010). Leseverstehen. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion (S. 87-95). Stuttgart: Klett.  
  • Tesch, B. (2010). Sprechen. In F.-J. Meißner & B. Tesch (Hrsg.), Spanisch kompetenzorientiert unterrichten. Didaktische Grundlagen für die Aufgabenkonstruktion (S. 96-112). Stuttgart: Klett.  
  • Tesch, B. (2010). Tests für Französisch auf Grundlage des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 69-74). Münster: Waxmann.  
  • Tesch, B. (2010). Testung der funktionalen kommunikativen Kompetenzen. In R. Porsch, B. Tesch & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung. Französisch in der Sekundarstufe I (S. 81-90). Münster: Waxmann.  
  • Tesch, B. (2010). „Wir reden zu wenig“. Ergebnisse einer empirischen Studie als Anregung für das eigene Unterrichten. Praxis Fremdsprachenunterricht 7(1), 7–10.  
  • Tesch, B., Porsch, R., Leupold, E., Grotjahn, R., Kleppin, K., Frenzel, J., Harsch, C., Leucht, M., Pant, H. A., Rupp, A. A., Tiffin-Richards, S. P. & Köller, O. (2010). Kompetenzstufenmodelle für Lese- und Hörverstehen in der ersten Fremdsprache. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 50-62). Münster: Waxmann.  
  • Thonke, F. & Hunger, S. (2010). Lernstandserhebungen. Hamburg macht Schule. Zeitschrift für Hamburger Lehrkräfte und Elternräte, 3, 41-42.  
  • Tiffin-Richards, S. P. & Köller, O. (2010). Comparison and Synthesis of Multiple Standard-setting Methods and Panels. In C. Harsch, H. A. Pant & O. Köller (Hrsg.), Calibrating Standards-based Assessment Tasks for English as a First Foreign Language (S. 107-110). Münster: Waxmann.  
  • Tiffin-Richards, S. P. (2010). The Bookmark Standard-setting Method. In C. Harsch, H. A. Pant & O. Köller (Hrsg.), Calibrating Standards-based Assessment Tasks for English as a First Foreign Language. Standard-setting Procedures in Germany (S. 57-64). Münster: Waxmann.  
  • Vock, M. & Hasselhorn, M. (2010). Diagnostik der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses bei Hochbegabten. In F. Preckel, W. Schneider & H. Holling (Hrsg.), Tests und Trends – Jahrbuch der Pädagogischen Diagnostik (Bd. Hochbegabung, S. 119–140). Göttingen: Hogrefe.  
  • Vock, M., Gauck, L. & Vogl, K. (2010). Diagnostik von Schulleistungen und Underachievement. In F. Preckel, W. Schneider & H. Holling (Hrsg.), Tests und Trends – Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik (Bd. Hochbegabung, S. 1–17). Göttingen: Hogrefe.  
  • Vock, M., Hupbach, A. & Mecklenbräuker, S. (2010). Gedächtnis. In E. Walther, F. Preckel & S. Mecklenbräuker (Hrsg.), Befragung von Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 15 Jahren (S. 201–226). Göttingen: Hogrefe.  
  • Walpuski, M., Kauertz, A., Kampa, N., Fischer, H. E., Mayer, J., Sumfleth, E. & Wellnitz, N. (2010). ESNaS – Evaluation der Standards für die Naturwissenschaften in der Sekundarstufe I. In A. Gehrmann, U. Hericks & M. Lüders (Hrsg.), Bildungsstandards und Kompetenzmodelle. Beiträge zu einer aktuellen Diskussion über Schule, Lehrerbildung und Unterricht (S. 171-184). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkart.  
  • Wellnitz, N., Hartmann, S. & Mayer, J. (2010). Developing a paper-and-pencil-test to assess students’ skills in scientific inquiry. In G. Cakmakci & M. F. Taşar (Hrsg.), Contemporary science education research: learning and assessment (S. 289–294). Ankara: Pegem Akademi.  
  • Wilhelm, O. & Schipolowski, S. (2010). Intelligenzdiagnostik in der Pädagogischen Psychologie. In G. L. Huber (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet Pädagogische Psychologie. Weinheim: Juventa.  
  • Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2010). Bildung in Zeiten neuer Medien aus kognitionspsychologischer Sicht. In J.-D. Gauer & J. Kraus (Hrsg.), Bildung und Unterricht in Zeiten von Google und Wikipedia (S. 27-45). Sankt Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung.  
  • Wilhelm, O., Herzmann, G., Kunina, O., Danthiir, V., Schacht, A. & Sommer, W. (2010). Individual Differences in Perceiving and Recognizing Faces – One Element of Social Cognition. Journal of Personality and Social Psychology, 99(3), 530–548.  
  • Wilhelm, O., Hildebrandt, A., Herzmann, G. & Sommer, W. (2010). Computergestütztes Testverfahren zur Erfassung gesichterspezifischer Denkleistungen – Berlin Face Test (BeFaT). Diagnostica, 56(2), 119–122.  
  • Wilhelm, O., Hülür, G., Köller, O. & Radalewski, M. (2010). Empirische Grundlagen zum Orientierungskurs- und Einwanderungstest. In G. Weißeno (Hrsg.), Bürgerrolle in der Einwanderungsgesellschaft (S. 49–64). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.  
  • Wilhelm, O., Witthöft, M. & Schipolowski, S. (2010). Self-reported cognitive failures: Competing measurement models and self-report correlates. Journal of Individual Differences, 31, 1-14.  
  • Winkelmann, H. & Groeneveld, I. (2010). Geschlechterdisparitäten. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 177–184). Münster: Waxmann.  
  • Wolf, K. M., Stanat, P. & Wendt, W. (2010). EkoS – Evaluation der kompensatorischen Sprachförderung. Erster Zwischenbericht. Berlin: AB Empirische Bildungsforschung der Freien Universität.  
  • Wolf, K. M., Stanat, P. & Wendt, W. (2010). EkoS – Evaluation der kompensatorischen Sprachförderung: Zweiter Zwischenbericht. Berlin: AB Empirische Bildungsforschung der Freien Universität.  
  • Zeitler, S., Köller, O. & Tesch, B. (2010). Bildungsstandards und ihre Implikationen für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung. In A. Gehrmann, U. Hericks & M. Lüders (Hrsg.), Bildungsstandards und Kompetenzmodelle. Beiträge zu einer aktuellen Diskussion über Schule, Lehrerbildung und Unterricht (S. 23-35). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.  

2009

  • Behrens, U., Böhme, K. & Krelle, M. (2009). Zuhören – Operationalisierung und fachdidaktische Implikation. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 357–375). Weinheim: Beltz.  
  • Bremerich-Vos, A. & Böhme, K. (2009). Kompetenzdiagnostik im Bereich „Sprache und Sprachgebrauch untersuchen“. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (Bd. 376–392). Weinheim: Beltz.  
  • Bremerich-Vos, A. & Böhme, K. (2009). Lesekompetenzdiagnostik – die Entwicklung eines Kompetenzstufenmodells für den Bereich Lesen. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 219-249). Weinheim: Beltz.  
  • Bremerich-Vos, A., Böhme, K. & Robitzsch, A. (2009). Sprachliche Kompetenzen im Fach Deutsch – Strukturanalysen und Validierungsbefunde. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 198–218). Weinheim: Beltz.  
  • Bremerich-Vos, A., Granzer, D., Behrens, U. & Köller, O. (Hrsg.). (2009). Bildungsstandards für die Grundschule. Deutsch konkret: Aufgabenbeispiele - Unterrichtsanregungen -  Fortbildungsideen. Berlin: Cornelsen Scriptor.  
  • Böhme, K. & Bremerich-Vos, A. (2009). Diagnostik der Rechtschreibkompetenz in der Grundchule – Konstruktprüfung mittels Fehler- und Dimensionsanalysen. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 330–356). Weinheim: Beltz.
     
  • Böhme, K. & Robitzsch, A. (2009). Methodische Aspekte der Lesekompetenz. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 250–289). Weinheim: Beltz.  
  • Böhme, K., Bremerich-Vos, A. & Robitzsch, A. (2009). Aspekte der Kodierung von Schreibaufgaben. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 290–329). Weinheim: Beltz.  
  • Cortina, K. S. & Pant, H. A. (2009). Metaanalyse mit Hilfe Hierarchischer Linearer Modelle. In H. Holling (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich B: Methodologie und Methoden, Serie IV: Evaluation, Bd. 1 Evaluationsforschung: Modelle und Methoden. Göttingen: Hogrefe.
     
  • Granzer, D. (2009). Von den Bildungsstandards zu ihrer Überprüfung: Grundlagen der Item- und Testentwicklung. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 21–30). Weinheim: Beltz.  
  • Granzer, D., Köller, O., Bremerich-Vos, A., Van den Heuvel-Panhuizen, M., Reiss, K. & Walther, G. (Hrsg.). (2009). Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule. Weinheim: Beltz.  
  • Gärtner, H., Kandulla, M., Kuhl, P., Pant, H. A., Wendt, W. & Kaiser, S. (2009). Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung. In P. Kuhl, H. A. Pant, K. Rehkämper, U. Rockmann & W. Wendt (Hrsg.), Bildung in Berlin und Brandenburg 2008. Ein indikatorengestützter Bericht zur Bildung im Lebenslauf (S. 197-224). Berlin, Potsdam: Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg und Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.  
  • Herzmann, G., Kunina, O., Sommer, W. & Wilhelm, O. (2009). Individual differences in face cognition: Brain-behavior relationships. Journal of Cognitive Neuroscience, 22(3), 571–589.  
  • Hildebrandt, A., Wilhelm, O. & Robitzsch, A. (2009). Complementary and competing factor analytic approaches for the investigation of measurement invariance. Review of Psychology, 16(2), 87–102.  
  • Holling, H., Preckel, F., Vock, M., Roßbach, H.-G., Baudson, T. & Kuger, S. (2009). Begabte Kinder finden und fördern. Ein Ratgeber für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer. Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).  
  • Kaiser, S., Kuhl, P., Pant, H. A. & Wendt, W. (2009). Ganztägige Bildung und Betreuung im Schulalter. In P. Kuhl, H. A. Pant, K. Rehkämper, U. Rockmann & W. Wendt (Hrsg.), Bildung in Berlin und Brandenburg 2008. Ein indikatorengestützter Bericht zur Bildung im Lebenslauf (S. 100-104). Berlin, Potsdam: Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg und Amt für Statistik Berlin-Brandenburg.  
  • Katzenbach, M., Blum, W., Drüke-Noe, C., Keller, K., Köller, O., Leiß, D., Müller, M. & Roppelt, A. (2009). Bildungsstandards: Kompetenzen überprüfen. Mathematik Sekundarstufe I. Berlin: Cornelsen Verlag.  
  • Keye, D., Wilhelm, O. & Oberauer, K. (2009). Structure and correlates of the German version of the Brief UPPS impulsive behavior scales. European Journal of Psychological Assessment, 25(3), 175–185.  
  • Keye, D., Wilhelm, O., Oberauer, K. & Ravenzwaaij, D. v. (2009). Individual differences in conflict-monitoring: Testing means and covariance hypothesis about the Simon and the Eriksen Flanker Task. Psychological Research, 73(6), 762–776.  
  • Kunina-Habenicht, O., Rupp, A. A. & Wilhelm, O. (2009). A practical illustration of multidimensional diagnostic skills profiling: Comparing results from confirmatory factor analysis and diagnostic classification models. Studies in Educational Evaluation, 35(2–3), 64–70.  
  • Köller, O. (2009). Evaluation pädagogisch-psychologischer Maßnahmen. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 333–351). Berlin: Springer.  
  • Köller, O. (2009). Philosophie von Bildungsstandards. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. Van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 12–20). Weinheim: Beltz.  
  • Köller, O. (2009). Quantitative Schulforschung. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule (S. 126–134). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
  • Lüdtke, O. & Robitzsch, A. (2009). Assessing within-group agreement: A critical examination of a random-group resampling approach. Organizational Research Methods, 12(3), 461–487.  
  • Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U. & Kunter, M. (2009). Assessing the impact of learning environments: How to use student ratings in multilevel modelling. Contemporary Educational Psychology, 34(2), 120–131.  
  • Maaz, K., Watermann, R. & Köller, O. (2009). Die Gewährung von Bildungschancen durch institutionelle Öffnung. Pädagogische Rundschau, 63, 159–177.  
  • Marsh, H. W., Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U., Asparouhov, T., Muthén, B.et al. (2009). Doubly-latent models of school contextual effects: Integrating multilevel and structural equation approaches to control measurement and sampling error. Multivariate Behavioral Research, 44(6), 764–802.  
  • Marsh, H. W., Muthén, B., Asparouhov, T., Lüdtke, O., Robitzsch, A., Morin, A. J. S.et al. (2009). Exploratory structural equation modeling, integrating CFA and EFA: Applications to students’ evaluations of university teaching. Structural Equation Modeling, 16(3).  
  • Metzeld, D., Isaac, K., Groß Ophoff, J., Speck-Hamdan, A. & Böhme, K. (2009). Warum sich der Aufwand lohnt - Der Beitrag von Vergleichsarbeiten zum kompetenzorientierten Unterrichten. Grunschulunterricht, 56(2), 4–8.  
  • Möller, J., Pohlmann, B., Köller, O. & Marsh, H. W. (2009). A meta-analytic path analysis of the internal/external frame of reference model of academic achievement 7 and academic self-concept. Review of Educational Research, 79(3), 1129–1176.  
  • Pöhlmann, C., Franke, S. & Köller, O. (2009). Qualitäts-Monitoring Ländervergleich 2009 - Abschlussbericht. IQB: Arbeitsbericht.  
  • Pant, H. A., Rupp, A. A., Tiffin-Richards, S. P. & Köller, O. (2009). Validity Issues in Standard-Setting Studies. Studies in Educational Evaluation, 35(2-3), 95–101.  
  • Pietsch, M., Böhme, K., Robitzsch, A. & Stubbe, T. C. (2009). Das Stufenmodell zur Lesekompetenz der länderübergreifenden Bildungsstandards im Vergleich zu IGLU 2006. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 393–416). Weinheim: Beltz.  
  • Reiss, K. & Winkelmann, H. (2009). Kompetenzstufenmodelle für das Fach Mathematik im Primarbereich. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 120–141). Weinheim: Beltz.  
  • Robitzsch, A. & Rupp, A. A. (2009). The impact of missing data on the detection of differential item functioning. Educational Psychological Measurement, 69(1), 18–34.  
  • Robitzsch, A. (2009). Methodische Herausforderungen bei der Kalibrierung von Leistungstests. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 42–106). Weinheim: Beltz.  
  • Roppelt, A. (2009). Alles vergessen nach dem Abitur? Ein Vergleich der mathematischen Grundkompetenzen von Studierenden und Schülern. In M. Neubrand (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2009 (S. 235-244). Münster: WTM Verlag.  
  • Roppelt, A. (2009). Mathematische Grundkompetenzen von Studierenden. In A. Heinze & M. Grüßing (Hrsg.), Mathematiklernen vom Kindergarten bis zum Studium - Kontinuität und Kohärenz als Herausforderung für den Mathematikunterricht (S. 235-244). Münster: Waxmann.  
  • Schmiedek, F., Hildebrandt, A., Lövden, M., Wilhelm, O. & Lindenberger, U. (2009). Complex span versus updating tasks of working memory: The gap is not that deep. Journal of Experimential Psychology: Learning, Memory, and Cognition, 35(4), 1089–1096.  
  • Schroeders, U. (2009). Computergestützte Diagnostik und Förderung rechenschwacher Kinder am Beispiel von TeDDy-PC. In V. D. Schweiz (Hrsg.), Dyskalkulie – Ansätze zu Diagnostik und Förderung in einer integrativen Schule (S. 53-60). Zürich: Verband Dyslexie Schweiz.  
  • Schroeders, U. (2009). Testing for equivalence of test data across media. In F. Scheuermann & J. Björnsson (Hrsg.), The transition to computer-based assessment. Lessons learned from the PISA 2006 computer-based assessment of science (CBAS) and implications for large scale testing (S. 164-170): JRC Scientific and Technical Report EUR 23679 EN.  
  • Tesch, B. (2009). Die Tests des IQB - Sinn und Nutzen. Praxis Fremdsprachenunterricht 1, 41-45.  
  • Tesch, B. (2009). „Tout le monde ist doch nicht die ganze Welt, oder?“ Rekonstruktive Studien im Dienste der Unterrichts- und Lernaufgabenforschung. In A. Berndt & K. Kleppin (Hrsg.), Sprachlehrforschung: Theorie und Empirie. Festschrift für Rüdiger Grotjahn (S. 239-248). Frankfurt a. M.: Peter Lang.  
  • Van den Heuvel-Panhuizen, M., Robitzsch, A., Treffers, A. & Köller, O. (2009). Large-scale assessment of change in student achievement: Dutch primary school students’ results on written division in 1997 and 2004 as an example. Psychometrika, 74(2), 351–365.  
  • Walther, G. & Granzer, D. (2009). Kompetenzmodell Mathematik. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 108–119). Weinheim: Beltz.  
  • Wilhelm, O. & Kunina, O. (2009). Pädagogisch-psychologische Diagnostik [Educational and psychological assessment]. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Einführung in die Pädagogische Psychologie (S. 307–332). Heidelberg: Springer.  
  • Wilhelm, O. & Robitzsch, A. (2009). Have cognitive diagnostic models delivered their goods? Some substantial and methodological concerns. Measurement: Interdisciplinary Research and Perspectives, 7(1), 53–57.  
  • Wilhelm, O. (2009). Issues in computerized ability measurement: Getting out of the jingle and jangle jungle. In F. Scheuermann & A. G. Pereira (Hrsg.), The transition to computer-based assessment (S. 145–150). Luxembourg: Office for Official Publications of the European Communities.  
  • Winkelmann, H. & Böhme, K. (2009). Anlage und Durchführung der Pilotierung der Bildungsstandards. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 31–41). Weinheim: Beltz.  
  • Winkelmann, H. & Robitzsch, A. (2009). Kompetent ... kompetenter. Eine Erhebung der Klassenstufenunterschiede mathematischer Kompetenzen. Grundschule, 41(6), 24–28.  
  • Winkelmann, H. & Robitzsch, A. (2009). Modelle mathematischer Kompetenzen. Empirische Befunde zur Dimensionalität. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 169–196). Weinheim: Beltz.  
  • Winkelmann, H. & van den Heuvel-Panhuizen, M. (2009). Die Erfassung mathematischen Argumentierens. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. Van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 157–168). Weinheim: Beltz.  
  • Winkelmann, H. & van den Heuvel-Panhuizen, M. (2009). Geschlechtsspezifische mathematische Kompetenzen. In D. Granzer, O. Köller, A. Bremerich-Vos, M. van den Heuvel-Panhuizen, K. Reiss & G. Walther (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. Leistungsmessung in der Grundschule (S. 142–156). Weinheim: Beltz.  
  • Zeitler, S., Asbrand, B. & Pöhlmann, C. (2009). Unterrichtsentwicklung durch unterstützte Kooperation in Fachgruppen? Ein Projekt zur Implementation der Bildungsstandards in Berliner und Brandenburger Schulen. In K. Maag Merki (Hrsg.), Kooperation und Netzwerkbildung. Strategien zur Qualitätsentwicklung in Schulen (S. 14-25). Seelze: Klett Kallmeyer.  
  • Zeitler, S., Heller, N. & Asbrand, B. (2009). Evaluation im Kontext von Unterrichtsentwicklung. Evaluation als durchgängige Aufgabe von Unterrichtsentwicklung – grundlegende Betrachtungen und Anregungen. In U. Klinger (Hrsg.), Mit Kompetenz Unterricht entwickeln. Fortbildugnskonzepte und -materialien (S. 55–68). Troisdorf: Bildungsverlag Eins.  

2008

  • Bremerich-Vos, A., Granzer, D. & Köller, O. (Hrsg.). (2008). Lernstandsbestimmung im Fach Deutsch. Gute Aufgaben für den Unterricht. Weinheim: Beltz.  
  • Cortina, K. S. & Köller, O. (2008). Kontext: Schule. In R. K. Silbereisen & M. Hasselhorn (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich C: Theorie und Forschung; Serie V: Entwicklungspsychologie, Bd. 5, Entwicklungspsychologie des Jugendalters (S. 229–254). Göttingen: Hogrefe.  
  • Formazin, M., Wilhelm, O., Schroeders, U., Kunina, O., Hildebrandt, A. & Köller, O. (2008). Validitäts- und Nützlichkeitsüberlegungen zur Studierendenauswahl im Allgemeinen mit Präzisierungen für das Fach Psychologie im Besonderen. In H. Schuler & B. Hell (Hrsg.), Studierendenauswahl und Studienentscheidung (S. 204-214). Göttingen: Hogrefe.  
  • Granzer, D., Wendt, P. & Berger, R. (Hrsg.). (2008). Selbstevaluation in der Schule. Weinheim: Beltz.  
  • Haase, C. M., Heckhausen, J. & Köller, O. (2008). Goal engagement during the school-work-transition: Beneficial for all, essential for girls. Journal of Research on Adolescence, 18(4), 671–698.  
  • Herzmann, G., Danthiir, V., Schacht, A., Wilhelm, O. & Sommer, W. (2008). Towards a Comprehensive Test Battery for Face Cognition: Assessment of the Tasks. Behavior Research Methods, 40(3), 840–857.  
  • Kroth, A. J. & Daniel, H.-D. (2008). Internationale Hochschulrankings. Ein kritischer Methodenvergleich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11(4), 542–558.  
  • Kröner, S., Lüdtke, O., Maaz, K., Trautwein, U. & Köller, O. (2008). Wer geht ins Theater? Künstlerisches Interesse und Offenheit für Erfahrung als Prädiktoren für Veränderungen kultureller Partizipation in der Emerging Adulthood. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 40(2), 100–110.  
  • Köller, O. & Baumert, J. (2008). Entwicklung von Schulleistungen. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 735–768). Weinheim: Beltz.  
  • Köller, O. (2008). Bildungsstandards in Deutschland: Implikationen für die Qualitätssicherung und Unterrichtsqualität. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(Sonderheft 9), 47–59.  
  • Köller, O. (2008). Bildungsstandards in einem Gesamtsystem der Qualitätssicherung im allgemein bildenden Schulsystem Deutschlands. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft, 53, 59–75.  
  • Köller, O. (2008). Bildungsstandards – Verfahren und Kriterien bei der Entwicklung von Messinstrumenten. Zeitschrift für Pädagogik, 54(2), 163–173.  
  • Köller, O. (2008). Forschungsansätze in der Pädagogischen Psychologie. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Psychologie (S. 697–711). Göttingen: Hogrefe.  
  • Köller, O. (2008). Lehr-Lern-Forschung. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Psychologie (S. 210–222). Göttingen: Hogrefe.  
  • Köller, O. (2008). Operationalisierung und Überprüfung von Bildungsstandards: Ist Bildung messbar. In F. Hofmann, C. Schreiner & J. Thonhauser (Hrsg.), Qualitative und quantitative Aspekte: Zu ihrer Komplementarität in der erziehungswissenschaftlichen Forschung (S. 281–298). Münster: Waxmann.  
  • Köller, O. (2008). Qualitätssicherung in der schulischen Bildung. In G. Weißeno (Hrsg.), Politikkompetenz: Was Unterricht zu leisten hat (S. 22–32). Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Köller, O., Zeinz, H. & Trautwein, U. (2008). Class-average achievement, marks, and academic self-concept in German primary schools. In H. W. Marsh, R. G. Craven & D. M. McInerney (Hrsg.), Self-processes, Learning, and Enabling Human Potential: Dynamic New Approaches. Advances in Self Research (Bd. 3, S. 331–352). Charlott, NC: Information Age Publishing Inc.  
  • Lüdtke, O., Marsh, H. W., Robitzsch, A., Trautwein, U., Asparouhov, T. & Muthén, B. (2008). The multilevel latent covariate model: A new, more reliable approach to group-level effects in contextual studies. Psychological Methods, 13(3), 203–229.  
  • Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U. & Köller, O. (2008). Steht Transparenz einer adäquaten Datenauswertung im Wege? Eine Antwort auf Wuttke (2008). Psychologische Rundschau, 59(3), 180–181.  
  • Marsh, H. W., Trautwein, U., Lüdtke, O. & Köller, O. (2008). Social comparison and big-fish-little-pond effects on self-concept and other self-belief constructs: Role of generalized and specific others. Journal of Educational Psychology, 100(3), 510–524.  
  • Mechtel, M. (2008). IT-Unterstützung der Testaufgabenentwicklung am IQB. In A. Breiter, A. Lange & E. Stauke (Hrsg.), School Information Systems and Data-based Decision-making (S. 61-70). Frankfurt am Main: Peter Lang.  
  • Meißner, F.-J. & Tesch, B. (2008). Bildungsstandards für Französisch als erste Fremdsprache. In B. Tesch, E. Leupold & O. Köller (Hrsg.), Bildungsstandards Französisch konkret. Sekundarstufe I: Aufgabenbeispiele, Unterrichtsideen und Fortbildungsmöglichkeiten (S. 44-50). Berlin: Cornelsen Scriptor.  
  • Oberauer, K., Süß, H.-M., Wittmann, W. W. & Wilhelm, O. (2008). Which working memory functions predict intelligence? Intelligence, 36(6), 641–652.  
  • Pant, H. A., Gärtner, H., Harych, P., Kuhl, P. & Wendt, W. (2008). Die Evaluation schulischer Bildungserträge auf Länderebene - Das Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg (ISQ). Zeitschrift für Evaluation, 7(2), 309–322.  
  • Pant, H. A., Vock, M., Pöhlmann, C. & Köller, O. (2008). Eine modellbasierte Erfassung der Auseinandersetzung von Lehrkräften mit den länderübergreifenden Bildungsstandards. In E. M. Lankes (Hrsg.), Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung (S. 245-260). Münster: Waxmann.  
  • Pant, H. A., Vock, M., Pöhlmann, C. & Köller, O. (2008). Offenheit für Innovationen: Befunde aus einer Studie zur Rezeption der Bildungsstandards bei Lehrkräften und Zusammenhänge mit Schülerleistungen. Zeitschrift für Pädagogik, 56(6), 827–845.  
  • Pöhlmann, C. (2008). Das independente und interdependente Selbst in Entscheidungssituationen. Befunde zu Motivation und Konsistenz. Saarbrücken: VDM.  
  • Rolff, H.-G., Leucht, M. & Rösner, E. (2008). Sozialer und familialer Hintergrund. In DESI-Konsortium (Hrsg.), Unterricht und Kompetenzerwerb in Deutsch und Englisch: Ergebnisse der DESI-Studie (S. 283–300). Weinheim: Beltz.  
  • Rupp, A. A., Vock, M., Harsch, C. & Köller, O. (2008). Developing standards-based assessment items for English as a first foreign language – Context, processes, and outcomes in Germany (Bd. 1). Münster: Waxmann.  
  • Schroeders, U. & Schneider, W. (2008). TeDDy-PC. Test zur Diagnose von Dyskalkulie. Göttingen: Hogrefe.  
  • Schubert, S., Ortwein, H., Dumitsch, A., Schwantes, U., Wilhelm, O. & Kiessling, C. (2008). A situational judgement test of professional behaviour: development and validation. Medical Teacher, 30(5), 528–533.  
  • Tesch, B., Leupold, E. & Köller, O. (Hrsg.). (2008). Bildungsstandards Französisch konkret. Sekundarstufe I: Aufgabenbeispiele, Unterrichtsideen und Fortbildungsmöglichkeiten. Berlin: Cornelson Scriptor.  
  • Vock, M. & Holling, H. (2008). The measurement of visuo-spatial and verbal-numerical working memory: Developement of IRT based scales. Intelligence, 36(2), 161–182.  
  • Vock, M. & Pant, H. A. (2008). Standardbasierte Aufgaben, Leistungsvergleiche und Schulinspektionen. Potentiale der Ländermaßnahmen für die schulische Qualitätssicherung. In G. Weißeno (Hrsg.), Politikkompetenz: Was Unterricht zu leisten hat (S. 310–330). Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Vock, M. (2008). Berufsinteressen hochbegabter Jugendlicher [Buchrezension]. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 21(3–4), 315–317.  
  • Vock, M. (2008). Effekte schulischer Förderprogramme für leistungsstarke und besonders begabte Schülerinnen und Schüler. In H. Ullrich & S. Strunck (Hrsg.), Begabtenförderung an Gymnasien. Entwicklungen, Befunde, Perspektiven (S. 78–99). Wiesbaden: VS Verlag.  
  • Vock, M. (2008). SON-R 2-7. Non-verbaler Intelligenztest. Diagnostica, 54(2), 112–115.  
  • Walpuski, M., Kampa, N., Kauertz, A. & Wellnitz, N. (2008). Evaluation der Bildungsstandards in den Naturwissenschaften. MNU, 61, 323-326.  
  • Wilhelm, O. & Schroeders, U. (2008). Computerized ability measurement: Some substantive dos and don’ts. In F. Scheuermann & A. G. Pereira (Hrsg.), Towards a research agenda in computer-based assessment. Challenges and needs for European Educational Measurement (S. 76-84). JRC Scientific and Technical Report 23306 EN.  
  • Winkelmann, H., Van den Heuvel-Panhuizen, M. & Robitzsch, A. (2008). Gender differences in the mathematics achievements of German primary school students: results from a German large-scale study. ZDM - The International Journal on Mathematics Education, 40(4), 601–616.  
  • van Horen, F., Pöhlmann, C., Koeppen, K. & Hannover, B. (2008). Importance of personal goals in people with independent versus interdependent selves. Social Psychology, 39(4), 222–230.  

2007

  • Asbrand, B. & Lang-Wojtasik, G. (2007). Globales Lernen in Forschung und Lehre. Zeitschrift für Internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 30, 2–6.  
  • Asbrand, B. & Lang-Wojtasik, G. (2007). Vorwärts nach weit? Anmerkungen zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zeitschrift für Internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 30, 33–36.  
  • Asbrand, B. (2007). Grundlegende Kompetenzen religiöser Bildung: Ein Kommentar aus der Perspektive der Bildungsforschung. In V. Elsenbast & D. Fischer (Hrsg.), Stellungnahmen und Kommentare zu „Grundlegende Kompetenzen religiöser Bildung“ (S. 40–50). Münster: Comenius-Institute.  
  • Asbrand, B. (2007). Orientierungen in der Weltgesellschaft – Globales Lernen als Gegenstand rekonstruktiver Sozialforschung und systemtheoretischer Analyse. In G. Büttner, A. Scheunpflug & V. Elsenbast (Hrsg.), Zwischen Erziehung und Religion. Religionspädagogische Perspektiven nach Niklas Luhmann (S. 74–94). Münster: LIT Verlag.  
  • Asbrand, B. (2007). Partnerschaft – eine Lerngelegenheit? Zeitschrift für Internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 30(3), 8–14.  
  • Asbrand, B. (2007). Wie erwerben Jugendliche Wissen und Handlungsorientierung in der Weltgesellschaft? In VENRO (Hrsg.), Jahrbuch Globales Denken 2007/2008. Standortbestimmungen – Praxisbeispiele – Perspektiven (S. 22–33). Bonn.  
  • Ferne, T. & Rupp, A. A. (2007). A synthesis of 15 years of research on DIF in language testing: Methodological advances, challenges, and recommendations. Language Assessment Quarterly, 4(2), 113–148.  
  • Granzer, D. & Wendt, P. (2007). Selbstevaluation. Grundschule, 2, 6–7.  
  • Granzer, D. (2007). Computer im Unterricht. In E. Jürgens (Hrsg.), Taschenbuch Grundschule. Hohengehren: Schneider.  
  • Granzer, D. (2007). Stichworte Computer, Internet, Vergleichsarbeiten. In D. H. Heckt & U. Sandfuchs (Hrsg.), Grundschule von A bis Z. Braunschweig: Westermann.  
  • Granzer, D., Winkelmann, H., Robitzsch, A. & Böhme, K. (2007). Bildungsstandards und Evaluation. Ein Weg zur Professionalisierung? Perspektiven zur pädagogischen Professionalisierung, Themenheft: Evaluation von Schule und Unterricht, 72, 9–15.  
  • Herzmann, G., Danthiir, V., Wilhelm, O., Sommer, W. & Schacht, A. (2007). Face memory: A cognitive and psychophysiological approach to the assessment of antecedents of emotional intelligence. In G. Matthews, M. Zeidner & R. D. Roberts (Hrsg.), Emotional intelligence: Knowns and unknowns (S. 305–338). Oxford: Oxford University Press.  
  • Kunina, O., Wilhelm, O., Formazin, M., Jonkmann, K. & Schroeders, U. (2007). Extended criteria and predictors in college admission: Exploring the structure of study success and investigating the validity of domain knowledge. Psychological Science, 49(2), 88-114.  
  • Kunter, M., Baumert, J. & Köller, O. (2007). Effective classroom management and the development of subject-related interest. Learning and Instruction, 17(5), 494–509.  
  • Köller, O. & Köller, M. (2007). Bedeutung von Schulleiterinnen und Schulleitern für die Qualität von Unterricht. In T. Riecke-Baulecke (Hrsg.), SchulleitungPlus: Grundsätze und Verfahren wirksamer Führung (S. 76–83). München: Oldenbourg.  
  • Köller, O. (2007). Bildungsmonitoring und Vergleichsarbeiten in Deutschland. In P. Labudde (Hrsg.), Bildungsstandards am Gymnasium (S. 65–73). Bern: hep.  
  • Köller, O. (2007). Bildungsstandards, einheitliche Prüfungsanforderungen und Qualitätssicherung in der Sekundarstufe II. In D. Benner (Hrsg.), Bildungsstandards. Chancen und Grenzen, Beispiele und Perspektiven (S. 13–28). Paderborn: Schöningh.  
  • Köller, O. (2007). Die deutsche Schule im Lichte internationaler Schulleistungsuntersuchungen (TIMSS, PISA, IGLU, DESI). In H.-J. Apel & W. Sacher (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik (Bd. 3, S. 138–154). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
  • Köller, O. (2007). Evaluation. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Fachlexikon Pädagogik (S. 214–217). Weinheim: Beltz.  
  • Köller, O. (2007). Standards und Qualitätssicherung zur Outputsteuerung im System und in der Einzelinstitution. In J. van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule: Ein kritisches Handbuch (S. 93–102). Frankfurt a. M.: Lang.  
  • Lehmann, R. H. & Hunger, S. (2007). ULME III: Anlage und Durchführung der Untersuchung. In R. H. Lehmann & S. Seeber (Hrsg.), ULME III. Untersuchung der Leistungen, Motivation und Einstellungen der Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen der Berufschulen (S. 21-40). Hamburg: Behörde für Bildung und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg.  
  • Lehmann, R. H., Seeber, S. & Hunger, S. (2007). ULME III: Ziele der Untersuchung. In R. H. Lehmann & S. Seeber (Hrsg.), ULME III. Untersuchung der Leistungen, Motivation und Einstellungen der Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen der Berufschulen (S. 15-20). Hamburg: Behörde für Bildung und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg.  
  • Lesaux, N. K., Rupp, A. A. & Siegel, L. S. (2007). Growth in reading skills of children from diverse linguistic backgrounds: Findings from a 5-year longitudinal study. Journal of Educational Psychology, 99, 821–834.  
  • Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U. & Köller, O. (2007). Umgang mit fehlenden Werten in der psychologischen Forschung: Probleme und Lösungen. Psychologische Rundschau, 58(2), 103–117.  
  • Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U., Kreuter, F. & Ihme, J. M. (2007). Are there test administrator effects in large-scale educational assessments? Using cross-classified multilevel analysis to probe for effects on math achievement and sample attrition. Methodology: European Journal of Research Methods for the Behavioral and Social Sciences, 3(4), 149–159.  
  • Marsh, H. W., Trautwein, U., Lüdtke, O., Baumert, J. & Köller, O. (2007). The big fish little pond effect: Persistent negative effects of selective high schools on self-concept after graduation. American Educational Research Journal, 44(3), 631–669.  
  • Oberauer, K., Süß, H.-M., Wilhelm, O. & Sander, N. (2007). Individual differences in working memory capacity and reasoning ability. In A. R. A. Conway, C. Jarrold, M. J. Kane, A. Miyake & J. Towse (Hrsg.), Variation in working memory (S. 49–75). Oxford: Oxford University Press.  
  • Preckel, F. & Vock, M. (2007). Diagnostik von Intelligenz und bereichsspezifischem Underachievement bei Hochbegabten mit dem Berliner Intelligenzstrukturtest für Jugendliche: Begabungs- und Hochbegabungsdiagnostik (BIS-HB). In özbf (Hrsg.), Versteckt, verkannt, verborgen. Erkennen und Fördern hochbegabter Underachiever. Salzburg: özbf.  
  • Pöhlmann, C., Carranza, E., Hannover, B. & Iyengar, S. S. (2007). Repercussions of self-construal for self-relevant and other-relevant choice. Social Cognition, 25(2), 284–305.  
  • Robitzsch, A. & Wilhelm, O. (2007). Review zu Borsboom, D. (2005). Measuring the mind. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 21(2), 183–184.  
  • Roppelt, A., Keller, K., Leiß, D., Drüke-Noe, C. & Blum, W. (2007). Kommentierung der schriftlichen Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2007 im Fach Mathematik (Berlin) bzw. der Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 Mathematik (Brandenburg) hinsichtlich ihrer Orientierung an den länderübergreifenden Bildungsstandards. Berlin: Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg.  
  • Rupp, A. A. & Mislevy, R. J. (2007). Cognitive foundations of structured item response theory models. In J. Leighton & M. Gierl (Hrsg.), Cognitive diagnostic assessment in education: Theory and applications (S. 205–241). Cambridge: Cambridge University Press.  
  • Rupp, A. A. & Vock, M. (2007). National educational standards in Germany: Methodological challenges for developing and calibrating standards-based tests. In W. David, N. Peter & S. Sascha (Hrsg.), Make it comparable: Standards in science education (S. 173–198). Münster: Waxmann.  
  • Rupp, A. A. (2007). The answer is in the question: A guide for describing and investigating the conceptual foundations and statistical properties of cognitive psychometric models. International Journal of Testing, 7(2), 95–125.  
  • Schmiedek, F., Oberauer, K., Wilhelm, O., Süß, H.-M. & Wittmann, W. W. (2007). Individual differences in components of reaction time distributions and their relations to working memory and intelligence. Journal of Experimential Psychology: General, 136(3), 414–429.  
  • Schulze, R., Wilhelm, O. & Kyllonen, P. C. (2007). New approaches to assessing emotional intelligence. In G. Matthews, M. Zeidner & R. D. Roberts (Hrsg.), Emotional intelligence: Knowns and unknowns (S. 305–338). Oxford: Oxford University Press.  
  • Tesch, B. (2007). Bildungsstandards: die Kastanien im Feuer. Bedingungen gelingender Implementation. Der Fremdsprachliche Unterricht, 88, 9-13.  
  • Trautwein, U., Köller, O., Lehmann, R. H. & Lüdtke, O. (Hrsg.). (2007). Schulleistungen von Abiturienten. Regionale, schulformbezogene und soziale Disparitäten. Münster: Waxmann.  
  • Vock, M., Preckel, F. & Holling, H. (2007). Förderung Hochbegabter in der Schule. Evaluationsbefunde und Wirksamkeit von Maßnahmen. Göttingen: Hogrefe.  
  • Vock, M., Preckel, F. & Holling, H. (2007). Begabung und Berufserfolg. In K. A. Heller & A. Ziegler (Hrsg.), Begabt sein in Deutschland (S. 233–264). Münster: LIT Verlag.  
  • Walther, G., Van den Heuvel-Panhuizen, M., Granzer, D. & Köller, O. (Hrsg.). (2007). Bildungsstandards für die Grundschule: Mathematik konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor.  
  • Wichert, J. M. & Wilhelm, O. (2007). What is the national g factor? European Journal of Social Psychology, 21(5), 763–765.  

2006

  • Asbrand, B. & Scheunpflug, A. (2006). Global education and education for sustainability. Environmental Education Research, 12(1), 33–46.  
  • Asbrand, B. & Schößwender, B. (2006). Praxisanregungen zum Themenfeld "Ökonomie und Fairer Handel". In B. Asbrand, R. Bergold, P. Dierkes & G. Lang-Wojtasik (Hrsg.), Globales Lernen im Dritten Lebensalter. Ein Werkbuch (S. 121–137). Bielefeld: Bertelsmann.  
  • Asbrand, B. (2006). Orientierungen in der Weltgesellschaft. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie zur Konstruktion von Wissen und Handlungsorientierung von Jugendlichen in schulischen Lernarrangements und in der außerschulischen Jugendarbeit. Habilitationsschrift, Universität Erlangen-Nürnberg.  
  • Asbrand, B. (2006). Wissen und Handeln in der Weltgesellschaft. Gruppendiskussionen mit Jugendlichen zum Thema "Globalisierung". In R. Bohnsack, A. Przyborski & B. Schäffer (Hrsg.), Das Gruppendiskussionsverfahren in der Forschungspraxis (S. 75–91). Opladen: Budrich.  
  • Asbrand, B., Bergmüller, C. & Schröck, N. (2006). Das Gruppendiskussionsverfahren in der Schulentwicklungsforschung. In S. Rahm, I. Mammes & M. Schratz (Hrsg.), Schulpädagogische Forschung. Organisations- und Bildungsprozessforschung. Perspektiven innovativer Ansätze (S. 15–26). Innsbruck: StudienVerlag.  
  • Asbrand, B., Bergold, R., Dierkes, P. & Lang-Wojtasik, G. (Hrsg.). (2006). Globales Lernen im Dritten Lebensalter. Ein Werkbuch. Bielefeld: Bertelsmann.  
  • Asbrand, B., Lang-Wojtasik, G. & Scheunpflug, A. (2006). Globales Lernen im Dritten Lebensalter – Schnittfelder zweier Bildungsbereiche. In B. Asbrand, R. Bergold, P. Dierkes & G. Lang-Wojtasik (Hrsg.), Globales Lernen im Dritten Lebensalter. Ein Werkbuch (S. 43–48). Bielefeld: Bertelsmann.  
  • Asbrand, B., Lang-Wojtasik, G. & Scheunpflug, A. (2006). Pädagogische Grundlagen Globalen Lernens. In B. Asbrand, R. Bergold, P. Dierkes & G. Lang-Wojtasik (Hrsg.), Globales Lernen im Dritten Lebensalter. Ein Werkbuch (S. 35–42). Bielefeld: Bertelsmann.  
  • Blum, W., Drüke-Noe, C., Hartung, R. & Köller, O. (Hrsg.). (2006). Bildungsstandards Mathematik konkret. Sekundarstufe I: Aufgabenbeispiele, Unterrichtsideen und Fortbildungsmöglichkeiten. Berlin: Cornelsen Scriptor.  
  • Böhme, K. (2006). Testen: ja – Den Unterricht verarmen: nein. Grundschule, 5, 8–10.  
  • Conway, A. R. A., Kane, M. J., Bunting, M. F., Hambrick, D. Z., Wilhelm, O. & Engle, R. W. (2006). Working memory span tasks: A methodological review and user’s guide. Psychonomic Bulletin & Review, 12(5), 769–786.  
  • Formazin, M., Wilhelm, O. & Köller, O. (2006). Willkür vermeiden! Sachlich gebotene Methoden der Beurteilung von Studienbewerbern. Forschung und Lehre, 13(12), 672–674.  
  • Granzer, D. (2006). Teaching to the test? Grundschule, 5, 18–20.  
  • Granzer, D. (2006). Von guten und „anderen“ Aufgaben. Grundschule, 5, 6–7.  
  • Hannover, B., Birkner, N. & Pöhlmann, C. (2006). Ideal selves and self-esteem in people with independent or interdependent self-construal. European Journal of Social Psychology, 36(1), 119–133.  
  • Hartung, R. (2006). Standards für die Medienbildung? Computer + Unterricht, 63(16), 12–13.  
  • Jäger, A. O., Holling, H., Preckel, F., Schulze, R., Vock, M., Süß, H.-M.et al. (2006). Berliner Intelligenzstruktur-Test für Jugendliche: Begabungs- und Hochbegabungsdiagnostik (BIS-HB). Göttingen: Hogrefe.  
  • Köller, O. & Möller, J. (2006). Selbstwirksamkeit. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 693–699). Weinheim: PVU.  
  • Köller, O. & Schiefele, U. (2006). Zielorientierung. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 880–886). Weinheim: PVU.  
  • Köller, O. (2006). Themenschwerpunkt „Übergänge im Bildungswesen“. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9(3), 295–412.  
  • Köller, O., Trautwein, U., Cortina, K. S. & Baumert, J. (2006). Rezeptive Kompetenzen in Englisch am Ende der gymnasialen Oberstufe. Unterrichtswissenschaft, 34(3), 239–255.  
  • Köller, O., Trautwein, U., Lüdtke, O. & Baumert, J. (2006). Zum Zusammenspiel von schulischer Leistung, Selbstkonzept und Interesse in der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 20(1/2), 27–39.
     
  • Lüdtke, O. & Köller, O. (2006). Mehrebenenanalyse. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 469–474). Weinheim: PVU.  
  • Marsh, H. W., Trautwein, U., Lüdtke, O., Köller, O. & Baumert, J. (2006). Integration of multidimensional self-concept and core personality constructs: Construct validation and relations to well-being and achievement. Journal of Personality, 74(2), 403–456.  
  • Preckel, F., Holling, H. & Vock, M. (2006). Academic underachievement: Relationship with cognitive motivation, achievement motivation, and conscientiousness. Psychology in the Schools, 43(3), 401–411.  
  • Preckel, F., Schneider, W. & Vock, M. (2006). Fragen und Antworten zum Thema Hochbegabung [Broschüre]. Frankfurt: Karg-Stiftung für Hochbegabtenförderung.  
  • Vock, M. & Holling, H. (2006). Intelligenzdiagnostik. In F. Petermann & M. Eid (Hrsg.), Handbuch der Psychologischen Diagnostik (S. 494–502). Göttingen: Hogrefe.  
  • Wilhelm, O., Formazin, M., Böhme, K., Kunina, O., Jonkmann, K. & Köller, O. (2006). Auswahltests für Psychologiestudierende: Befundlage und neue Ergebnisse. Report Psychologie, 31(8), 338–349.  

2005

  • Asbrand, B., Lang-Wojtasik, G. & Köller, O. (2005). Lesekompetenzen in sehr leistungsschwachen Ländern – eine interkulturelle Sekundäranalyse der Leseleistungen in IGLU. In W. Bos, E.-M. Lankes, M. Prenzel, K. Schwippert, R. Valtin & G. Walther (Hrsg.), IGLU: Vertiefende Analysen zu Leseverständnis, Rahmenbedingungen und Zusatzstudien (S. 37–79). Münster: Waxmann.  
  • Cortina, K. S., Pant, H. A. & Smith-Darden, J. P. (2005). Multivariate latent growth models. Reading the covariance matrix for multi-level interpretations. In F. Dansereau & F. J. Yammarino (Hrsg.), Multi-level issues in strategy and methods (S. 277–318). Oxford: Elsevier.  
  • Cortina, K. S., Pant, H. A. & Smith-Darden, J. P. (2005). The value of heuristics: Clarifying the purpose of threestep-approach to analyze multivariate latent growth models. In F. Danserau & F. J. Yammarino (Hrsg.), Multi-level issues in strategy and methods (S. 365–372). Oxford: Elsevier.  
  • Danthiir, V., Roberts, R. D., Schulze, R. & Wilhelm, O. (2005). Approaches to mental speed. In O. Wilhelm & R. W. Engle (Hrsg.), Understanding and measuring intelligence (S. 27–46). London: Sage.  
  • Danthiir, V., Wilhelm, O. & Schacht, A. (2005). Decision speed in intelligence tasks: Correctly an ability? Psychology Science, 47(2), 200–229.  
  • Danthiir, V., Wilhelm, O., Schulze, R. & Roberts, R. D. (2005). Factor structure and validity of paper-and-pencil measures of mental speed: Evidence for a higher-order model? Intelligence, 33(5), 491–514.  
  • Granzer, D. & Wendt, P. (2005). Computer in der Grundschule? Grundschule, 10, 6–8.  
  • Granzer, D. (2005). Bericht aus den Ländern: Die Neugestaltung der Schuleingangsphase. Grundschule, 9, 10–13.  
  • Hannover, B., Pöhlmann, C., Roeder, U., Springer, A. & Kühnen, U. (2005). Eine erweiterte Version des Semantisch-Prozeduralen Interface-Modells des Selbst: Funktion des mentalen Interface und Implikationen des Modells für motivierte Prozesse. Psychologische Rundschau, 56(2), 99–112.  
  • Hannover, B., Pöhlmann, C., Springer, A. & Roeder, U. (2005). Implications of independent versus interdependent self-knowledge for motivated social cognition: The semantic procedural interface model of the self. Self and Identity, 4(2), 159–175.  
  • Hartung, R. (2005). Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). SchulVerwaltung BY, 9(28), 284–285.  
  • Hartung, R. (2005). Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). SchulVerwaltung HRS, 10(9), 260–261.  
  • Hartung, R. (2005). Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). SchulVerwaltung MO, 9(15), 284–285.  
  • Hartung, R. (2005). Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). SchulVerwaltung NISH, 10(15), 260–261.  
  • Hartung, R. (2005). Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). SchulVerwaltung NRW, 10(16), 265–266.  
  • Hartung, R. (2005). Die Bildungsstandards im Fach Mathematik für den Hauptschulabschluss und den Mittleren Abschluss werden eingeführt. SchulVerwaltung HRS, 12(9), 324–325.  
  • Hartung, R. (2005). Die Bildungsstandards im Fach Mathematik für den Hauptschulabschluss und den Mittleren Abschluss werden eingeführt. SchulVerwaltung NRW, 12(16), 327–329.  
  • Hartung, R. (2005). Implementierung der nationalen Bildungsstandards im Fach Mathematik. SchulVerwaltung BY, 9(28), 286–287.  
  • Hartung, R. (2005). Implementierung der nationalen Bildungsstandards im Fach Mathematik. SchulVerwaltung MO, 10(15), 324–326.  
  • Köller, O. (2005). Bezugsnormorientierung von Lehrkräften: Konzeptuelle Grundlagen, empirische Befunde und Ratschläge für praktisches Handeln. In R. Vollmeyer & J. C. Brunstein (Hrsg.), Motivationspsychologie und ihre Anwendungen (S. 189–202). Stuttgart: Kohlhammer.  
  • Köller, O. (2005). Die deutsche Schule im Lichte internationaler Schulleistungsuntersuchungen (TIMSS, PISA, IGLU). In H.-J. Apel & W. Sacher (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik (S. 133–147). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
  • Köller, O. (2005). Neue Besen kehren gut: Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen soll die nationalen Bildungsstandards in Deutschland überprüfen. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 52(4), 281–286.  
  • Lüdtke, O., Köller, O., Marsh, H. W. & Trautwein, U. (2005). Teacher frame of reference and the big-fish-little-pond effect. Contemporary Educational Psychology, 30(3), 263–285.  

keine Einträge gefunden

 

LHo