Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen 2005 - 2009 (StEG 2005-9)

 

Erhebungszeitraum

2005, 2007 und 2009
verfügbar seit 07/2015
Testpopulation Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 3, 5, 7, 9 an allgemeinbildenden Schulen
Stichprobe Ganztagsschulen (N=371, davon 323 Panel-Schulen)
Erfasste Leistungsbereiche  -
Kontextfragebögen für Schulleitungen, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 7 und 9, Eltern, Lehrkräfte, weiteres pädagogisch tätiges Personal, Kooperationspartner
Region 14 Bundesländer (ohne Baden-Württemberg und Saarland)
Durchgeführt von Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Deutsches Jugendinstitut (DJI), Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)
Federführung Prof. Dr. Eckhard Klieme (DIPF), Prof. Dr. Thomas Rauschenbach (DJI), Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels (IFS), Prof. Dr. Ludwig Stecher (JLU)
Finanzierung Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Europäischer Sozialfonds (ESF), Europäische Union (EU)
Erhebungsinstitut IEA Data Processing Center
Link zur Studie https://www.projekt-steg.de/

Zitationsvorschlag

StEG-Konsortium (2011): Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Datensatz der Längsschnitterhebungen von 2005, 2007 und 2009. Version: 1. IQB - Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. Datensatz. http://doi.org/10.5159/IQB_StEG_v1

Zugangshinweise

Bitte geben Sie bei der Beantragung der StEG-Studie im Feld "Daten/Variablen" des Online-Antragportals an, welche Teildatensätze (z. B. Elterndatensatz, Datensatz der Schülerinnen und Schüler in der Primarstufe) zur Beantwortung Ihrer Fragestellung benötigt werden.

> Link zum Antragsverfahren

 

StEG-Logo

 

http://www.projekt-steg.de (Ansprechpartnerin: Dr. Jasmin Decristan)

StEG wird seit 2005 als länderübergreifendes Forschungsprogramm zur Entwicklung von Ganztagsschulen und individuellen Entwicklungen von Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Das Projekt findet in enger Absprache mit den Ländern statt und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Europäischen Sozialfonds finanziert. StEG ist ein Konsortialprojekt des Deutschen Instituts für internationale pädagogische Forschung (DIPF), des Deutschen Jugendinstituts (DJI), des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) der technischen Universität Dortmund sowie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Von 2005 bis 2009 wurde in StEG eine große Anzahl von Ganztagsschulen im Rahmen einer mehrperspektivischen Befragungsstudie untersucht. Schulleitungen, Lehrkräfte, das weitere pädagogisch tätige Personal, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler wurden gebeten, einen jeweils auf sie zugeschnittenen Fragebogen auszufüllen. Die Befragungen fanden an drei Zeitpunkten (2005, 2007 und 2009) durch das IEA Data Processing Center (Hamburg) statt.

 

Literatur

Eine Auswahl an Publikationen zu StEG finden Sie in dieser PDF Literaturliste (Stand: März 2014).

 

Leerdatensätze

Um Ihnen einen ersten Überblick der Datensätze zu vermitteln, haben Sie hier die Möglichkeit, Leerdatensätze herunterzuladen.

 

Dokumentation

Digitale Dokumentation der Erhebungsinstrumente in der Datenbank zur Qualität von Schule (DaQS)

 

Kontakt

Monika Lacher
Assistentin der FDZ-Leitung
(030) 2093-46552

fdz@
iqb.hu-berlin.de