Gerippe.png

Kernanliegen des IQB sind die Weiterentwicklung, Operationalisierung, Normierung und Überprüfung von Bildungsstandards.

Graffiti-Mauer.png

Die Vergleichsarbeiten - VERA - dienen vor allem der Unterrichtsentwicklung, besonders mit Blick auf die nationalen Bildungsstandards.

Hände.png

Bildungsstandards geben Ziele der pädagogischen Arbeit in Form von anzustrebenden Lernergebnissen vor.

Lauschen.png

Ziel eines Ländervergleichs ist es festzustellen, inwieweit Schülerinnen und Schüler in Deutschland Bildungsstandards erreichen und wo Steuerungsbedarf besteht.

Mädchenzopf.png

Das IQB führt innovative Projekte im Bereich der empirischen Bildungsforschung durch.

Nachdenken.png

Das Forschungsdatenzentrum am IQB archiviert und dokumentiert die Datensätze aus nationalen und internationalen Schulleistungsstudien.

Kompetenz in der Bildung

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) unterstützt die Arbeiten der Länder in der Bundesrepublik Deutschland bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Sicherung von Bildungserträgen im Schulsystem.

Eine zentrale Grundlage dieser Arbeiten bilden die länderübergreifenden Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz, die definieren, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler bis zu bestimmten Zeitpunkten in ihrer schulischen Laufbahn erwerben sollen.

Das IQB überprüft regelmäßig, inwieweit diese Kompetenzziele in deutschen Schulen erreicht werden und unterstützt die Länder bei der Umsetzung der Bildungsstandards. Ferner gehört das IQB zu den wichtigsten Instituten in Deutschland, die im Bereich der empirischen Bildungsforschung aktiv sind.

 

  • Studentische/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
    Das IQB sucht zum 01.04.2019 eine/n studentische/n Mitarbeiter/in(m/w/d) für den Arbeitsbereich Französisch Sek I
    weiter
  • Mitarbeiter/in Verwaltung/Verwaltungsleitung (100%)
    Das IQB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter in der Verwaltung.
    weiter
  • zwei Studentische Mitarbeiter/innen (60 Std./Monat)
    Das IQB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei studentische Mitarbeiter/innen für den Fachbereich Deutsch Sek I
    weiter
  • FDZ Frühjahrsakademie 2019
    Die viertägige modulare FDZ-Frühjahrsakademie zum Thema "Methoden der empirischen Bildungsforschung" findet vom 05.03.2019 - 07.03.2019 in Berlin statt. / The Spring School on Methods of Empirical Educational Research will take place in Berlin from 05.03.2019 - 07.03.2019.
    weiter
  • Vergabeverfahren IQB-Bildungstrend 2020
    Vergabeverfahren „Durchführung des IQB-Bildungstrends 2020 in den Fächern Mathematik und Deutsch in der 4. Jahrgangsstufe“
    weiter

Neue Publikationen

  • Zottmann, J. M., Dieckmann, P., Taraszow, T., Rall, M., & Fischer, F. (2018). Just watching is not enough: Fostering simulation-based learning with collaboration scripts. GMS Journal for Medical Education, 35(3). doi: 10.3205/zma001181  
  • Wollring, B., & Reimers, H. (2018). Warum ist das so? Argumentieren bei "Begründungsaufgaben". Grundschulmagazin, 86(4), 34-43.  
  • Timmermans, A. C., Rubie-Davies, C. M., & Rjosk, C. (2018). Pygmalion’s 50th anniversary: the state of the art in teacher expectation research. Educational Research and Evaluation, 24(3-5), 91-98. doi: 10.1080/13803611.2018.1548785  
  • Neuendorf, C., & Jansen, M. (2018). Bericht vom Workshop „Nachnutzungspotenzial von Forschungsdaten“ des Verbunds Forschungsdaten Bildung. forschungsdaten bildung informiert, 8.   link
  • Gentrup, S., & Rjosk, C. (2018). Pygmalion and the gender gap: Do teacher expectations contribute to differences in achievement between boys and girls at the beginning of schooling? Educational Research and Evaluation, 24(3-5), 295-323. doi: 10.1080/13803611.2018.1550840  
  • Weitere Publikationen
MaLa