Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung / Progress in International Reading Literacy Study 2001 (IGLU/PIRLS 2001)

 

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Projektbeschreibung

Literatur

Leerdatensätze

Dokumentation

Weiterführende Informationen

Hinweise zur Nutzung der Daten

Erhebungszeitraum

2001
verfügbar seit 03/2007
Testpopulation Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4
Stichprobe Schülerinnen und Schüler (N=ca. 10.000)
Klassen (N=481)
Schulen (N=246)
Erfasste Leistungsbereiche Deutsch - Leseverständnis, Mathematik und Naturwissenschaften
Kontextfragebögen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitung, Eltern
Region Bundesweit (Internationale Studie); Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen und Nordrhein-Westfalen (Nationale Ergänzungsstudie)
Federführung Prof. Dr. Wilfried Bos (IFS Dortmund)
Auftraggeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Kultusministerkonferenz (KMK)
Dokumentation Digitale Dokumentation der Erhebungsinstrumente in der Datenbank zur Qualität von Schule (DaQS)
Zitationsvorschlag Bos, W., Lankes, E.-M., Prenzel, M., Schwippert, K., Walther, G. & Valtin, R. (2007). Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung 2001 (IGLU 2001) (Version 1) [Datensatz]. Berlin: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. http://doi.org/10.5159/IQB_IGLU_2001_v1
Zugangshinweise Kognitive Grundfähigkeiten dürfen nicht als abhängige Variable in den Analysen verwendet werden.

 

> Scientific Use Files beantragen

 

 

 IGLU-01 Logo kurz

Projektbeschreibung

IGLU schließt eine Lücke in der systematischen Beobachtung von Bildungsergebnissen über die gesamte Schulzeit hinweg. Zum ersten Mal wurde 2001 an einer großen, für Deutschland repräsentativen Stichprobe am Ende der vierten Jahrgangsstufe das Leseverständnis international vergleichend untersucht. Im Rahmen der nationalen Ergänzungsstudie wurden darüber hinaus die Leistungen in Mathematik und den Naturwissenschaften erhoben. Somit ermöglichten die IGLU-Ergebnisse aus dem Jahr 2001 einen ersten differenzierten Blick auf Stärken und Schwächen des deutschen Bildungssystems im Primarbereich.

Die IGLU-Konzeption für die Grundschule beruht auf einer Vorstellung von Grundbildung ("Literacy") und betont die kulturelle Bedeutung von Bildungsinhalten. Die Testaufgaben erfassten Grundkompetenzen im Leseverständnis, in Mathematik und in den Naturwissenschaften, die in der Lebenswelt von Grundschulkindern bedeutsam sind und zugleich eine wichtige Basis für das anschließende Lernen in der Sekundarstufe I bilden.

IGLU-01 Bücher Bild

 

  zurück zur Übersicht

Literatur

Unter folgenden Links können Sie mit freundlicher Genehmigung des Waxmann-Verlages Auszüge aus den abgebildeten Büchern einsehen:

Eine Auswahl an weiteren Publikationen finden Sie in dieser PDF Literaturliste (Stand: 13.11.2019).

 

 zurück zur Übersicht 

Leerdatensätze

Um Ihnen einen ersten Überblick der Datensätze zu vermitteln, haben Sie hier die Möglichkeit, Leerdatensätze herunterzuladen.

 

  zurück zur Übersicht

Dokumentation

Hier finden Sie weiterführendes Material zur Studie:

 

  zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Allgemeine Informationen sowie den Technical Report zur internationalen Studie PIRLS 2001 finden Sie auf der Homepage des International Study Center (ISC). Die Durchführung der Studie erfolgte unter der Federführung der International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA).

 zurück zur Übersicht

Hinweise zur Nutzung der Daten

Sind die Kompetenzschätzer der PISA-, IGLU- und IQB-LV/BT-Studien miteinander vergleichbar?

Prinzipiell korrelieren die Tests aus PISA und den IQB-Ländervergleichen bzw. IQB-Bildungstrends hoch, aber die zugrunde liegenden Kompetenzmodelle unterscheiden sich. Die IQB-Tests sind an den Bildungsstandards der KMK und damit stärker am Curriculum orientiert als die PISA-Tests. Eine Testung der Vergleichbarkeit ist möglich mit IRT-Methoden auf Basis von Studien, in denen sowohl PISA als auch IQB-LV/IQB-BT Items verwendet wurden. Einige Studien zum Vergleich sind z. B.:

 

Das Ausmaß der Vergleichbarkeit muss für die Lese- und Mathematikkompetenzen sowie für die Sekundarstufe und Grundschule getrennt betrachtet werden. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass sich Länderunterschiede mit beiden Maßen gut abbilden lassen, ist die Analyse von absoluten Trends auf einer gemeinsamen Metrik aber leider nicht möglich.

Für die Fächer Mathematik und Naturwissenschaften liegen verschiedene PV-Variablen als Kompetenzschätzer vor ([matplX] und [linkmatX]). Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen PV-Schätzern?

Bei den PV-Sets [linkmatX] und [linknwX] handelt es sich um transformierte Kompetenzscores, die eine Verlinkung der deutschen Schüler*innenleistungen zur TIMSS-Studie von 1995 ermöglichen sollen. Grundlage des Linkings sind die Items, die sowohl in TIMSS 1995 als auch in IGLU 2001 eingesetzt wurden. Weiterführende Informationen dazu können Sie in den Ergebnisberichten zu IGLU 2001 nachlesen (Bos et al., 2003, 2004, 2005).

Im IGLU 2001-Skalenhandbuch gibt es keine Informationen zu Noten in den Bereichen Deutsch, Grammatik, Lesen, Rechtschreiben, Mathematik und Sachkunde (zendtsch, grammtik, lesen, rechtsch, zenmathe, zensk). Wie wurden diese Angaben erfasst?

Die Noten wurden über die Schüler*innenteilnahmeliste erfasst. Notenangaben mit Nachkommastellen können daraus resultieren, dass in einigen Bundesländern bzw. Schulen Teilnoten (z. B. Geometrie, Arithmetik) vergeben werden, die in der Schüler*innenteilnahmeliste anschließend zu einer Note gemittelt wurden. Darüber hinaus werden in manchen Bundesländern Teilnoten im Fach Deutsch für Rechtschreiben, Grammatik und Lesen gegeben, die ebenfalls im Datensatz vorliegen (da diese separate Benotung für Teilbereiche im Fach Deutsch nicht in jedem Bundesland bzw. in jeder Schule vergeben werden, sind die Missing-Anteile auf diesen Variablen vergleichsweise hoch). Im Ergebnisbericht zu IGLU 2001 (Bos et al., 2004) wird in Kapitel IX (S. 191; "Schullaufbahnempfehlungen von Lehrkräften für Kinder am Ende der vierten Jahrgangsstufe") kurz auf die Teilnoten eingegangen.

Wo finde ich Informationen zu den erreichten Testscores nach Bundesland in der IGLU 2001-Studie?

Informationen zu den erreichten Testscores nach Bundesland in der IGLU 2001-Studie können Sie dem folgenden Ergebnisbericht entnehmen:

Bos, W., Lankes, E.-M., Prenzel, P., Schwippert, K., Valtin, R. & Walther, G. (Hrsg.) (2004). IGLU : einige Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich. Münster u.a.: Waxmann.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Monika Lacher
Assistentin der FDZ-Leitung
(030) 2093-46552

fdz@
iqb.hu-berlin.de