Modellierung und Messung beruflicher Kompetenzen in der kaufmännischen Domäne (CoBALIT)

Logo Ascot

 

Inhaltsverzeichnis

Projektbeschreibung

Leerdatensätze

Literatur

 

> Scientific Use Files beantragen

Erhebungszeitraum 2014
aktuelle Version verfügbar seit 01.12.2017
Stichprobe Teilvorhaben "Kompetenzmessung aus Arbeits- und Geschäftsprozessperspektive sowie Entwicklung der ALUSIM-Testumgebung": Auszubildende zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau und für Spedition- und Logistikdienstleistung im 2. und 3. Ausbildungsjahr (N=1.664);

Teilvorhaben "Transfer der Assessmentverfahren auf andere kaufmännische Berufe und Tätigkeitsbereiche": Auszubildende zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau im 2. und 3. Lehrjahr und Auszubildende für Spedition und Logistikdienstleistungen im 3. Lehrjahr (N=916);

Teilvorhaben "Planung und Umsetzung von Projekten (Intrapreneurship)": Auszubildende zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau und für Spedition- und Logistikdienstleistung im 2. und 3. Ausbildungsjahr (N=932)
erfasste Kompetenzen Geschäftsprozess-Kompetenz, Kaufmännische Kompetenz, Intrapreneurship-Kompetenz
Region Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen
Auftraggeber / Mittelgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Leitung Seeber, Prof. Dr. Susan
Weber, Prof. Dr Susanne
Winther, Prof. Dr. Esther
Datengebende Universität Duisburg-Essen
Winther, Prof. Dr. Esther
Verwandte Studien ASCOT-Verbund: DomPL-IK (DOI: 10.5159/IQB_DomPL-IK_v1), CosMed (DOI: 10.5159/IQB_CosMed_VidSim_v1), MaK-adapt (DOI: 10.5159/IQB_CosMed_MaK-adapt_v1), TEMA (DOI: 10.5159/IQB_TEMA_v1)
Zitationsvorschlag Winther, E., Seeber, S., Weber, S., Bley, S., Festner, D., Kreuzer, C., Rudeloff, M., Sangmeister, J. & Wiethe-Körprich, M. (2017). Modellierung und Messung beruflicher Kompetenzen in der kaufmännischen Domäne (CoBALIT) (Version 1) [Datensatz]. Berlin: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. http://doi.org/10.5159/IQB_CoBALIT_v1
Datenrestriktion / Zugangshinweise Es gibt keine spezifischen Datenrestriktionen.

 

Projektbeschreibung

Im Verbundprojekt CoBALIT wurden berufliche und berufsnahe Kompetenzen in ausgewählten nationalen und internationalen kaufmännischen Ausbildungsgängen modelliert und gemessen. Auf Basis der empirischen Befunde wurden unter Rückgriff auf soziale und institutionelle Kontextfaktoren Erklärungsmodelle entworfen, um Aussagen insbesondere im Hinblick auf berufliche Lernprozesse und Instruktionsprozesse treffen zu können. Im Zentrum der Teilvorhaben standen einerseits die Entwicklung eines technologiebasierten Instruments, das dem Prinzip eines „authentic assessments" folgt, sowie andererseits die Modellierung und Messung von Kompetenzen aus der Perspektive von kaufmännischen Arbeitsprozessen und Geschäftsprozessen. Das Vorhaben verteilte sich auf sieben umfassende Arbeitspakete, die sich als komplexes Designmodell und Assessmentmodell interpretieren lassen: (1) Analyse und Spezifikationen kaufmännischer Geschäftsprozesse; (2) Grundlagenlegung für die Validität der zu erfassenden Konstrukte im Hinblick auf kaufmännische Geschäftsprozesse; (3) Entwicklung der Tests und Items sowie die Entwicklung möglicher Antwortformate im Rahmen der ALUSIM-Umgebung; (4) Pilotierung der Tests und Adaptation der Testitems vor dem Hintergrund der Ergebnisse; (5) Durchführung der Hauptstudie sowie im Anschluss daran (6) die Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse. Hierbei wurden verschiedene psychometrische Modelle geprüft. (7) Verbundkoordination (einschließlich der Steuerung der Wissenschaft-Praxis-Kooperation). Die im Rahmen des Teilvorhabens "Kompetenzmessung aus Arbeits- und Geschäftsprozessperspektive sowie Entwicklung der ALUSIM-Testumgebung" konstruierte und validierte ALUSIM-Testumgebung kann als Personal Learning Environment (PLE) sowohl für Assessmentprozesse als auch Instruktionsprozesse genutzt werden. In dem Teilvorhaben "Transfer der Assessmentverfahren auf andere kaufmännische Berufe und Tätigkeitsbereiche" standen Fragen der Übertragbarkeit von Testinstrumenten, die für einen spezifischen Ausbildungsberuf, hier dem Beruf der Industriekaufleute, entwickelt wurden, auf andere Berufe desselben Berufsfeldes im Zentrum des Forschungsvorhabens. Zu den quantitativ bedeutsamen kaufmännischen Berufen zählte in diesem Kontext speziell der Beruf der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen. Ziel des Teilprojektes war es, gemeinsame Kompetenzbereiche in den beiden zur Diskussion stehenden Ausbildungsberufen zu identifizieren, ergänzend zu den Testaufgaben für Industriekaufleute berufsspezifische Aufgaben für die Speditionsbranche und Logistikbranche zu entwickeln und zu prüfen, inwiefern zentrale kaufmännische Anforderungen in verschiedenen wirtschaftlichen Kontexten berufsübergreifend relevant sind. Im Rahmen der psychometrischen Modellierungen wurde vor allem den Fragen der spezifischen Objektivität nachgegangen. Zum Arbeitsplan gehörten curriculare Analysen und Vergleiche sowie die Testorganisation und Testdurchführungen in Niedersachsen. In geringem Umfang waren auch Testadaptationen und Pilotierungen für die erweiterten bzw. neuen Testkomponenten erforderlich. Die Testanalysen und Auswertungen umfassten statistische Modellierungen, insbesondere Prüfung von angemessenen Testmodellen, Itemanalysen sowie die Berichtslegung und Dokumentation der Testitems. Die im Rahmen der Teilstudie konstruierte und validierte ALUSIM-Testumgebung zum Transfer der Assessmentverfahren auf andere kaufmännische Berufe und Tätigkeitsbereiche kann als Personal Learning Environment (PLE) sowohl für Assessmentprozesse als auch Instruktionsprozesse genutzt werden. Das Teilvorhaben "Planung und Umsetzung von Projekten (Intrapreneurship)" bezog sich auf die Generierung von innovativen Projektideen sowie die Planung und Umsetzung von Unternehmensprojekten unter Abwägung der Vorteile und Nachteile der jeweils zu ergreifenden Maßnahmen (Intrapreneurship) sowie unternehmensrelevanter Strategien und Ziele. Hierzu wurden (1) typische Situationen und notwendige Kompetenzen mit Hilfe von Arbeitsplatzanalysen und Literaturanalysen identifiziert und modelliert, (2) authentische Testaufgaben modellgeleitet technologiebasiert aufbereitet sowie (3) psychometrisch gestützt ein korrespondierendes Kompetenzmodell und Messmodell identifiziert. (4) Im Rahmen einer Pilotierung wurden das theoretische Modell und die korrespondierenden Testaufgaben mit Hilfe des identifizierten statistischen Messmodells überprüft. (5) Nach einer entsprechenden Anpassung des Itempools erfolgte die Hauptuntersuchung. Hier wurde u. a. über Analysen im Hinblick auf individuelle und institutionelle Bedingungen die Testfairness bestimmt. Zum Projektende liegt als Ergebnis ein theoriegestütztes, valides und reliables Kompetenzmodell für Intrapreneurship vor mit dem Fokus auf Ideengenerierung sowie Planung und Umsetzung von Unternehmensprojekten, Unternehmensstrategien und Unternehmenszielen. Der erstellte Datensatz gibt Auskunft über den aktuellen Stand der beruflichen Kompetenzen - hier insbesondere zur Intrapreneurship-Kompetenz. Er bildet die Basis für weitergehende Analysen wie etwa die Identifikation von Gelingensbedingungen zur Förderung eines innovativen Denkens und Handelns im Sinne einer Intrapreneurship-Kompetenz samt der Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Ausbildungspraxis in Schule und Betrieb. Ebenso lassen sich Effekte der allgemeinen Fähigkeiten wie z. B. Mathematik und Lesen auf den Aufbau und Ausbau einer Intrapreneurship-Kompetenz sichtbar machen. Die im Rahmen des Teilvorhabens konstruierte und validierte ALUSIM-Testumgebung zur Planung und Umsetzung von Projekten (Intrapreneurship) kann als Personal Learning Environment (PLE) sowohl für Assessmentprozesse als auch Instruktionsprozesse genutzt werden. (Projekt/IQB)

 zurück zur Übersicht
 

Leerdatensätze

Um Ihnen einen ersten Überblick der Datensätze zu vermitteln, haben Sie hier die Möglichkeit, Leerdatensätze herunterzuladen.

Teilvorhaben "Kompetenzmessung aus Arbeits- und Geschäftsprozessperspektive sowie Entwicklung der ALUSIM-Testumgebung"


Teilvorhaben "Transfer der Assessmentverfahren auf andere kaufmännische Berufe und Tätigkeitsbereiche"


Teilvorhaben "Planung und Umsetzung von Projekten (Intrapreneurship)"

zurück zur Übersicht 

Literatur

Eine Auswahl an Publikationen finden Sie hier nachfolgend sowie in dieser
PDF Literaturliste (Stand: 15.07.2021).

2021

Weber, S., Draxler, C., Achtenhagen, F., Bley, S., Wiethe-Körprich, M., Kreuzer, C. et al. (2021). Measuring Apprentices’ Intrapreneurship Competence in Vocational Education and Training (VET). An Interdisciplinary Model-Based Assessment. In E. Kuusisto, M. Ubani, P. Nokelainen & A. Toom (Eds.), Good Teachers for Tomorrow's Schools. Purpose, Values, and Talents in Education (Moral development and citizenship education, vol. 16, 1st ed., pp. 257–279). Leiden: Brill. https://doi.org/10.1163/9789004465008_014

2017

Bley, S. & George, A. C. (2017). Kognitive Diagnosemodelle zur Begleitung individualisierter Lehr- und Lernprozesse: Neue Möglichkeiten aus einem alternativen Ansatz? Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 113(1), 56–85.

Bley, S. (2017). Developing and validating a technology-based diagnostic assessment using the evidence-centered game design approach: an example of intrapreneurship competence. Empirical Research in Vocational Education and Training, 9(1), 281. https://doi.org/10.1186/s40461-017-0049-0

Kreuzer, C., Weber, S., Bley, S. & Wiethe-Körprich, M. (2017). Measuring Intrapreneurship Competence as Manifestation of Work Agency in Different Educational Settings. In M. Goller & S. Paloniemi (Hrsg.), Agency at Work. An Agentic Perspective on Professional Learning and Development (Professional and Practice-based Learning, Bd. 20). Springer.

Seeber, S. & Rudeloff, M. (2017). Förderung von beruflichen Kompetenzen und deren Diagnostik. In E. Schlemmer, A. Lange & L. Kuld (Hrsg.), Handbuch Jugend im demografischen Wandel. Konsequenzen für Familie, Bildung und Arbeit (1. Aufl., S. 172–187). Weinheim: Beltz Juventa.

Seeber, S. (2017). Economic competencies and situation-specific commercial competencies: Reflections on conceptualization and measurement. Citizenship, Social and Economics Education, 15(3), 162–182. https://doi.org/10.1177/2047173417695275

Wiethe-Körprich, M., Weber, S., Bley, S. & Kreuzer, C. (2017). Intrapreneurship Competence as a ‘Manifestation’ of Work Agency. In M. Goller & S. Paloniemi (Hrsg.), Agency at Work. An Agentic Perspective on Professional Learning and Development (Professional and Practice-based Learning, Bd. 20). Springer.

Winther, E., Seeber, S., Weber, S., Bley, S., Festner, D., Kreuzer, C. et al. (2017). Modellierung und Messung beruflicher Kompetenzen in der kaufmännischen Domäne (CoBALIT) (Version 1) [Datensatz]. Berlin: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. https://doi.org/10.5159/IQB_CoBALIT_v1

2016

Weber, S., Beck, K. & Köller, O. (2016). Potentiale in der beruflichen Bildung sichtbar machen. Unterrichtswissenschaft, 44(2), 106–113.

Weber, S., Draxler, C., Bley, S., Wiethe-Körprich, M., Weiß, C. & Gürer, C. (2016). Der Projektverbund CoBALIT - Intrapreneurship. Large Scale-Assessments in der kaufmännischen Berufsausbildung. In K. Beck, M. Landenberger & F. Oser (Hrsg.), Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Ergebnisse aus der BMBF-Förderinitiative ASCOT (Wirtschaft - Beruf - Ethik#Bd.#32, S. 75–92). Bielefeld: Bertelsmann.

Weber, S., Wiethe-Körprich, M., Bley, S., Weiß, C., Draxler, C. & Gürer, C. (2016). Modellierung und Validierung eines Intrapreneurship-Kompetenz-Modells bei Industriekaufleuten. Unterrichtswissenschaft, 44(2), 149–168.

Weiß, C. & Weber, S. (2016). Opportunity Recognition as part of intrapreneurship competence. An analysis of exam essays of German industrial clerks. In E. Wuttke, J. Seifried & S. Schumann (Hrsg.), Economic Competence and Financial Literacy of Young Adults. Barbara Budrich.

Winther, E., Festner, D., Sangmeister, J. & Klotz, V. (2016). Facing Commercial Competence: Modeling Domain-Linked and Domain-Specific Competence as Key Elements of Vocational Development. In E. Wuttke, J. Seifried & S. Schumann (Hrsg.), Economic Competence and Financial Literacy of Young Adults (S. 149–164). Barbara Budrich.

Winther, E., Seeber, S., Festner, D., Sangmeister, J. & Liedtke, M. (2016). Large Scale Assessments in der kaufmännischen Berufsbildung. Das Unternehmensassessment ALUSIM (CoBALIT). In K. Beck, M. Landenberger & F. Oser (Hrsg.), Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Ergebnisse aus der BMBF-Förderinitiative ASCOT (Wirtschaft - Beruf - Ethik#Bd.#32, S. 55–74). Bielefeld: Bertelsmann.

2015

Bley, S., Wiethe-Körprich, M. & Weber, S. (2015). Formen kognitiver Belastung bei der Bewältigung technologiebasierter authentischer Testaufgaben – eine Validierungsstudie zur Abbildung von Intrapreneurship-Kompetenz. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 111(2), 268–294.

Helm, C., Bley, S., George, A. C. & Pocrnja, M. (2015). Potentiale kognitiver Diagnosemodelle für den berufsbildenden Unterricht. In M. Stock, P. Schlögl, K. Schmid & D. Moser (Hrsg.), Kompetent – wofür? Life Skills – Beruflichkeit – Persönlichkeitsbildung: Beiträge zur Berufsbildungsforschung: Tagungsband zur 4. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 3./4. Juli 2014 (Innovationen in der Berufsbildung, Bd. 9, S. 206–224). Innsbruck: StudienVerlag.

Liedtke, M. & Seeber, S. (2015). Modellgeltungstests und Einflussfaktoren auf differentielle Itemfunktionen in einem computergestützten Assessment für kaufmännische Berufe. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 111(2), 242–267.

Seeber, S., Schumann, S. & Eberle, F. (2015). Berufsübergreifende ökonomische und berufsspezifische Kompetenzen von kaufmännischen Auszubildenden. In A. Rausch, J. Warwas, J. Seifried & E. Wuttke (Hrsg.), Konzepte und Ergebnisse ausgewählter Forschungsfelder der beruflichen Bildung. Festschrift für Detlef Sembill (S. 37–57). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Weber, S., Draxler, C., Bley, S., Wiethe-Körprich, M., Weiß, C. & Gürer, C. (2015). Modellierung und Messung beruflicher Kompetenz bei Industriekaufleuten für den Inhaltsbereich „Umsetzung von Unternehmensstrategien und Unternehmensprojekten - Intrapreneurship“ - Unveröffentlichter Abschlussbericht im Rahmen der BMBF-finanzierten Forschungsinitiative ASCOT.

Weber, S., Wiethe-Körprich, M., Bley, S., Weiß, C. & Achtenhagen, F. (2015). Intrapreneurship-Verhalten an kaufmännischen Arbeitsplätzen. Analysen von Projektberichten. Empirische Pädagogik, 29(1), 84–105.

Winther, E., Klotz, V. K. & Sangmeister, J. (2015). Kompetenzorientiertes Prüfen in der kaufmännischen Berufsbildung. Handlungsempfehlungen für die Prüfungspraxis und Entwicklungsperspektiven (texte.online). Bonn: DIE space. Verfügbar unter: http://www.die-bonn.de/doks/2015-kompetenzentwicklung-01.pdf

2014

Trost, S. (2014). Intrapreneurship-Kompetenz und Intrapreneurship Education. Welche Potentiale liefert die Kompetenzmessung für die instruktionale Praxis? Berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, 68(147), 25–28.

Weber, S., Trost, S., Wiethe-Körprich, M. & Weiß, C. (2014). Forschungsergebnisse aus dem ASCOT-Projekt. Fakultätszeitung der Munich School of Management LMU München.

Weber, S., Trost, S., Wiethe-Körprich, M., Weiß, C. & Achtenhagen, F. (2014). Intrapreneur: An Entrepreneur Within a Company. An Approach on Modelling and Measuring Intrapreneurship Competence. In S. Weber, F. Oser, F. Achtenhagen, M. Fretschner & S. Trost (Hrsg.), Becoming on Entrepreneur (S. 279–304). Rotterdam: Sense Publishers.

Winther, E. & Prenzel, M. (2014). Berufliche Kompetenz und Professionalisierung. Testverfahren und Ergebnisse im Spiegelbild ihrer Accountability. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 1–7.

2013

Schumann, S., Eberle, F. & Oepke, M. (2013). Ökonomisches Wissen und Können am Ende der Sekundarstufe II: Effekte der Bildungsgang-, Klassen- und Geschlechtszugehörigkeit. In U. Faßhauer, B. Fürstenau & E. Wuttke (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2013 (S. 35–46). Opladen: Barbara Budrich.

Winther, E. & Achtenhagen, F. (2013). Kompetenzdiagnostik im kaufmännischen Bereich - ein Umsetzungsbeispiel. In R. Nickolaus (Hrsg.), Mathematisch-naturwissenschaftliche Kompetenzen in der beruflichen Erstausbildung. Stand der Forschung und Desiderata (Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Beihefte., Bd. 26, S. 203–224). Stuttgart: Steiner.

Winther, E., Sangmeister, J. & Schade, A. K. (2013). Zusammenhänge zwischen allgemeinen und beruflichen Kompetenzen in der kaufmännischen Erstausbildung. In R. Nickolaus (Hrsg.), Mathematisch-naturwissenschaftliche Kompetenzen in der beruflichen Erstausbildung. Stand der Forschung und Desiderata (Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Beihefte., Bd. 26, S. 139–157). Stuttgart: Steiner.

 zurück zur Übersicht

Kontakt

Monika Lacher
Assistentin der FDZ-Leitung
(030) 2093-46552

fdz@
iqb.hu-berlin.de