Stellenangebote

Sachbearbeiter*in für die Mittelbewirtschaftung (m/w/d), E 8 TV-L HU

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in für die Mittelbewirtschaftung (m/w/d).

________________________________________________________________________

Kompetenz in der Bildung

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die die Länder der Bundesrepublik Deutschland bei der Weiterentwicklung der Bildungsqualität ihrer Schulsysteme unterstützt. Eine zentrale Grundlage dieser Arbeiten bilden die länderübergreifenden Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz, die definieren, welche Kompetenzen Schüler*innen bis zu bestimmten Zeitpunkten in ihrer schulischen Laufbahn erwerben sollen. Das IQB überprüft regelmäßig deutschlandweit, inwieweit diese Kompetenzziele in Schulen erreicht werden und unterstützt die Länder bei der Umsetzung der Bildungsstandards. Das IQB ist eines der wichtigsten Institute, die im Bereich der empirischen Bildungsforschung aktiv sind.

Mit einem Team von insgesamt etwa 100 Kolleg*innen (einschließlich studentischer Mitarbeiter*innen) sowie einem interdisziplinären Netz von nationalen und internationalen Kooperationspartnern bietet das IQB ein anregendes und kollegiales Arbeitsfeld.

Zur Verstärkung unseres Verwaltungsteams suchen wir zunächst für die Dauer von zwei Jahren (§ 14 Abs. 2 TzBfG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sachbearbeitung in der Mittelbewirtschaftung (m/w/d),
Entgeltgruppe 8 TV-L HU


besetzbar in Vollzeit oder Teilzeit. Bei Vollbeschäftigung beträgt die Arbeitszeit 39 Wochenstunden und 24 Minuten.

Kennziffer: MA_VerwMB_2020
Bewerbungsfrist: 07.10.2020 bis 03.11.2020

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Bewirtschaftung von Haushalts- und Drittmitteln inklusive Hochrechnungen gem. den jeweiligen Bestimmungen
  • Buchhaltung
  • Rechnungsstellung
  • Vorbereitende Aufgaben im Rahmen des Jahresabschlusses (Monatsabschlüsse)
  • Beschaffung im Bereich der freihändigen Vergabe
  • Statistische Meldungen

Sie bringen mit:

  • Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*e oder abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • Erfahrungen im Bereich der Mittelbewirtschaftung und Buchhaltung
  • Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht
  • Kenntnisse des Rechnungswesens und gutes Zahlenverständnis
  • Kenntnisse im Steuerrecht erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint)
  • ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität und Belastbarkeit
  • sehr gute Deutschkenntnisse (mündlich und schriftlich)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem gesellschafts-relevanten Feld
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln
  • eine attraktive Bezahlung, die sich für Tarifbeschäftige nach dem TV-L richtet
  • eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL für Tarifbeschäftige
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten
  • eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einem frischen, agilen Team

Ansprechpartner:

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Frau Dr. Anne Jostkleigrewe, Tel.: (030) 2093-46543.

Bewerbungen:

Die Bewerbungsfrist endet am 03.11.2020.
Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer: MA_VerwMB_2020 per E-Mail an iqb-stellenausschreibung@hu-berlin.de oder per Post an das

Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin, z. Hd. Frau Drößig, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

zu richten. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten des IQB keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, bitten wir, mit der Bewerbung ausschließlich Kopien vorzulegen.

Ausschreibung als PDF