Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Carola Schnitzler - Machbarkeitsstudie zum Technologiebasierten Assessment (TBA)

Dr. Carola Schnitzler

Machbarkeitsstudie zum Technologiebasierten Assessment (TBA)

Dr. Carola Schnitzler - Machbarkeitsstudie zum Technologiebasierten Assessment (TBA)
Sitz:Luisenstraße 56, 10117 Berlin, Raum 244
Postadresse:Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093.46535
Fax: (030) 2093.46599
E-Mail:

carola.schnitzler@iqb.hu-berlin.de

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 02/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt TBA-Machbarkeitsstudie am IQB
06/2016 Promotion im Fach Erziehungswissenschaften an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam
10/2007-02/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Grundschulpädagogik Deutsch im Strukturbereich Bildungswissenschaften der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam

09/2006-02/2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Logopädie im Fachbereich Gesundheit der Europa Fachhochschule Fresenius (heute: Hochschule Fresenius) in Idstein/Taunus

09/2000-10/2007

Projektmitarbeiterin und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Grundschulpädagogik/Deutsch der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam

10/2000-10/2003

Lehrlogopädin an der Staatlich anerkannten Lehranstalt für Logopädie der IFBE med. GmbH in Berlin

09/1999-08/2000

Masterstudium Human Communication Sciences an der Faculty of Education/Department of Speech der Universität von Newcastle upon Tyne, GB

10/1997-08/1999

Logopädin in der Logopädischen Gemeinschaftspraxis S. Schneider und A. Birkendorf in St. Augustin

10/1994-10/1997

Fachschulausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der Lehranstalt für Logopädie, Medizinische Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen

Forschungsschwerpunkte

  • Schriftspracherwerb, insbesondere sprachliche Voraussetzungen und Bedingungen für den erfolgreichen Schriftspracherwerb (phonologische Bewusstheit)
  • Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten, LRS
  • Lesekompetenzen: basale Lesefertigkeiten und Leseverständnis

Ausgewählte Publikationen

  • Schnitzler, C. D. (2017): Gut vorbereitet auf den Schriftspracherwerb: Gilt auch für Deutschlehrer/innen! In Huck, L. & Schulz, A. (Hrsg.): Lerntherapie und inklusive Schule. Berlin: Duden, 56-65.
  • Schnitzler, C. D. (2015): Schriftsprache und phonologische Verarbeitung bei Grundschulkindern mit im Vorschulalter überwundenen phonologischen Aussprachestörungen. Sprache Stimme Gehör 39 (1), 24-29.
  • Schnitzler, C. D. (2013): Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb am Schulanfang und in der Schuleingangsphase. In: Ringmann, S. & Siegmüller, J. (Hrsg.): Handbuch Sprachentwicklung und Sprachentwicklungsstörungen. Schuleingangsphase. München: Urban & Fischer, 3-24.
  • Scheerer-Neumann, G. & Schnitzler, C. (2009): Rechtschreiberwerb im zweiten Schuljahr: Eine Längsschnittstudie. Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar- und Primarbereich 2 (2), 95-110.
  • Schnitzler, C. D. (2008). Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb. Stuttgart: Thieme.

Ausgewählte Konferenzbeiträge

  • Schnitzler, C. D.: Assessing literacy achievement in early grades. Jahresfortbildungstagung der dänischen Audiologopædisk Forening, April 2018 in Nyborg, DK.
  • Schnitzler, C. D. & Nottbusch, G.: Schreibbewegungen bei Kindern mit Rechtschreibschwierigkeiten. 9. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen, November 2016 in Heidelberg.
  • Schnitzler, C. D.: Leseverständnis, Textverständnis – Problematik bei Störungen des sinnerfassenden Lesens. 7. Symposion zum Tag der Logopädie von Logopädie Austria, März 2015 in Salzburg, AU.
  • Schnitzler, C. D.: Kompensation des LRS–Risikos bei Kindern mit überwundenen Umschriebenen Sprachentwicklungsstörungen (USES), die primär die phonologische Ebene betreffen. 8. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen, November 2014 in München.
  • Schnitzler, C. D. & Scheerer-Neumann, G.: Spelling acquisition in German during second grade. A developmental continuum in four subgroups? Konferenz der Special Interest Group on Writing (SIG Writing) innerhalb der European Association for Research on Learning and Instruction, Juli 2012 in Porto, PT.

Ein vollständiges Publikations-, Vortrags- und Lehrverzeichnis finden Sie hier.

SEll