Personen

INFORMATION ZU SARS COV 2

Als Präventivmaßnahme zur Eindämmung von SARS-CoV-2-Infektionen arbeiten viele unserer Mitarbeiter*innen im Homeoffice. Sollten Sie jemanden telefonisch nicht erreichen können, schreiben Sie bitte eine kurze Mail. Unsere Mitarbeiter*innen rufen umgehend zurück.

Dr. Cornelia Gresch - Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland (INSIDE)

Dr. Cornelia Gresch

Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland (INSIDE)

Dr. Cornelia Gresch - Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland (INSIDE)
Sitz:Luisenstraße 56, 10117 Berlin, Raum 338A
Postadresse:Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093.46515
Fax: (030) 2093.46599
E-Mail:

cornelia.gresch@iqb.hu-berlin.de

Projektleitung

 

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 12/2016 Co-Projektleitung "Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland (INSIDE)"
07/2015-11/2016 Wissenschaftliche Koordinierungsstelle IQB und Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien (ZIB)
09/2011-06/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der Projektgruppe „Nationales Bildungspanel“ (NEPS) und in der Projektgruppe der Präsidentin
5/2011 Promotion zum Dr. phil. in Soziologie, Humboldt-Universität zu Berlin. Thema: Der Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I bei Kindern mit Migrationshintergrund: Schulische Voraussetzungen, Bildungsaspiration und die Bildungsentscheidung vor dem Hintergrund rechtlicher Regelungen
01/2006-08/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
04/2005-12/2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
01/2005-09/2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Methoden der empirischen Sozialforschung und angewandten Soziologie, Universität Mannheim
11/2004  Diplom Sozialwissenschaften, Universität Mannheim

Forschungsschwerpunkte

  • Bundesweite Umsetzung von Inklusion
  • Kontextfaktoren auf rechtlicher, regionaler und sozialer Ebene
  • Ethnische und soziale Chancengleichheit
  • Quantitative Methoden

ausgewählte Publikationen

  • Gresch, C., Kuhl, P., Grosche, M., Sälzer, C., & Stanat, P. (Hrsg.). (2020). Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen: Einblicke und Entwicklungen. Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27608-9

  • Gresch, C., Nusser, L., & Kohrt, P. (2020). Zwischen Standardisierung und Anpassung: Administration und Durchführung der Datenerhebung bei Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Large-Scale-Studien. In C. Gresch, P. Kuhl, M. Grosche, C. Sälzer, & P. Stanat (Hrsg.), Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen – Einblicke und Entwicklungen (S. 77–107). Wiesbaden: Springer VS. . https://doi.org/10.1007/978-3-658-27608-9_4

  • Gresch, C., Kuhl, P., & Külker, L. (2020). Ausgewählte schulische Ausgangslagen und organisatorische Gestaltungsformen von Inklusion an Grundschulen in Deutschland. In C. Gresch, P. Kuhl, M. Grosche, C. Sälzer, & P. Stanat (Hrsg.), Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen – Einblicke und Entwicklungen (S. 179–211). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27608-9_7

  • Kölm, J., Mahler, N., & Gresch, C. (2020). Die Bedeutung der Klassenzusammensetzung für das Vorliegen einer Diagnose eines sonderpädagogischen Förderbedarfs Lernen bei Schüler*innen mit Zuwanderungshintergrund. In C. Gresch, P. Kuhl, M. Grosche, C. Sälzer & P. Stanat (Hrsg.), Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen – Einblicke und Entwicklungen (S. 263291). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27608-9_9

  • Piezunka, A., Gresch, C., & Wrase, M. (2018). Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention: Möglichkeiten und Grenzen beim Monitoring von Menschenrechten mit Blick auf die Einzelschulebene. Zeitschrift für Inklusion, 1. 
  • Gresch, C., Kölm, J., & Kocaj, A. (2017). Amtlich festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf und sonderpädagogische Förderung. In P. Stanat, S. Schipolowski, C. Rjosk, S. Weirich, & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2016. Kompetenzen in den Fächern Deutsch und Mathematik am Ende der 4. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich(S. 282-290). Münster: Waxmann.

 Ausgewählte Vorträge 

  • Gresch, C., Schmitt, M., Böhme, K., Grosche, M., Roßbach, H.-G., Stanat, P. (2017, Februar). Vorstellung des Projekts „Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland (INSIDE)“. Vortrag auf der  31. Internationalen Jahrestagung der Integrations- / Inklusionsforscher/innen, Berlin.  
  • Gresch, C. & Piezunka, A. (2014). Schüler/innen mit sonderpädagogischem. Förderbedarf an Regelschulen: Eine Bestandsaufnahme und Anforderungen an die Forschung. Vortrag auf der 2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt.
  • Strietholt, R. & Gresch, C. (2013). Vorlesen oder Selbstlesen? Ein Experiment zu den Effekten des Erhebungsmodus auf die Datenqualität. Vortrag auf der 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel.
  • Gresch, C., Maaz, K., Becker, M. & N. McElvany (2013). Unterschiede in der Noten- und Empfehlungsvergabe bei Schüler/innen mit und ohne Migrationshintergrund: Eine Frage der sozialen Herkunft und der Leistungen? Vortrag auf der 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel.