Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Malte Jansen - FDZ-Leitung

Dr. Malte Jansen

FDZ-Leitung

Dr. Malte Jansen - FDZ-Leitung
Sitz:Hannoversche Straße 19, 10115 Berlin, Raum 13
Postadresse:Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093.46525
Fax: (030) 2093.46599
E-Mail:

malte.jansen@iqb.hu-berlin.de

 

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 01/2017 Wissenschaftliche Leitung des Forschungsdatenzentrums (FDZ) am IQB
seit 04/2016 Fellow im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER, gefördert durch BMBF und Jacobs Foundation; www.ciderweb.org)
10/2014-12/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) im Projekt „BERLIN-Studie“ am Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung (DIPF, Dienstort Berlin)
12/2014 Promotion im Fach Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin (summa cum laude)
02/2011-09/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Evaluation der Standards in den Naturwissenschaften für die Sekundarstufe I“ (ESNaS) am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)

07/2010-01/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vollzeit) im Modellprojekt „Offene Hochschule“ , Institut für Performance Management, Leuphana Universität Lüneburg
10/2004-04/2010 Diplom in Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (1,1)

Arbeits-und Forschungsschwerpunkte

  • Struktur und Entwicklung akademischer Selbstkonzepte
  • Abgrenzung und Differenzierung verschiedener motivationaler Konstrukte
  • Bildungsverläufe, insbesondere Ausdifferenzierung von Fähigkeiten und Interessen
  • Geschlechtsunterschiede in motivationalen Konstrukten, insbesondere im Bereich der naturwissenschaftlichen Fächer
  • Bildungsverläufe von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungshintergrund unter Berücksichtigung von interkulturellen Werthaltungen und Identitätsorientierungen
  • „Open Science“ und Sekundärdatennutzung in der empirischen Bildungsforschung

Ausgewählte Publikationen

  • Jansen, M., Schroeders, U., Lüdtke, O., & Marsh, H. W. (2015). Contrast and assimilation effects of dimensional comparisons in five subjects: An extension of the I/E model. Journal of Educational Psychology. Online first publication. doi: 10.1037/edu0000021
  • Jansen, M., Scherer, R., & Schroeders, U. (2015). Students' Self-Concept and Self-Efficacy in the Sciences: Differential Relations to Antecedents and Educational Outcomes. Contemporary Educational Psychology, 41, 13–24. doi: 10.1016/j.cedpsych.2014.11.002
  • Arens, K., & Jansen, M. (2015). Academic self-concepts in reading, writing, listening and speaking: A multidimensional, hierarchical structure and its generalizability across native and foreign languages. Journal of Educational Psychology. Advanced online publication. doi: 10.1037/edu0000081
  • Jansen, M., Schroeders, U., & Lüdtke, O. (2014). The Academic Self-Concept in Science: Multidimensionality, Relations to Achievement Measures, and Gender Differences. Learning and Individual Differences, 30, 11–21. doi: 10.1016/j.lindif.2013.12.003
  • Jansen, M., Schroeders, U., Lüdtke, O., & Pant, H. A. (2014). Der Einfluss interdisziplinärer Beschulung auf die Struktur des akademischen Selbstkonzepts in den naturwissenschaftlichen Fächern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 28, 43-50. doi:10.1024/1010-0652/a000120

Ein vollständiges Publikations- und Vortragsverzeichnis finden Sie hier.

MaLa