Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Lars Hoffmann - Aufgabenevaluation (Sekundarstufe II)

Dr. Lars Hoffmann

Aufgabenevaluation (Sekundarstufe II)

Dr. Lars Hoffmann - Aufgabenevaluation (Sekundarstufe II)
Sitz:Hannoversche Straße 19, 10115 Berlin, Raum 31
Postadresse:Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093.46581
Fax: (030) 2093.46599
E-Mail:

lars.hoffmann@iqb.hu-berlin.de

 Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 10/2017 Postdoktorand am IQB
2017 Promotion, Dr. phil in Psychologie, Universität Potsdam
12/2010-09/2017 Doktorand am IQB
04/2009-10/2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Forschungs- und Innovationszentrum ‚Mensch – Technik – Straßenverkehr‘“ (FIZ-MTS GmbH) in Kremmen
07/2008-03/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Verkehrssicherheit und Prävention (IPV GmbH) in Oberkrämer
2008

Diplom in Psychologie, Technische Universität Dresden

   Den ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Schulen in freier bzw. privater Trägerschaft
  • Bildungsqualität und Bildungsmonitoring in der Allgemeinen Hochschulreife
  • Erfassung von Schreibkompetenz, Kodierung und Evaluation von Schreibprodukten
  • Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften, pädagogisch-psychologische Diagnostik

 

Ausgewählte Publikationen

  • Klemm, K., Hoffmann, L., Maaz, K. & Stanat, P. (Hrsg.). (2018). Privatschulen in Deutschland. Trends und Leistungsvergleiche (Schriftenreihe des Netzwerk Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung. Verfügbar unter: http://library.fes.de/pdf-files/studienfoerderung/14189.pdf [12.04.2018]
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2017). Wird sprachlicher Förderbedarf in der Grundschule sicher erkannt? Zur Klassifikationsgüte von diagnostischen Entscheidungen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 31(2), 137–147.
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2016). Kompetenzstufenbesetzungen im Fach Deutsch. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 131–153). Münster: Waxmann.
  • Hoffmann, L. & Böhme, K. (2014). Wie gut können Grundschullehrkräfte die Schwierigkeit von Deutsch- und Mathematikaufgaben beurteilen? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 1, 42–55.

       Das ausführliche Publikationsverzeichnis finden Sie hier.

 

SEll