Stellenangebote

Fachkoordination (m/w/d) für das Fach Französisch in der Sekundarstufe I

Das IQB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Fachkoordinator/in (w/m/d) für den Fachbereich Französisch in der Sekundarstufe I.

________________________________________________________________________

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, Wissenschaftliche Einrichtung der Länder an der Humboldt-Universität zu Berlin e.V., sucht

 zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Fachkoordination Französisch Sekundarstufe I (w/m/d)

mit 100 % der durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/s Vollbeschäftigten (Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich), zunächst befristet auf 2 Jahre gem. § 14 Abs. 2 TzBfG, Vergütung nach TV-L HU, E 13. Eine zweijährige Zuweisung (gemäß § 20 Beamtenstatusgesetz) ist ebenfalls möglich. In beiden Fällen ist eine Verlängerung erwünscht.

Fachbereich: Französisch
Kennziffer: FK_Frz_Sek I_2019
Bewerbungszeitraum: 28.10.2019 bis 31.12.2019 (verlängert)

 

Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die die Länder der Bundesrepublik Deutschland bei der Weiterentwicklung der Bildungsqualität ihrer Schulsysteme unterstützt. Das Institut zeichnet sich durch ein junges Team von insgesamt etwa 100 Kolleginnen und Kollegen (einschließlich studentischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) sowie ein interdisziplinäres Netz von nationalen und internationalen Kooperationspartnern aus. Die Aufgaben des Instituts liegen in der Entwicklung, Operationalisierung, Normierung und Überprüfung der gemeinsamen Bildungsstandards der Länder. Weiterhin werden grundlagenwissenschaftliche und angewandte Forschungsprojekte durchgeführt, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit Fragen der Bildungsqualität beschäftigen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst folgende Aufgaben:

Sie betreuen die Aufgabenentwicklung des IQB im Bereich Französisch Sekundarstufe I, insbesondere für die jährlich stattfindenden Vergleichsarbeiten in der achten Jahrgangsstufe. Die Arbeit ist dabei stark durch Organisation und Kommunikation geprägt. Sie koordinieren ein Team fachdidaktischer Expertinnen und Experten, wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, studentischer Hilfskräfte sowie Lehrkräfte, die im Rahmen einer Reduktion des Lehrdeputats Testaufgaben entwickeln.
Ihre Aufgaben beinhalten im Wesentlichen das Folgende:

  • Koordination der Entwicklung von Testaufgaben für nationale Kompetenztests gemeinsam mit dem fachdidaktischen Kooperationspartner
  • Pflege einer Aufgabendatenbank
  • Koordination von Erprobungen von Testaufgaben zur Feststellung der Aufgabenqualität
  • Koordination der Testhefterstellung für Vergleichsarbeiten
  • Planung, Organisation und Leitung von Arbeitstagungen
  • Kommunikation mit Ministerien und Landesinstituten
  • Mitarbeit bei der Berichtslegung zu den durchgeführten Studien und bei der Publikation von Aufgaben
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Unterstützungsmaterialien für Fortbildung und Unterricht
  • Weiterentwicklung der Prozesse im VERA-Projekt in Absprache und Zusammenarbeit mit den VERA-Projekten anderer Fächer
  • Unterstützung der Leitung bei Belangen, die das Fach Französisch bzw. die fremdsprachlichen Fächer betreffen

Fachliche Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Lehrbefähigung in mindestens der Sekundarstufe I für das Fach Französisch oder abgeschlossenes Hochschulstudium in Linguistik, Psychologie, Erziehungswissenschaften oder in einem verwandten Fach
  • sichere Beherrschung der französischen Sprache in Wort und Schrift (mindestens GeR-Niveau C1), längerer Aufenthalt im französischsprachigen Ausland von Vorteil
  • Kenntnis aktueller Entwicklungen in der Fachdidaktik und Interesse an empirischer Bildungsforschung
  • vertiefte Kenntnis der Bildungsstandards für HSA/MSA
  • Erfahrung in der Koordination von Projekten bzw. Arbeitsgruppen

Allgemeine Anforderungen:

  • Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit und zur öffentlichen Präsentation von Arbeitsergebnissen
  • ausgeprägtes Organisationstalent, Strukturiertheit, sehr gutes Zeitmanagement
  • Flexibilität im Denken und Handeln, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Aufgaben schnell und umfassend einzuarbeiten
  • konstruktiver Umgang mit Rückmeldungen zu Arbeitsergebnissen
  • konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • sicherer Umgang mit den Programmen „Microsoft Word“ und „Microsoft Excel“
  • Unterrichtserfahrung in der Sekundarstufe I im Fach Französisch erwünscht
  • Erfahrungen mit Vergleichsarbeiten im schulischen Kontext sowie mit der Entwicklung von Testaufgaben bzw. der Durchführung von Testverfahren erwünscht

Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.02.2020 besetzt werden. Für die Ausübung der Tätigkeit sind Präsenzzeiten in Berlin erforderlich. Homeoffice ist für einzelne Tage nach Absprache möglich.

Ansprechpartner:

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Frau Susanne Hunger.
Mail: susanne.hunger@iqb.hu-berlin.de, Tel.: (030) 2093-46530.

Bewerbungen:

Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2019 (verlängert).
Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer: FK_Frz_Sek I_2019 per E-Mail an iqb-stellenausschreibung@hu-berlin.de oder per Post an das

Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin, z. Hd. Frau Drößig, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

zu richten. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten des IQB keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, bitten wir, mit der Bewerbung ausschließlich Kopien vorzulegen.

Ausschreibung als PDF