Übersicht des Publikationsoutputs der Datennutzenden des FDZ am IQB

Hier finden Sie eine Übersicht der Publikationen, die mit Daten, die am FDZ am IQB vorliegen, erstellt wurden. Diese Bibliographie umfasst Forschungsartikel sowie Bücher.

Wenn Sie Daten des FDZ am IQB in Publikationen verwendet haben, helfen Sie uns bitte, diese Bibliographie zu vervollständigen, indem Sie uns Zitation/en sowie eine Kopie der Artikel schicken (entweder in Papierform oder elektronisch).

Bibliographie

Anzahl: 166 (Stand: 12.02.2021)

2020

Bach, M. & Fischer, M. (2020). Understanding the response to high- stakes incentives in primary education. IZA Discussion Paper Series, (13845), 1–88.

Helm, F., Arens, A. K. & Möller, J. (2020). Perceived teacher unfairness and student motivation in math and German: An application of the generalized internal/external frame of reference model. Learning and Individual Differences, 81, 101891. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2020.101891

Hülshoff, A. (2020). Fachspezifisches Interesse und wahrgenommene Unterrichtsqualität in heterogenen Lerngruppen. Theoretische Überlegungen und empirische Analysen am Beispiel des Englischunterrichts in der Jahrgangsstufe 9 - Dissertation. Universität Koblenz-Landau, Koblenz-Landau.

Kocaj, A., Jansen, M., Kuhl, P. & Stanat, P. (2020). Zusammenhänge der Klassenkomposition an Förderschulen und allgemeinen Schulen mit schulischen Kompetenzen, akademischem Selbstkonzept und Interesse [Relations between classroom composition at special education schools and regular schools with individual school achievement, academic self-concept, and interest]. In C. Gresch, P. Kuhl, M. Grosche, C. Sälzer & P. Stanat (Hrsg.), Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen (Bd. 39, S. 213–262). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27608-9_8

Kuhl, P., Kocaj, A. & Stanat, P. (2020). Zusammenhänge zwischen einem gemeinsamen Unterricht und kognitiven und non-kognitiven Outcomes von Kindern ohne sonderpädagogischen Förderbedarf. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 1–26. https://doi.org/10.1024/1010-0652/a000283

Kuschel, J., Richter, D. & Lazarides, R. (2020). Wie relevant ist die gesetzliche Fortbildungsverpflichtung für Lehrkräfte? Eine empirische Untersuchung zur Fortbildungsteilnahme in verschiedenen deutschen Bundesländern. Zeitschrift für Bildungsforschung, 38(4), 915. https://doi.org/10.1007/s35834-020-00274-3

Neuendorf, C., Jansen, M. & Kuhl, P. (2020). Competence development of high achievers within the highest track in German secondary school: Evidence for Matthew effects or compensation? Learning and Individual Differences, 77, 101816. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2019.101816

Roller, M. & Steinberg, D. (2020). The distributional effects of early school stratification - non-parametric evidence from Germany. European Economic Review, 125, 103422. https://doi.org/10.1016/j.euroecorev.2020.103422

Stallasch, S. E., Lüdtke, O., Artelt, C. & Brunner, M. (2020). Multilevel Design Parameters to Plan Cluster-Randomized Intervention Studies on Student Achievement in Elementary and Secondary School. https://doi.org/10.35542/osf.io/f3p7q

2019

Aldrup, K., Klusmann, U. & Lüdtke, O. (2019). Reciprocal associations between students’ mathematics anxiety and achievement: Can teacher sensitivity make a difference? Journal of Educational Psychology. https://doi.org/10.1037/edu0000398

Andrietti, V. & Su, X. (2019). Education curriculum and student achievement: theory and evidence. Education Economics, 27(1), 4–19. https://doi.org/10.1080/09645292.2018.1527894

Arens, A. K. (2019). Wertfacetten im Grundschulalter in drei Fächern: Differenzierung, Entwicklung, Geschlechtseffekte und Zusammenhänge zu Noten. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 1–21. https://doi.org/10.1024/1010-0652/a000257

Arens, A. K., Schmidt, I. & Preckel, F. (2019). Longitudinal relations among self-concept, intrinsic value, and attainment value across secondary school years in three academic domains. Journal of Educational Psychology, 111(4), 663–684. https://doi.org/10.1037/edu0000313

Atlay, C. (2019). Teaching quality and educational inequalities: An interdisciplinary inquiry of the relationship between student background and teaching quality - Dissertation. Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Atlay, C., Tieben, N., Hillmert, S. & Fauth, B. (2019). Instructional quality and achievement inequality: How effective is teaching in closing the social achievement gap? Learning and Instruction, 63, 101211. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2019.05.008

Bellenberg, G. & Korte, J. (2019). Lehrerbildung gestalten: Der Beitrag erziehungswissenschaftlicher Theorien und Forschungszugänge zur Professionalisierung angehender Lehrerinnen und Lehrer. In N. McElvany, W. Bos, H. G. Holtappels & A. Ohle-Peters (Hrsg.), Bedingungen und Effekte von Lehrerbildung, Lehrkraftkompetenzen und Lehrkrafthandeln (Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung, Band 4). Münster: Waxmann.

Berg, E. (2019). Der Einfluss der sozialen Herkunft auf die Lesekompetenz von GrundschülerInnen - Bachlorarbeit. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt.

Bergbauer, A. (2019). Conditions and consequences of education - microeconometric analyses - Dissertation. Ludwig-Maximilians-Universität München.

Daniel, H.-D., Hannover, B., Köller, O., Lenzen, D., McElvany, N., Roßbach, H.-G. et al. (2019). Region und Bildung. Mythos Stadt - Land. Gutachten (1. Auflage) (vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Hrsg.). Münster: Waxmann. 

Ehmke, T., Kuhl, P. & Pietsch, M. (Hrsg.). (2019). Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (1. Auflage).

Enke, F. (2019). Sonderpädagogische Förderung und Selbstkonzept - Masterarbeit. Christian-Albrechts-Universität, Kiel.

Guill, K. & Lintorf, K. (2019). Private tutoring when stakes are high: Insights from the transition from primary to secondary school in Germany. International Journal of Educational Development, 65, 172–182. https://doi.org/10.1016/j.ijedudev.2018.08.001

Gutwein, A. (2019). Soziale Herkunft und Schulnoten am Ende der Primarstufe. Mechanismen im Kontext primärer Herkunftseffekte - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Universität Koblenz-Landau.

Jennek, J., Gronostaj, A. & Vock, M. (2019). Wie Lehrkräfte im Englischunterricht differenzieren. Eine Re-Analyse der DESI-Videos. Unterrichtswissenschaft, 47(1), 99–116. https://doi.org/10.1007/s42010-018-0027-7

Jennek, J., Gronostaj, A. & Vock, M. (2019). Wovon hängt ab, wie Lehrkräfte differenzieren? Eine Re-Analyse von Fragebogen- und Video-Daten der DESI-Studie. In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.), Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (1. Auflage, S. 303–313).

Junkuhn, B. (2019). Risikofaktoren für erhöhtes Beanspruchungserleben im Lehrerberuf - Diplomarbeit. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Koch, T. & Semmler-Busch, U. (2019). On the Power and Performance of a Doubly Latent Residual Approach to Explain Latent Specific Factors in Multilevel-Bifactor-(S-1) Models. Structural Equation Modeling: A Multidisciplinary Journal, 26(2), 212–235. https://doi.org/10.1080/10705511.2018.1516506

Kölm, J., Gresch, C. & Kuhl, P. (2019). Zuwanderungsbezogene Disparitäten bei der Diagnose eines sonderpädagogischen Förderbedarfs Lernen und der besuchten Schulart. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft [Immigration-related disparities in having a diagnosis of special educational needs in the area of learning and the type of schooling], 66(1), 73. https://doi.org/10.1007/s11618-019-00896-y

Koßmann, R. (2019). Schule und „Lernbehinderung“. Wechselseitige Erschließungen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Julius.

Kretschmann, J., Vock, M., Lüdtke, O., Jansen, M. & Gronostaj, A. (2019). Effects of grade retention on students’ motivation: A longitudinal study over 3 years of secondary school. Journal of Educational Psychology. https://doi.org/10.1037/edu0000353

Krohmer, K. (2019). Explanatory missing propensity models as an instrument for item evaluation - Unveröffentlichte Masterarbeit. Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Lauckner, K. (2019). Die Prognostizierbarkeit von späteren Schulnoten durch frühere Schulnoten in der Primarstufe. Eine quantitative Analyse - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Universität Potsdam.

Lazarides, R. & Buchholz, J. (2019). Student-perceived teaching quality: How is it related to different achievement emotions in mathematics classrooms? Learning and Instruction, 61, 45–59. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2019.01.001

Lazarides, R., Dietrich, J. & Taskinen, P. H. (2019). Stability and change in students' motivational profiles in mathematics classrooms: The role of perceived teaching. Teaching and Teacher Education, 79, 164–175. https://doi.org/10.1016/j.tate.2018.12.016

Lenz, S., Holtmann, M., Rjosk, C. & Stanat, P. (2019). Soziokulturelle Segregation an weiterführenden Schulen – Analysen zur Rolle der Gliederung des deutschen Schulsystems und schulstruktureller Reformmaßnahmen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 22(6), 1333–1358. https://doi.org/10.1007/s11618-019-00913-0

Murner, K. (2019). Die Bezugsnormorientierung einer Lehrkraft als Prädiktor für die Priorisierung bestimmter Kriterien hinsichtlich der Übergangsempfehlung - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Semmler-Busch, U. & Koch, T. (2019). Wie wirken sich Migrationshintergrund und sozioökonomischer Status auf die Beurteilung nicht-kognitiver Kompetenzen aus? [Educational Processes, Competence Development and Selection Decisions in Preschool and School Age (BiKS-8-14)]. In N. Skorsetz, M. Bonanati & D. Kucharz (Hrsg.), Diversität und soziale Ungleichheit (S. 121–125). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27529-7_18

Steinmann, I. (2019). Ganztagsschule in Deutschland: Effekte auf Leistungsniveau und soziale Bildungsungleichheit - Dissertation. Technische Universität Dortmund. https://doi.org/10.17877/DE290R-19905

Steinmann, I. & Strietholt, R. (2019). Effekte nachmittäglicher Bildungsangebote auf sprachliche Kompetenzentwicklungen. Zeitschrift für Pädagogik, 65(2), 285–306.

Zinn, S. (2019). Konzeption eines Simulationsmodells zur Formation von Übertrittsentscheidungen auf das Gymnasium (LIfBi Working Paper 81). Bamberg: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe.

2018

Arens, A. K. & Niepel, C. (2018). School attitude and perceived teacher acceptance: Developmental trajectories, temporal relations, and gender differences. Br J Educ Psychol. https://doi.org/10.1111/bjep.12252

Autorengruppe Bildungsberichterstattung. (2018). Bildung in Deutschland 2018. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration [Education in Germany 2018. An indicator-based report including an analysis of education and migration]. Bielefeld: wbv. https://doi.org/10.3278/6001820fw

Baden, G. (2018). Das akademische Selbstkonzept im Kontext primärer und sekundärer Herkunftseffekte - Eine quantitative Querschnittsstudie - Unveröffentlichte Masterarbeit. Universität Bremen.

Böker, K., King, V., Koller, H.-C. & Tressat, M. (2018). Migrationsgeschichte, Familienbeziehungen und Adoleszenz. (Bildungs-)biographische Entwicklungen junger Männer aus italienischen Familien. In M. S. Baader, P. Götte & W. Gippert (Hrsg.), Migration und Familie (S. 207–221). Wiesbaden: Springer Fachmedien. https://doi.org/10.1007/978-3-658-15021-1_12

Busching, R. & Krahé, B. (2018). The Contagious Effect of Deviant Behavior in Adolescence. Social Psychological and Personality Science, 9(7), 815–824. https://doi.org/10.1177/1948550617725151

Göllner, R., Wagner, W., Eccles, J. S. & Trautwein, U. (2018). Students’ idiosyncratic perceptions of teaching quality in mathematics: A result of rater tendency alone or an expression of dyadic effects between students and teachers? Journal of Educational Psychology, 110(5), 709–725. https://doi.org/10.1037/edu0000236

Güntherodt, S. (2018). Resilienz beeinflussende Faktoren im Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der Lernentwicklung unter Bezugnahme der PISA Forschung - Unveröffentlichte Staatsexamensarbeit. Universität Leipzig.

Huebener, M., Kuger, S. & Marcus, J. (2018). G8-Schulreform verbessert PISA-Testergebnisse. Insbesondere leistungsstarke SchülerInnen profitieren. DIW-Wochenbericht, 85(13/14), 265–275. https://doi.org/10.18723/diw_wb:2018-13-1

Jores, D. & Leiss, L. M. (2018). Die Kontroversen um PISA und Co. sowie eine Untersuchung zur Einstellung von Lehrkräften und Schulleitern zu Large Scale Assessments - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Kocaj, A., Kuhl, P., Jansen, M., Pant, H. A. & Stanat, P. (2018). Educational placement and achievement motivation of students with special educational needs. Contemporary Educational Psychology, 55, 63–83. https://doi.org/10.1016/j.cedpsych.2018.09.004

Lippmann, Q. & Senik, C. (2018). Math, girls and socialism. Journal of Comparative Economics, 46(3), 874–888. https://doi.org/10.1016/j.jce.2018.07.013

Mora-Ruano, J. G., Gebhardt, M. & Wittmann, E. (2018). Teacher Collaboration in German Schools: Do Gender and School Type Influence the Frequency of Collaboration Among Teachers? Frontiers in Education, 3, 195. https://doi.org/10.3389/feduc.2018.00055

Plüschke, A. (2018). Selbstüberschätzung im schulischen Kontext: Eine Reanalyse von Daten der DESI-Studie - Masterarbeit. Universität Potsdam.

Pluschnikov, M., Gianneres, S. & Sicking, T. (2018). Eine empirische Analyse des einschulungsbedingten Geburtsmonatseffektes auf die kognitive Leistungsfähigkeit und den beruflichen Erfolg in Deutschland - Unveröffentlichte Seminararbeit. Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Richter, E., Richter, D. & Marx, A. (2018). Was hindert Lehrkräfte an Fortbildungen teilzunehmen? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 21(5), 1021–1043. https://doi.org/10.1007/s11618-018-0820-4

Rohwer, G. (2018). Probleme bei der Verwendung von Ankeritems zur Ermittlung von Veränderungen mathematischer Kompetenzen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 21(3), 465–485. https://doi.org/10.1007/s11618-017-0798-3

Schmitt, N. (2018). Kompetenzorientierter Unterricht und eingesetzte Schulbücher im Fach Mathematik - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Johannes-Gutenberg Universität Mainz.

Schult, J. & Sparfeldt, J. R. (2018). Reliability and Validity of PIRLS and TIMSS. European Journal of Psychological Assessment, 34(4), 258–269. https://doi.org/10.1027/1015-5759/a000338

Stahns, R. & Rieser, S. (2018). Qualität des Leseunterrichts in vierten Klassen in der Grundschule unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit. Ergebnisse der Lehrkräftebefragung von IGLU 2011. Zeitschrift für Grundschulforschung, 11(1), 131–145.

Voigt, M. (2018). Bildungsarmut. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-20178-4

Wolff, F., Helm, F., Zimmermann, F., Nagy, G. & Möller, J. (2018). On the effects of social, temporal, and dimensional comparisons on academic self-concept. Journal of Educational Psychology, 110(7), 1005–1025. https://doi.org/10.1037/edu0000248

Wolff, F., Nagy, G., Retelsdorf, J., Helm, F., Köller, O. & Möller, J. (2018). The 2I/E model: Integrating temporal comparisons into the internal/external frame of reference model. Journal of Educational Psychology. https://doi.org/10.1037/edu0000319

2017

Andrade Maluch, J. (2017). Bilingualism and its Effect on Foreign Language Learning - Dissertation. Humboldt-Universität zu Berlin. https://doi.org/10.18452/19221

Bartig, S., Bosswick, W. & Heckmann, F. (2017). Vielfaltsmonitor. Studie zum Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in Deutschland - Bericht an die Bertelsmann Stiftung. europäisches forum für migrationsstudien.

Chevalier, A. & Marie, O. (2017). Economic Uncertainty, Parental Selection, and Children’s Educational Outcomes. Journal of Political Economy, 125(2), 393–430. https://doi.org/10.1086/690830

Dustmann, C., Puhani, P. A. & Schönberg, U. (2017). The long-term effects of early track choice. The economic journal, 127(603), 1348–1380. https://doi.org/10.1111/ecoj.12419

Helbig, M. & Morar, T. (2017). Warum Lehrkräfte sozial ungleich bewerten. Ein Plädoyer für die Etablierung tertiärer Herkunftseffekte im werterwartungstheoretischen Standardmodell der Bildungsforschung [Why teachers grade unequally?] (Discussion paper / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung). Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung Projektgruppe der Präsidentin. Verfügbar unter https://bibliothek.wzb.eu/pdf/2017/p17-005.pdf

Hilz, S. (2017). Multigrade Classes and Their Impact on Student Performance in Primary School - Unveröffentliche Bachelorarbeit. Ludwig-Maximilians-Universität München.

Homuth, C. (2017). Die G8-Reform in Deutschland. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-15378-6

Horlboge, J. C. (2017). Elterliche Bildungsaspiration und soziokulturelle Herkunft in der PISA-Studie. Eine Sekundäranalyse des Zusammenhangs zweier Konstrukte im Kontext sozialer Herkunft - Masterarbeit. Universität Göttingen.

Huebener, M., Kuger, S. & Marcus, J. (2017). Increased instruction hours and the widening gap in student performance. Labour Economics, 47, 15–34. https://doi.org/10.1016/j.labeco.2017.04.007

Lippmann, U. (2017). Muttersprache und die Wahrnehmung der Lehrkraft. Der Zusammenhang zwischen sprachlich-kulturellem Hintergrund von Schülerinnen und Schülern und ihrer Wahrnehmung der Unterstützung durch die Lehrkraft im Mathematikunterricht - Unveröffentlichte Masterarbeit. Humboldt-Universität zu Berlin.

Roller, M. & Steinberg, D. (2017). The Distributional Effects of Early School Stratification - Non-Parametric Evidence from Germany (WWZ Working Paper 2017/20). Basel: Center of Business and Economics - University of Basel.

Wurster, S., Richter, D. & Lenski, A. E. (2017). Datenbasierte Unterrichtsentwicklung und ihr Zusammenhang zur Schülerleistung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(4), 628–650. https://doi.org/10.1007/s11618-017-0759-x

2016

Andrietti, V. (2016). The causal effects of an intensified curriculum on cognitive skills : evidence from a natural experiment - UC3M WP Economic Series, No. 16-06. Universidad Carlos III de Madrid. Verfügbar unter http://hdl.handle.net/10016/22880

Arens, A. K. & Möller, J. (2016). Dimensional comparisons in students' perceptions of the learning environment. Learning and Instruction, 42, 22–30. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2015.11.001

Arens, A. K. & Morin, A. J. S. (2016). Relations between teachers’ emotional exhaustion and students’ educational outcomes. Journal of Educational Psychology, 108(6), 800–813. https://doi.org/10.1037/edu0000105

Autorengruppe Bildungsberichterstattung. (2016). Bildung in Deutschland 2016. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration [Education in Germany 2016. An indicator-based report including an analysis of education and migration]. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag. https://doi.org/10.3278/6001820ew

Bredtmann, J., Otten, S. & Vonnahme, C. (2016). Der Einfluss linguistischer Diversität innerhalb von Schulklassen auf den Bildungerfolg von Schülern mit deutscher und nichtdeutscher Muttersprache [The influence of linguistic diversity within school classes on the educational success of students with German and non-German mother tongues] (RWI Materialien Heft 106). Essen: Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung. Verfügbar unter http://hdl.handle.net/10419/145993

Huebener, M., Kuger, S. & Marcus, J. (2016). Increased instruction hours and the widening gap in student performance (DIW Discussion Paper Nr. 1561). DIW Berlin.

Kretschmann, J., Vock, M., Lüdtke, O. & Gronostaj, A. (2016). Skipping to the bigger pond: Examining gender differences in students’ psychosocial development after early acceleration. Contemporary Educational Psychology, 46, 195–207. https://doi.org/10.1016/j.cedpsych.2016.06.001

Kriegbaum, K. & Spinath, B. (2016). Explaining Social Disparities in Mathematical Achievement: The Role of Motivation. European Journal of Personality, 30(1), 45–63. https://doi.org/10.1002/per.2042

Krohmer, K. (2016). Effekte der sprachlichen Komplexität von Mathematiktestaufgaben für Schülerinnen und Schüler mit niedrigem sozioökonomischen Status - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Freie Universität Berlin.

Lorenz, C.-V. (2016). A tree must be bent while it is young? The effect of age at school entrance on school performance in Germany - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Universität Mannheim.

Maluch, J. T., Neumann, M. & Kempert, S. (2016). Bilingualism as a resource for foreign language learning of language minority students? Empirical evidence from a longitudinal study during primary and secondary school in Germany. Learning and Individual Differences, 51, 111–118. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2016.09.001

Mok, S. Y., Martiny, S. E., Gleibs, I. H., Keller, M. M. & Froehlich, L. (2016). The Relationship between Ethnic Classroom Composition and Turkish-Origin and German Students' Reading Performance and Sense of Belonging. Frontiers in Psychology, 7, 1071. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2016.01071

Nikolaus, J. (2016). Soziale Ungleichheit im deutschen Bildungssystem: Welche herkunftsspezifischen Einflüsse auf die Lesekompetenz von 15-jährigen Schülerinnen und Schülern gibt es in Deutschland und haben sie sich im Zeitverlauf verringert? Eine Analyse der PISA-Daten im Zeitvergleich - Unveröffentlichte Masterarbeit. Universität Kassel.

Paetsch, J. (2016). Der Zusammenhang zwischen sprachlichen und mathematischen Kompetenzen bei Kindern deutscher und bei Kindern nicht-deutscher Familiensprache - Dissertation. Freie Universität Berlin.

Paetsch, J., Radmann, S., Felbrich, A., Lehmann, R. & Stanat, P. (2016). Sprachkompetenz als Prädiktor mathematischer Kompetenzentwicklung von Kindern deutscher und nicht-deutscher Familiensprache. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 48(1), 27–41. https://doi.org/10.1026/0049-8637/a000142

Reinders, H., Fresow, M. & Fresow, P. (2016). Kompetenzunterschiede und Bildungsgangwechsel bei Schülern mit Migrationshintergrund - Ergebnisse zur Vorhersage der Mathematikleistungen durch individuelle Voraussetzungen. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Forschungsvorhaben in Ankopplung an Large-Scale-Assessments (S. 4–22). Bielefeld: Bertelsmann.

Schoor, C. (2016). Utility of reading — Predictor of reading achievement? Learning and Individual Differences, 45, 151–158. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2015.11.024

Stöhr, S. C. (2016). Gender Effects on Achievement - Self-concept Relationships: Girls and Mathematics - Why not? - Unveröffentlichte Masterarbeit. Ludwig-Maximilians-Universität München.

Voß, H. (2016). Zum Einfluss der Schulpolitik der Bundesländer auf den Schulerfolg. Eine bildungsökonomische Analyse (Schriftenreihe Volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse Bd. 211). Hamburg: Verlag Dr. Kovac.

Winkler, T. (2016). Soziale Herkunft und schulischer Erfolg: Eine empirische Studie zur moderierenden Wirkung bildungspolitischer Maßnahmen - Unveröffentlichte Bachelorarbeit.

2015

Arens, A. K., Morin, A. J.S. & Watermann, R. (2015). Relations between classroom disciplinary problems and student motivation: Achievement as a potential mediator? Learning and Instruction, 39, 184–193. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2015.07.001

Arens, A. K. & Watermann, R. (2015). How an early transition to high-ability secondary schools affects students' academic self-concept: Contrast effects, assimilation effects, and differential stability. Learning and Individual Differences, 37, 64–71. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2014.11.007

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2015). Moderation primärer sozialer Disparitäten im Leseverständnis in Abhängigkeit vom wahrgenommenen Verhalten der Lehrkraft und der Klassenzusammensetzung. Zeitschrift für Bildungsforschung, 5(1), 51–72. https://doi.org/10.1007/s35834-014-0115-7

Korthals, R. A. (2015). Tracking Students in Secondary Education. Consequences for Student Performance and Inequality - Unveröffentlichte Dissertation. ROA Maastricht.

Kriegbaum, K., Jansen, M. & Spinath, B. (2015). Motivation: A predictor of PISA's mathematical competence beyond intelligence and prior test achievement. Learning and Individual Differences, 43, 140–148. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2015.08.026

Maluch, J. T., Kempert, S., Neumann, M. & Stanat, P. (2015). The effect of speaking a minority language at home on foreign language learning. Learning and Instruction, 36, 76–85. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2014.12.001

Plieninger, H. & Dickhäuser, O. (2015). The female fish is more responsive: gender moderates the BFLPE in the domain of science. Educational Psychology, 35(2), 213–227. https://doi.org/10.1080/01443410.2013.814197

Porsch, R. (2015). Unterscheiden sich Mathematiklehrkräfte an Grundschulen mit und ohne Fach-Lehrbefähigung hinsichtlich ihrer berufsbezogenen Überzeugungen? Ergebnisse aus TIMSS 2007. Mathematica didactica, 38, 5–36. Verfügbar unter http://www.mathematica-didactica.com/altejahrgaenge/md_2015/md_2015_Porsch_Mathematiklehrkraefte.pdf

Reinders, H., Fresow, P., Wixler, L., May, N., Endreß, J. & Fresow, M. (2015). KuBiS - Kompetenzunterschiede und Bildungsgangwechsel bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund : Abschlussbericht. TIB - Technische Informationsbibliothek Universitätsbibliothek Hannover. https://doi.org/10.2314/GBV:864354584

Schmid, C. (2015). Lernen von älteren oder Lernen durch jüngere Geschwister? Effekte der Geschwisterkonstellation auf die Lesekompetenz und Hausaufgabenhilfe in PISA 2000-E. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(3), 591–615. https://doi.org/10.1007/s11618-015-0635-5 

Schnell, I. (Hrsg.). (2015). Herausforderung Inklusion. Theoriebildung und Praxis. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Tressat, M., Böker, K., King, V. & Koller, H.-C. (2015). Vater-Sohn-Dynamiken im Kontext von Migration: Adoleszente Entwicklung und Bildungsverläufe am Beispiel von Söhnen aus italienischen Migrantenfamilien. In K. Bueschges (ed.), Bildung - Selbst(bild) - Geschlechterbilder (Internationale Frauen- und Genderforschung in Niedersachsen, Teilband 17, S. 249–277). Berlin: LIT.

2014

Debuschewitz, P. & Bujard, M. (2014). Determinanten von Bildungsdifferenzen in Deutschland: Lehren und Grenzen der PISA-Studie. Bildungsforschung, 11(1), 1–16.

Hauschildt, J. (2014). The effects of ability grouping within schools on educational outcomes - an empirical approach - Unveröffentlichte Masterarbeit. Universität Hamburg.

Kretschmann, J., Vock, M. & Lüdtke, O. (2014). Acceleration in elementary school: Using propensity score matching to estimate the effects on academic achievement. Journal of Educational Psychology, 106(4), 1080–1095. https://doi.org/10.1037/a0036631

Kriegbaum, K. (2014). Zur Wichtigkeit der Motivation als Prädiktor für die mathematische Kompetenz bei PISA 2003 und 2004 - Unveröffentlichte Masterarbeit. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Matysiak, J. C. (2014). Analyse der Reproduktion sozialer Ungleichheit bei der Wahl eines grundständigen Gymnasiums in Berlin - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Universität Potsdam.

Penk, C., Pöhlmann, C. & Roppelt, A. (2014). The role of test-taking motivation for students’ performance in low-stakes assessments: an investigation of school-track-specific differences. Large-scale Assessments in Education, 2(1), 271. https://doi.org/10.1186/s40536-014-0005-4

Tatsi, E. (2014). Essays in Social and Spatial Interactions - Dissertation. Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt, Main.

Urban, C. (2014). Unterschiede in der Hausaufgabenbewältigung bei Kindern mit und ohne Zuwanderungshintergrund - Unveröffentlichte Masterarbeit. Humboldt-Universität zu Berlin.

2013

Bachsleitner, A. (2013). Welchen Einfluss hat die Zusammensetzung der Schülerschaft auf die Schulleistung im Lesen und in Mathematik - Unveröffentlichte Masterarbeit. Universität zu Köln.

Horschig, K. (2013). Die Bedeutung des Zusamenhangs von Selbstkonzept und Motivation für die Schulleistungen hochbegabter Underachiever - Unveröffentlichte Masterarbeit. Technische Universität Berlin.

Kiss, D. (2013). Are immigrants and girls graded worse? Results of a matching approach. Education Economics, 21(5), 447–463. https://doi.org/10.1080/09645292.2011.585019

Kiss, D. (2013). The impact of peer achievement and peer heterogeneity on own achievement growth: Evidence from school transitions. Economics of Education Review, 37, 58–65. https://doi.org/10.1016/j.econedurev.2013.08.002

Knüll, B. (2013). Die Verteilung von Leseleistungen zwischen den Bundesländern: Kompositionseffekte und die Rolle der Gesamtschulen - Unveröffentlichte Seminararbeit. Universität Mannheim.

Lenkeit, J. (2013). Effectiveness measures for cross-sectional studies: a comparison of value-added models and contextualised attainment models. School Effectiveness and School Improvement, 24(1), 1–25. https://doi.org/10.1080/09243453.2012.680892

Lüdemann, E. & Schwerdt, G. (2013). Migration background and educational tracking. Journal of Population Economics, 26(2), 455–481. https://doi.org/10.1007/s00148-012-0414-z

Meissner, M. (2013). Die Rolle motivationaler und personaler Faktoren für die schulischen Leistungen türkischstämmiger Schülerinnen und Schüler - Unveröffentlichte Masterarbeit. Technische Universität Berlin.

Nikolai, R. & Helbig, M. (2013). Schulautonomie als Allheilmittel? Über den Zusammenhang von Schulautonomie und schulischen Kompetenzen der Schüler. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16(2), 381–403. https://doi.org/10.1007/s11618-013-0359-3

Wolff, C. A. (2013). Education, Development and Labor Markets - Dissertation. Stockholm School of Economics Göteborg.

2012

Berkemeyer, N., Bos, W. & Manitius, V. (2012). Chancenspiegel. Zur Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme. Gütersloh: Bertelsmann.

Faber, S. (2012). Der Einfluss des Fernsehkonsums auf die Lesekompetenz von Jugendlichen in Deutschland. Eine Sekundäranalyse der PISA-Daten - Unveröffentlichte Masterarbeit. Universität Leipzig.

Fresow, M., Rettich, P., Gniewosz, B. & Reinders, H. (2012). Individuelle Bedingungen für erfolgreiche Bildungskarrieren bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 7(4), 473–480. Verfügbar unter http://www.budrich-journals.de/index.php/diskurs/article/view/10387/8957

Groeneveld, I. (2012). Moderation primärer und sekundärer sozialer Disparitäten schulischer Erfolge - Dissertation. Humboldt-Universität zu Berlin.

Haller, S. (2012). Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Kompetenzentwicklung von Grundschülern. Eine Panelanalyse - Unveröffentlichte Masterarbeit. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg.

Helbig, M. & Leuze, K. (2012). Ich will Feuerwehrmann werden! KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64(1), 91–122. https://doi.org/10.1007/s11577-012-0154-9

Homuth, C. (2012). Der Einfluss des achtjährigen Gymnasiums auf den Kompetenzerwerb. Bamberg Graduate School of Social Sciences Working Paper.

Jungbauer-Gans, M., Lohmann, H. & Katharina Spieß, C. (2012). Bildungsungleichheiten und Privatschulen in Deutschland. In R. Becker & H. Solga (Hrsg.), Soziologische Bildungsforschung (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderhefte, Bd. 52, S. 64–85). Wiesbaden: Springer Fachmedien. https://doi.org/10.1007/978-3-658-00120-9_3

Kretschmann, J. (2012). Academic Achievement after Acceleration in Elementary School. Using Propensity Score Matching to Estimate Causal Effects - Unveröffentlichte Diplomarbeit. Humboldt-Universität zu Berlin.

Legewie, J. (2012). Die Schätzung von kausalen Effekten. Überlegungen zu Methoden der Kausalanalyse anhand von Kontexteffekten in der Schule. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 64(1), 123–153. https://doi.org/10.1007/s11577-012-0158-5

Legewie, J. & DiPrete, T. A. (2012). School Context and the Gender Gap in Educational Achievement. American Sociological Review, 77(3), 463–485. https://doi.org/10.1177/0003122412440802

Prokic-Breuer, T. & Dronkers, J. (2012). The high performance of Dutch and Flemish 15-year-old native pupils: explaining country differences in math scores between highly stratified educational systems. Educational Research and Evaluation, 18(8), 749–777. https://doi.org/10.1080/13803611.2012.727359

2011

Altland, P. (2011). Geschlechtsspezifische Leistungsunterschiede in der Grundschule - eine längsschnittliche Analyse der Lesekompetenz - Unveröffentlichte Masterarbeit. Freie Universität, Berlin.

Becker, R. (2011). Integration von Migranten durch Bildung und Ausbildung – theoretische Erklärungen und empirische Befunde. In R. Becker (Hrsg.), Integration durch Bildung (Bd. 46, S. 11–36). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-93232-3_1

Becker, R. & Beck, M. (2011). Migration, Sprachförderung und soziale Integration. Eine Evaluation der Sprachförderung von Berliner Schulkindern mit Migrationshintergrund anhand von ELEMENT-Panel-Daten. In R. Becker (Hrsg.), Integration durch Bildung (Bd. 46, S. 121–137). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-93232-3_6

Becker, R. & Schubert, F. (2011). Die Rolle von primären und sekundären Herkunftseffekten für Bildungschancen von Migranten im deutschen Schulsystem. In R. Becker (Hrsg.), Integration durch Bildung (Bd. 46, S. 161–194). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-93232-3_8

Georg, W. (2011). Soziale Ungleichheit und kulturelles Kapital in der PISA-2000-Studie. Eine latente Klassen-Analyse. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 31, 393–408.

Groeneveld, I., Knigge, M. & Robitzsch, A. (2011). Soziale Disparitäten und Schutzfaktoren bei Schülerinnen und Schülern in der Primarstufe. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58(4), 268–279. https://doi.org/10.2378/peu2011.art17d

Lessau, M. (2011). Analyse des Zusammenhangs zwischen familiärer Umgebung und der schulischen Leistung von Grundschülern - Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Universität Hamburg.

Neugebauer, M., Helbig, M. & Landmann, A. (2011). Unmasking the Myth of the Same-Sex Teacher Advantage. European Sociological Review, 27(5), 669–689. https://doi.org/10.1093/esr/jcq038

Neugebauer, M. & Hadjar, A. (2011). Werden Jungen von Lehrerinnen bei den Übergangsempfehlungen für das Gymnasium benachteiligt? Eine Analyse auf Basis der IGLU-Daten. In A. Hadjar (Hrsg.), Geschlechtsspezifische Bildungsungleichheiten (S. 235–260). Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-92779-4_10

Ponomarenko, V. (2011). Determinanten der Bildungsaspirationen von jugendlichen Migranten in Deutschland - Unveröffentlichte Diplomarbeit. Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Schlicht, R. (2011). Determinanten der Bildungsungleichheit. Die Leistungsfähigkeit von Bildungssystemen im Vergleich der deutschen Bundesländer. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-92626-1

Szczesny, M. & Watermann, R. (2011). Differenzielle Einflüsse von Familie und Schulform auf Leseleistung und soziale Kompetenzen. Journal for Educational Research Online, 3(1), 168–193. Verfügbar unter https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0111-opus-46879

2010

Deininger, V. (2010). Messung der Fähigkeit zum selbstregulierten Lernen bei Auszubildenden des Berufsfeldes Elektroniker in Baden-Württemberg - Unveröffentliche Masterarbeit. Pädagogische Hochschule Heidelberg.

Han, M. (2010). Soziale Ungleichheit elterlicher Bildungspräferenzen. Eine Analyse des Übergangs von der Grundschule in die weiterführenden Schulformen des Sekundarbereichs I auf Basis einer Verknüpfung von akteurszentrierter und institutioneller Perspektive - Masterarbeit. Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Hegelow, M. (2010). Vorhersage der Leistungsvarianz auf Schulebene durch das Konstrukt erwartungswidriger Leistungen - Unveröffentliche Diplomarbeit. Freie Universität Berlin.

Helbig, M. (2010). Neighborhood does matter! Soziostrukturelle Nachbarschaftscharakteristika und Bildungserfolg. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 62(4), 655–679. https://doi.org/10.1007/s11577-010-0117-y

Helbig, M. (2010). Sind Lehrerinnen für den geringeren Schulerfolg von Jungen verantwortlich? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 62(1), 93–111. https://doi.org/10.1007/s11577-010-0095-0

Kiss, D. (2010). Are immigrants graded worse in primary and secondary education? Evidence for German schools (Ruhr economic papers vol. 223). Essen: RWI. Retrieved from http://hdl.handle.net/10419/45331

Kleeberger, F. (2010). Bildung im Elementarbereich. Institutionelle Rahmenbedingungen und Effekte vorschulischer Kinderbetreuung - Unveröffentlichte Diplomarbeit. Ludwig-Maximilians-Universität München.

Lüdemann, E. & Schwerdt, G. (2010). Migration Background and Educational Tracking: Is there a Double Disadvantage for Second-Generation Immigrants? (CESifo Working Paper Nr. 3256).

Lüdemann, E. & Schwerdt, G. (2010). Zuwanderer der zweiten Generation: Im deutschen Schulsystem doppelt benachteiligt?, (64), 19–25. Verfügbar unter http://hdl.handle.net/10419/164923

Penk, C. (2010). Effekte von Varianzheterogenität bei der Erzeugung von Plausible Values im Rasch-Modell. Eine Simulationsstudie - Unveröffentlichte Masterarbeit. Humboldt-Universität zu Berlin.

Schubert, F. & Becker, R. (2010). Social inequality of reading literacy. Research in Social Stratification and Mobility, 28(1), 109–133. https://doi.org/10.1016/j.rssm.2009.12.007

Wößmann, L. & Piopiunik, M. (2010). Volkswirtschaftliche Folgekosten unzureichender Bildung. Eine makroökonomische Projektion. In K. Hurrelmann & G. Quenzel (Hrsg.), Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten (S. 463–473). Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften.

2009

Rauschenbach, T., Betz, T., Borrmann, S., Müller, M., Pothmann, J., Prein, G. et al. (2009). Prekäre Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen - Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe. Expertise zum 9. Kinder- und Jugendbericht des Landes Nordrhein-Westfalen. Dortmund: Forschungsverbund DJI TU Dortmund. Verfügbar unter http://www.aba-fachverband.org/fileadmin/user_upload/user_upload%202010/berichte/Expertise_Rauschenbach_9.KJB_NRW.pdf; https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0111-pedocs-118365

Woessmann, L. & Piopiunik, M. (2009). Was unzureichende Bildung kostet. Eine Berechnung der Folgekosten durch entgangenes Wirtschaftswachstum; [wirksame Bildungsinvestitionen]. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Verfügbar unter https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Presse/imported/downloads/xcms_bst_dms_30242_31113_2.pdf

2008

Hinz, T. & Groß, J. (2008). Der Einfluss sozialer Herkunft und des Migrationshintergrunds unter Berücksichtigung von Schulmerkmalen auf Bildungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern in Bayern. Forschungsbericht. Verfügbar unter http://www.sepp-duerr.de/wp-content/uploads/2015/08/080918-Bildungsstudie.pdf

2007

Puhani, P. A. & Weber, A. M. (2007). Does the early bird catch the worm? Empirical Economics, 32(2-3), 359–386. https://doi.org/10.1007/s00181-006-0089-y

2006

Becker, R. & Schubert, F. (2006). Soziale Ungleichheit von Lesekompetenzen. Eine Matching-Analyse im Längsschnitt mit Querschnittsdaten von PIRLS 2001 und PISA 2000. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 58(2), 253–284. https://doi.org/10.1007/s11575-006-0055-0

ohne Jahr

Raphael Koßmann. Der sonderpädagogische Förderbedarf im Lernen im Spiegel einer deutschlandweiten Ländervergleichsstudie. In vds-Hessen im Verband Sonderpädagogik (Hrsg.), Behindertenpädagogik (Bd. 1, S. 47–73). Vierteljahresschrift für Praxis, Forschung und Lehre. Gießen: Psychosozial-Verlag. Verfügbar unter https://www.psychosozial-verlag.de/catalog/product_info.php/cPath/4000_4930/products_id/8310

PDF Übersicht des Publikationsoutputs